Hochalm


roBerge.de

Klettersteige (Bayern · Vorarlberg · Tirol · Salzburg)

»92 Klettersteige zwischen Rhein und Salzach«


Autor / Autoren:

»Werner, Paul / Huttenlocher, Thomas«


Buchbild

Beschreibung:

Die bereits 9. Auflage des Klettersteigführers zum Alpengebiet zwischen Rhein und Salzburg bietet auf 272 Seiten die detaillierte Beschreibung von 92 Klettersteigen.

Der Führer enthält neben vielen traditionellen Felswegen auch steile, anstrengende Sportklettersteige der neueren Generation, zum Beispiel den anspruchsvollen »Königsjodler« am Hochkönig oder den Pidinger Klettersteig auf den Hochstaufen. Auch talnahe Fun-Klettersteige wie der »Crazy Eddy« fehlen nicht. In die vollständig überarbeitete 9. Auflage wurden zudem neue, meist rassige Klettersteige wie der Mauerläufersteig am Bernadeinkopf, der Adlerklettersteig am Karkopf, der Naturpark-Klettersteig Nasenwand oder der »Leoganger Süd« aufgenommen.

Normalwege mit kurzen gesicherten Stellen und verfallene Steige sind in diesem Führer bewusst ausgeklammert, um ihn nicht mit enttäuschenden Touren zu überfrachten. Die ausgewählten Touren sind alle detailliert beschrieben, hervorragend illustriert und mit Routeneinträgen in Wanderkärtchen versehen. Eine farbige Schwierigkeitsmarkierung ermöglicht dem Klettersteigfreund eine rasche Orientierung, in der Einführung erfährt er alles Wissenswerte über Ausrüstung und Sicherung. Wem die »echte« Kletterei in höheren Schwierigkeitsgraden verschlossen ist, wer aber trotzdem jene Faszination genießen will, die von senkrechten Wänden, von Türmen, Graten und Kaminen ausgeht, der ist mit diesem Klettersteigführer ausgezeichnet bedient. Er enthält alle lohnenden Klettersteige zwischen Rätikon und Hohen Tauern, zwischen den Bayerischen Alpen und dem Alpenhauptkamm.

Neben dem ebenfalls im Bergverlag Rother erschienenen »Klettersteigatlas Alpen« ein absolutes Muss für jeden Klettersteigliebhaber!

272 Seiten mit 128 Farbabbildungen, 85 Wanderkärtchen im Maßstab 1:25.000, 1:50.000 und 1:75.000, zwei Übersichtskarten im Maßstab 1:800.000, Format 11,5 x 16,5 cm, kartoniert mit Polytex-Laminierung, EAN 9783763330942


Inhaltsverzeichnis:

Vorwort:

Im Jahre 1971 erschien im Bergverlag Rother die erste Auflage eines Führers, in dem die schönsten Klettersteige der Dolomiten vorgestellt wurden. Längst gilt dieser Auswahlführer als Urahn einer Reihe von Klettersteigführern und Bildbänden. Obwohl damals in Tirol und Bayern nur ein bescheidenes Angebot an Klettersteigen bestand, gab mir der Bergverlag Rother schon 1974 die Möglichkeit, diese Steige in einem zweiten Auswahlführer dieser Art zusammenzufassen.

Die Auswahl umfasst mittlerweile 92 Touren zwischen Rhein und Salzach, von West nach Ost in Gebirgsgruppen geordnet und beschrieben, mit Farbbildern und Kartenausschnitten ausgestattet. Da mittlerweile auch nördlich des Alpenhauptkamms kein Mangel mehr an »richtigen« Klettersteigen herrscht, wurde darauf verzichtet, Normalwege mit kurzen gesicherten Stellen und verfallene Steige aufzunehmen und ihn dadurch mit untypischen Touren zu überfrachten. Nichts an Reiz verloren haben die großartigen, historischen Eisenwege über die höchsten Gipfel Deutschlands – Zugspitze und Watzmann: Gerade diese Klettersteige, die zu den ältesten überhaupt gehören, zählen heute nicht nur zu den Denkmälern des Klettersteigalpinismus, sondern zu den lohnendsten und spannendsten Unternehmungen dieser Art im nördlichen Alpenraum. Beliebt sind auch die gesicherten Höhenwege und »Panorama-Klettersteige« geworden, unter denen der Heilbronner Weg als Urahn und der Arlberger Klettersteig als rassiger »Klassiker« gelten. Ein neuer Trend sind die Sportklettersteige« in Tal-, Hütten- oder Seilbahnnähe – nicht ein Gipfel, allein der Weg ist hier das Ziel.

