Frozen Church


roBerge.de

Seekarlspitze

»Mit Abstecher auf den kleinen Übungs-Klettersteig«


Der Klettersteig auf die Seekarlspitze ist ein Teil des Achenseer 5-Gipfel-Klettersteiges, der sich über die 2000er Haidachstellwand, Rosskopf, Seekarlspitze, Spieljoch und Hochiss zieht. Im Verhältnis zum Anstieg (ca. 1,5 Stunden) ist der Klettersteig auf die Seekarlspitze mit einer Dauer von 20 Minuten fast zu kurz. Doch lässt er sich bequem mit den anderen Klettersteigen dieses Gebietes verbinden, gern wird er mit dem Rosskopf kombiniert. Aber auch wenn man nur den einen Gipfel besteigen will, ist es den Aufstieg aufgrund der landschaftlichen Schönheit dieses Gebietes wert. Allerdings wird man an schönen Sommertagen, insbesondere während der Urlaubszeit, nie alleine sein.

Wer sich das erste Mal auf einen Klettersteig wagt, kann während des Aufstiegs einen Abstecher zu dem Übungsklettersteig unternehmen, den wir in dieser Beschreibung ebenfalls kurz streifen.


Ergänzung vom 24.09.2012:

Wichtiger Hinweis zum Achenseer 5-Gipfel-Klettersteig:
Der Steigverlauf auf die Seekarlspitze ist im oberen Bereich vor einigen Jahren verlegt worden. Der Bohrstaub war heute noch an der Wand zu sehen. Durch die Routenänderung hat sich auch der Schwierigkeitsgrad wesentlich verändert. Das Stahlseil führt jetzt durch eine steile, plattige Wand ohne Tritte, die mit mindestens C/D bewertet werden kann; der vorherige Gipfelausstieg war mit B/C (mäßig schwierig) bewertet! Es ist leider nirgendwo ein Hinweis darauf zu finden, weswegen kurz nach der Änderung schon mehrere Leute dann an dieser Stelle gescheitert sind und umdrehen mussten.

Blick von Süden auf die Rossköpfe (Bildmitte) und links daneben die Seekarlspitze. Ein Teil der Nordostwand, über welche der Klettersteig verläuft, ist rechts unterhalb des Gipfels gut zu erkennen.


Kurzinfo:

Region:Brandenberger Alpen / Rofan
Tourenart:Klettersteig (mittel)  
Erreichte Gipfel:Seekarlspitze 2261 m
Dauer:5 Stunden, davon 10 Min. im Übungsklettersteig und 20 Min. im Klettersteig der Seekarlspitze.
Beste Jahreszeit:Mai bis Oktober
Touristinfo:Achensee

Anforderung:

Höhenunterschied:670 m (davon Übungsklettersteig 50 hm und Klettersteig auf die Seekarlspitze 70 hm)
Streckenlänge:6 km (davon Übungsklettersteig 70 m und Klettersteig Seekarlspitze 240 m)
Schwierigkeit:schwer
Bis zum Einstieg befindet man sich auf einfachen Bergwegen, die gelegentlich etwas Trittsicherheit erfordern.
Der Übungsklettersteig weist zu Beginn eine C-Stelle, ansonsten A und B auf.
Der Klettersteig auf den Gipfel der Seekarlspitze ist mit bis zu C/D zu bewerten. Wer Angst vor großen Höhen (bzw. Tiefen ) hat, wird sich gleich zu Beginn überlegen, ob er den Steig begehen begehen will. Denn hier gilt es, die eindrucksvolle, steile Nordostwand des Gipfels zu queren. Danach folgen weitere Schwierigkeiten von A/B bis C.
Der Abstieg zur Erfurter Hütte findet wieder auf gut begehbaren, einfachen Bergwegen statt.
Orientierung: Der Weg ist (bis auf den Abzweiger zum Übungsklettersteig) immer gut beschildert.
Kinder:nur für größere Kinder
Kinderwagen geeignet:Nein

Einkehrmöglichkeit:

