Bildinfo


roBerge.de

Klettersteigatlas ALPEN

»Über 850 Klettersteige zwischen Wienerwald und Côte d’Azur«


Autor / Autoren:

»Paul Werner · Iris Kürschner · Thomas Huttenlocher · Jochen Hemmleb«


Buchbild

6. Auflage 2010



Beschreibung:

Für Klettersteig-Begeisterte DAS Nachschlagewerk!

Wer wollte es nicht längst schon einmal versuchen: Auf gesicherten Steiganlagen den festen Boden unter den Füßen zu verlassen und in der Welt der Vertikalen zu schwindelerregenden Höhen zu klettern. Eine immer größere Anzahl von Klettersteigen macht es möglich, und die stetig anwachsende Freundesschar dieser augenblicklich überaus beliebten alpinen Spielart gibt der munteren Erschließertätigkeit recht.

Paul Werner und Iris Kürschner - welcher Klettersteigliebhaber kennt die beiden nicht? - dürfen ohne Übertreibung zu den absolut besten Kennern der Klettersteige in den Alpen gezählt werden. Gemeinsam mit den neuen Autoren Thomas Huttenlocher und Jürgen Hemmleb liefern sie eine Charakteristik zu jedem der fast 900 Klettersteige, die nach Gebirgsgruppen gegliedert sind. Die umfangreichen Hinweise sollen keinen Führer ersetzen, können jedoch schnelle Orientierungshilfe und einfache Vergleichsmöglichkeiten bieten; die Auswahl passender Steige aus der reichen Fülle an Möglichkeiten wird damit enorm erleichtert.

Dem lexikalischen Teil ist eine Einführung in die Geschichte des Klettersteiggehens vorangestellt, die sich sowohl mit dem traurigen Zweck der "Vie ferrate" im Ersten Weltkrieg als auch mit der freizeitorientierten Erschließung in den letzten Jahrzehnten befasst. Einleitende Kapitel beleuchten - mit Übersichtskarten illustriert - die verschiedenen Gebirgsregionen aus der Sicht des "Ferratisten". Jeder einzelne Eisenweg wird näher charakterisiert; Talorte, Parkmöglichkeiten, Anstiegszeiten, Schwierigkeitsbewertungen, Einkehr- und Unterkunftsmöglichkeiten, erreichbare Gipfel und Anstiegshilfen werden stichpunktartig vorgestellt.

Die vorliegende Auflage wurde gründlich aktualisiert, komplett überarbeitet und um rund 150 neuangelegte Klettersteige erweitert. So gibt sie dem Klettersteiggeher einen unverzichtbaren und topaktuellen Überblick zu allen Klettersteigen der Alpen.


Inhaltsverzeichnis:

Nördliche Kalkalpen
Bregenzerwald, Lechquellengebirge, Allgäuer Alpen, Tannheimer Berge, Lechtaler Alpen, Ammergauer Alpen, Wetterstein, Mieminger Kette, Karwendel, Rofan, Bayerische Voralpen, Zahmer Kaiser, Wilder Kaiser, Loferer Steinberge, Leoganger Steinberge, Chiemgauer Alpen, Stadt Salzburg, Berchtesgadener Alpen, Tennengebirge, Salzkammergutberge, Oberösterreichische Voralpen, Totes Gebirge, Dachsteingebirge, Reichraminger Hintergebirge, Ennstaler Alpen / Haller Mauern, Ennstaler Alpen / Gesäuseberge, Eisenerzer Alpen, Hochschwab, Fischbacher Alpen, Bucklige Welt, Raxalpe, Schneeberg, Gutensteiner Alpen, Wienerwald

Zentrale Ostalpen
Rätikon, Silvretta, Ötztaler Alpen, Südliche Ötztaler Alpen / Texelgruppe, Sarntaler Alpen, Stubaier Alpen, Tuxer Alpen, Zillertaler Alpen, Kitzbüheler Alpen, Venedigergruppe, Granatspitzgruppe, Glocknergruppe, Goldberggruppe, Ankogelgruppe, Reißeckgruppe, Radstädter Tauern, Schladminger Tauern

Südöstliche Kalkalpen
Lienzer Dolomiten, Gailtaler Alpen, Nockberge, Karnischer Hauptkamm, Karnische Alpen, Julische Alpen, Karawanken, Steiner Alpen, Bachergebirge

Dolomiten und südlich anschließende Gebiete
Peitlerkofelgruppe, Geislergruppe, Puezgruppe, Langkofelgruppe, Schlerngebiet, Rosengartengruppe, Latemargruppe, Eggentaler Berge, Sellagruppe, Marmoladagruppe, Palagruppe, Pragser Dolomiten, Fanesgruppe, Tofanagruppe, Buchensteiner Berge, Nuvolaugruppe, Pomagagnon-Zug, Cristallogruppe, Sextener Dolomiten, Sorapisgruppe, Marmarolegruppe, Civettagruppe, Moiazza, Schiaragruppe, Monte-Grappa-Massiv, Fleimstaler Alpen, Vicentiner Alpen

Italien zwischen Etsch und Comer See
Ortlergruppe, Mendelkamm, Brentagruppe, Adamellogruppe, Gardaseeberge, Brescianer Voralpen, Bergamasker Alpen, Bündner Alpen, Bergamasker Alpen / Grigne

Italienische Westalpen
Lombardische Alpen, Tessiner Alpen, Walliser Alpen, Montblanc-Gruppe, Grajische Alpen, Cottische Alpen, Ligurische Alpen

Schweizer Alpen
Appenzeller Alpen, Toggenburger Alpen, Glarner Alpen, Vierwaldstätter Alpen, Urner Alpen, Rätische Alpen, Engadiner Alpen, Tessiner Alpen, Berner Alpen, Waadtländer Alpen, Wallis

Französische Alpen
Savoyer Alpen mit Voralpen, Chablais-Alpen, Montblanc-Gruppe, Savoyer Voralpen, Savoyer Alpen, Chartreuse-Massiv, Dauphiné, Queyras, Embrunais, Cottische Alpen, Dévoluy, Drôme, Provenzalische Alpen, Seealpen

Mittelgebirge
Dunkelsteiner Wald (Wachau), Waldviertel, Fränkische Alb, Voreifel, Neuenburger Jura, Berner Jura, Französischer Jura


Aus dem Inhalt:


Informationen auf 472 Seiten !

 


Leseprobeauf www.rother.de

 

6. Auflage 2010
472 Seiten mit 226 Farbabbildungen
22 Übersichtskarten im Maßstab 1:500.000/1:600.000/1:800.000, eine Alpenkarte mit eingetragenen Gebirgsgruppen
Format 16,3 x 23 cm
englische Broschur mit Klappen
EAN 9783763380879

ISBN 978-3-7633-8087-9


Weiterführende Links:

Verlag:Bergverlag Rother, D-82041 Oberhaching
Amazon:Bestell-und Preis-Information