Wer ohne »echte« Kletterei in höheren Schwierigkeitsgraden jene Faszination genießen will, die von senkrechten Wänden, von Türmen, Graten und Kaminen ausgeht, dem vermitteln Klettersteige eine beglückende Möglichkeit, alpines Erleben mit höchstem Landschaftsgenuss zu verbinden und dabei Risiken gering zu halten.

München, im Frühjahr 2004
Paul Werner

Nachdem ich bereits 2009 bei der Überarbeitung des »Rother Klettersteigatlas Alpen« mitwirken durfte, wurde mir jetzt auch hier die Ehre zuteil, die Arbeit meines sehr geschätzten Vorgängers weiterzuführen. Da seit der letzten Auflage doch schon wieder vier Jahre vergangen sind und in diesem Zeitraum viele neue, zum Teil sehr schöne Klettersteige errichtet wurden, habe ich den Klettersteigführer nicht nur auf den neuesten Stand gebracht, sondern auch einige »in die Jahre gekommene« Touren durch neuere ersetzt.

Oberhaching, im Sommer 2011
Thomas Huttenlocher




Einführung

Schwierigkeitsbewertung von Klettersteigen

Sicherheit

Rätikon
01 | Drei-Schwestern-Steig und Fürstensteig
02 | Gesicherter Steig über die Hohen Köpfe, 1928 m
03 | Liechtensteiner Höhenweg auf die Schesaplana, 2965 m
04 | Gesicherter Steig auf den Saulakopf, 2517 m
05 | Zimbajochsteig und Klettersteig über die Neyerscharte
06 | Bergführer-Übungsklettersteig im Brandnertal

Bregenzerwaldgebirge
07 | Via Örfla, Via Kessi und Via Kapf auf die Kapfwand, 1153 m
08 | Über Binnelgrat und Valüragrat auf den Hohen Freschen

Silvretta
09 | Klettersteig über den Kleinen Litzner, 2783 m

Samnaungruppe
10 | Klettersteig auf die Greitspitze, 2871 m

Allgäuer Alpen
11 | Heilbronner Weg und Hohes Licht, 2651 m
12 | Mindelheimer Klettersteig über die Schafalpenköpfe, 2320 m
13 | Hindelanger Klettersteig über den Westlichen Wengenkopf
14 | Hohe Gänge zwischen Rotspitz und Breitenberg
15 | Bäumenheimer Weg auf den Hochvogel, 2592 m
16 | Rote Flüh und Friedberger Klettersteig zum Schartschrofen
17 | Klettersteig durch die Nordwand der Lachenspitze, 2126 m
18 | Salewa-Klettersteig auf den Iseler, 1876 m

Lechtaler Alpen
19 | Arlberger Klettersteig über die Weißschrofenspitze, 2752 m
20 | Klettersteige über das Karhorn, 2416 m
21 | Augsburger Höhenweg über den Dawinkopf, 2968 m
22 | Imster Klettersteig auf den Maldonkopf, 2630 m
23 | Gesicherter Steig auf die Vordere Platteinspitze, 2562 m

Ötztaler Alpen
24 | Tiroler Weg auf die Plamorder Spitze, 2982 m
25 | Jubiläumsklettersteig »Lehner Wasserfall«
26 | Klettersteig Reinhard Schiestl über die Burgsteiner Wand

Ammergauer Alpen
27 | Klettersteig-Lehrpfad »Gelbe Wand«
28 | Klettersteig auf das Ettaler Manndl, 1633 m

Wetterstein
29 | Über Alpspitz-Ferrata und Mathaisenkar auf die Alpspitze
30 | Mauerläufersteig auf den Bernadeinkopf, 2143 m
31 | Klettersteig vom Höllental auf die Zugspitze, 2962 m
32 | Klettersteig von der Wiener Neustädter Hütte auf die Zugspitze
33 | Gesicherter Steig auf die Riffelscharte, 2161 m
34 | Hermann-von-Barth-Weg auf die Partenkirchener Dreitorspitze

Mieminger Kette
35 | Klettersteig Crazy Eddy am Fuße des Simmering
36 | Seebener Klettersteig und Hoher Gang zum Seebensee
37 | Vorderer Tajakopf Westkante, 2450 m
38 | Klettersteig auf die Südliche Wankspitze, 2209 m
39 | Adlerklettersteig auf den Karkopf, 2469 m

Karwendel
40 | Mittenwalder Klettersteig und Westliche Karwendelspitze
41 | Brendlsteig zu Ödkarspitzen und Birkkarspitze, 2749 m
42 | Zirler Klettersteig auf die Erlspitze, 2405 m
43 | Kaiser-Max-Klettersteig durch die Martinswand auf 850 m Höhe
44 | Innsbrucker Klettersteig und Julius-Pock-Weg
45 | Klettersteige auf Großen Bettelwurf und Kleinen Bettelwurf
46 | Klettersteig auf Lamsenspitze, 2508 m, und Hochnissl, 2547 m