Mauritzalm:
Link zur Hütte ...mehr Info, hier klicken

Erfurter Hütte:
geöffnet Weihnachten bis Ostern und Pfingsten bis Mitte Oktober, kein Ruhetag
Wintersaison bis Ostern 2013 (falls Wetter es zulässt)
Link zur Hütte ...mehr Info, hier klicken

Hinweis: Da wir die Öffnungszeiten, Übernachtungshinweise, etc. oft aus dritter Hand erhalten, kann es immer wieder vorkommen, dass die hier veröffentlichten Daten nicht mehr ganz aktuell sind. Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte sich bitte vor Beginn einer Tour direkt bei der Hütte informieren (Telefon / Homepage).


Startpunkt:

Erfurter Hütte / Gipfelstation Rofan-Bahn, 1834m


GPS-Wegpunkt:

N47 25.482 E11 45.076  [@google-maps]

Umweltfreundliche Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

Bahnhof Jenbach (zwischen Innsbruck und Kufstein). Von dort mit dem Linienbus oder Taxi nach Maurach (4 km).
Vom Bahnhof Tegernsee mit dem Taxi oder - seit September 03 neu - mit dem Bus Linie 9550 über Kreuth, Achenkirch nach Maurach.
Infos und Fahrpläne unter www.rvo-bus.de

Mit dem Pkw:

Mautfreie Anreise über das Tegernseetal, von München kommend bis zur Autobahnausfahrt Holzkirchen. Von dort über den Tegernsee und Achenpaß (941 m) zur Staatsgrenze und weiter am Achensee entlang bis Maurach.
Oder über die Inntalautobahn bis zur Ausfahrt Wiesing-Achensee-Zillertal. Von dort über die Achenseebundesstraße B 181 bis Maurach (10 km).


Ab Rosenheim: 80 Km / 0:55 Std
Ab München: 140 Km / 1:20 Std
Ab Bad Tölz: 55 Km / 0:50 Std
Ab Salzburg: 150 Km / 1:30 Std


Information:

Die Erfurter Hütte im Besitz der AV-Sektion Ettlingen, ist Ausgangspunkt vieler Wanderungen im Rofan-Stock. Man erreicht sie am besten über die Rofan-Seilbahn, deren Gipfelstation direkt neben der Hütte steht.
Zu Fuß ab Maurach über die Buchauer Alm, ca. 2,5 Std.

Tourenplaner / Online-Fahrpläne:

hier klicken


Tourenbeschreibung:

Erfurter Hütte / Gipfelstation Rofan-Bahn, 1834m


Erfurter Hütte - Übungsklettersteig (20 Min.):
Von der Erfurter Hütte aus wandern wir nordwärts auf dem gut breiten Weg und biegen nach der Mauritzalm rechts ab. Nach einer kleinen Senke rechts vorbei an den südöstlichen Grashängen des imposanten Gschöllkopfes (rechts von unten gesehen). Danach folgt eine Steilstufe, auch Grubastieg genannt. Noch bevor man durch diese steil aufsteigt, zweigt links ein gut sichtbarer, aber nicht beschilderter Pfad in die Rinne östlich des Gschöllkopfes ab.  Auf diesem gehen wir ca. 200 Meter und erreichen rechter Hand die Einstiegsstelle des Übungsklettersteiges. Dieser ist (bis auf die B/C-Stelle gleich zu Beginn) relativ harmlos, die Ausstiegsstelle wird nach spätestens 10 Minuten erreicht (ca. 50 Höhenmeter).

Übungsklettersteig - Seekarlspitze:
Von der Ausstiegsstelle gehen wir zuerst einige Meter durch eine Latschengasse und halten uns dann links, um auf der Nordseite der Klettersteigwand durch einen steilen Latschenpfad wieder zurück zum Einstieg und anschließend zur Abzweigung bei der Grubasteige zu gelangen. In diese biegen wir links ein und steigen über diese empor, bis wir nach einer weiteren, kurzen Steilstufe einen Flachbereich erreichen. Hier bietet sich unserem Auge der erste Blick auf die Seekarlspitze und rechts davon die Roßköpfe. Wir befinden uns bei einer Wegegegabelung. Wir nehmen den linken Weg in Richtung Seekarspitze oder Rofanspitze und wandern, zuerst kurz absteigend durch eine Senke, dann wieder aufsteigend bis zur Grubascharte auf 2102 m. Hier gabelt sich wieder der Weg, und wir halten uns links, unter den Rossköpfen hindurch bis zu dem markanten Sattel  zwischen Rosskopf (=Abstieg des Rosskopf Klettersteiges) und der Seekarlspitze. Hier befindet sich bei einer Hinweistafel der Einstieg.
 