Stubaier Alpen
47 | Über den Wilhelm-Oltrogge-Weg zum Hochreichkopf, 3010 m
48 | Lustige-Bergler-Steig und Gsallerweg an der Marchreisenspitze
49 | Schlicker Klettersteig auf die Große Ochsenwand, 2700 m
50 | Panorama-Klettersteig über den Wetzsteinschrofen, ca. 2255 m
51 | Grat auf die Rinnenspitze, »Edelweiß« und »Höllenrachen«
52 | Klettersteig Nürnberger Hütte
53 | Klettersteig Fernau auf den Egesengrat, 2631 m
54 | Klettersteige Elferspitze, Westlicher Elferturm und Elferkofel
55 | Klettersteig auf die llmspitze, 2692 m

Tuxer Voralpen
56 | Klettersteig auf den Glungezer, 2678 m

Zillertaler Alpen
57 | Klettersteig auf die Gerlossteinwand, 2166 m
58 | Klettersteige »Huterlaner« und »Zimmereben« über Mayrhofen
59 | Naturpark-Klettersteig Nasenwand, höchster Punkt 1450 m

Rofan
60 | Achenseer Fünf-Gipfel-Klettersteig
61 | Nordanstieg auf den Guffert, 2195 m

Wilder Kaiser
62 | Widauersteig auf den Scheffauer, 2111 m
63 | Gamsängersteig auf die Ellmauer Halt, 2344 m
64 | Rote-Rinn-Scharte und Kaiserschützensteig auf die Ellmauer Halt
65 | Eggersteig und Steinerne Rinne auf die Hintere Goinger Halt
66 | Kufsteiner Klettersteig auf das Vordere Gamskarköpfl, 1975 m

Zahmer Kaiser
67 | Gesicherter Steig auf die Pyramidenspitze, 1997 m
68 | Übungsklettersteige am Stripsenkopf, 1807 m

Kitzbüheler Alpen
69 | Klettersteig »Henngrat« auf die Henne, 2078 m
70 | Klettersteig auf den Tristkogel, 2095 m

Loferer Steinberge
71 | Über den Nuaracher Höhenweg zum Mitterhorn, 2506 m
72 | Klettersteig Nacketer Hund auf das Mitterhorn, 2506 m
73 | Klettersteige »Leoganger Süd« und »Leoganger Nord«

Chiemgauer Alpen
74 | Kletterarena Kaiserwinkl an der Harauer Spitze, 1117 m
75 | Klettersteig »s'Schuastagangl« auf die Steinplatte, 1869 m
76 | Pidinger Klettersteig auf den Hochstaufen, 1771 m

Berchtesgadener Alpen
77 | Klettersteig auf das Wagendrischlhorn, 2251 m
78 | Gesicherte Überschreitung der Schärtenspitze, 2153 m
79 | Über den Mannlgrat auf den Hohen Göll, 2522 m
80 | Berchtesgadener Hochthronsteig auf den Untersberg, 1973 m
81 | Isidor-Klettersteig auf den Grünstein, 1304 m
82 | Klettersteig über den Grat des Watzmanns, 2713 m
83 | Wildentalsteig und Südanstieg auf das Persailhorn, 2347 m
84 | Gesicherter Steig auf die Schönfeldspitze, 2653 m
85 | Mooshammersteig auf den Hochseiler, 2793 m
86 | Gesicherter Südanstieg über das Birgkar auf den Hochkönig
87 | Klettersteig auf den Grandlspitz, 2307 m
88 | Klettersteig »Königsjodler« auf Hohen Kopf und Hochkönig

Salzburg Stadt
89 | Klettersteig »City Wall« am Kapuzinerberg in Salzburg

Venedigergruppe
90 | Klettersteig auf die Rote Saile und Steig zur Kreuzspitze

Granatspitzgruppe
91 | Kristall-Klettersteig an der Seewand, ca. 2400 m

Glocknergruppe
92 | Gleiwitzer Höhenweg auf den Hohen Tenn, 3368 m

Stichwortverzeichnis


Aus dem Inhalt:


Wie von den Rother-Wanderführern gewohnt, gibt es zu jeder Klettersteig-Beschreibung eine Karte, Fotos und viele Hinweise wie Gehzeiten, Schwierigkeit, Einkehrmöglichkeiten und Sehenswertes. So wie hier z. B. die Beschreibung des Pidinger Klettersteigs auf den Hochstaufen in den Chiemgauern.

 


Übersichtskarte

 

Beispieltour "Pidinger Klettersteig" als pdf-Download


Weiterführende Links:

Verlag:Bergverlag Rother, D-82041 Oberhaching, Bestellung direkt auf der Homepage des Verlags möglich.
Amazon:Bestell-und Preis-Information