Aufstieg zum Gipfel:
Die Zeit im Klettersteig beträgt nicht mehr als 20 Minuten. Kurz nach der tafel beginnt die Querung der Nordwand (B und B/C), anschließend folgt ein Band (A), welches bis zu einem Kamin (B) führt. Nach dem Kamin befinet man sich bereits an der steilen Wand, die über Bügel bis zum Gipfelkreuz führt (B/C).

Abstieg zur Erfurter Hütte:
Auf dem gut beschilderten Wanderweg hinunter bis zur Einstiegsstelle des Klettersteigs, von dort weiter auf dem bekannten Aufstiegsweg.

Abstiegsalternative über das Spieljoch:
Auf dem gut beschilderten Weg zuerst südlich, dann westlich hinunter in Richtung Spieljoch. Nach der Senke zwischen Seekarlspitze und Spieljoch auf dem teilweise versichertern Steig (A) bis hinauf zum Gipfel des Spieljochs. Von hier führt der Abstiegsweg in Richtung Gschöllkopf, an diesem wandern wir links vorbei bis zur Erfurter Hütte an der Bergstation.


Topo des Klettersteigs auf die Seekarlspitze:


Flora und Fauna:

Wie im nahezu gesamten Bereich des zentralen Rofan-Stocks kann man hier immer wieder Murmeltiere hören und beobachten.
Neben vielen bekannten Alpenblumen trifft man hier immer wieder das Edelweiss an, z.B. auf dem Klettersteig zur Seekarlspitze.


Literatur:

Wanderführer:Wochenendtouren Bayerische Alpen
zwischen Oberstdorf und Bechtesgaden
von Baumann, Franziska und Sommer, Antje
Biografie:Hias Rebitsch
Der Berg ist nicht alles: Kletterpionier, Freigeist, Höhenarchäologe
von Dr. Wolfgang Rebitsch und Horst Höfler
Klettersteig-Führer:Klettersteige (Bayern · Vorarlberg · Tirol · Salzburg)
92 Klettersteige zwischen Rhein und Salzach
von Werner, Paul / Huttenlocher, Thomas

GPS-Daten:

Die Dateien enthalten auch den Abstecher zum Übungsklettersteig.

Bitte verwendet nie die Tracks ohne betreffendes Kartenmaterial für das dazugehörige Gebiet. Die GPS-Daten sollen nur als zusätzliche Unterstützung verwendet werden.


noscript>

Zum Anzeigen der Karte wird Javascript benötigt.

Download Bedingungen

Unsere GPS-Dateien dürfen kostenlos für die private Nutzung heruntergeladen werden. Veröffentlichung jeglicher Art und kommerzielle Nutzung nur mit vorheriger Genehmigung von roBerge.de. Die GPS-Daten wurden mit größter Sorgfalt aufbereitet. Trotzdem kann keine Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten gegeben werden. Sie können deshalb nur als Unterstützung bei der Wegfindung dienen. Wir weisen deshalb ausdrücklich darauf hin, dass die Nutzung der Daten auf eigene Verantwortung erfolgt und die Wegfindung nur aufgrund offizieller Karten erfolgen darauf. Die Benutzung privater Straßen und das Betreten privater Grundstücke kann gesetzlichen Beschränkungen unterliegen.


Zum Downloaden die Bedingungen akzeptieren.


Galerie:

Weitere schöne Bilder sind in unserer Fotoshow

Diashow:

Video:


 Autor: Reinhard Rolle