Bildinfo


roBerge.de

Klettersteige am Stripsenkopf

»Drei kurze Routen zum Üben«


Als Ausflugsziel lohnt sich das Stripsenjoch allemal. Zum einen ist der Aufstieg aus dem Kaiserbachtal für die ganze Familie machbar, zum anderen bieten sich dort oben einzigartige Einblicke in die Felsenwelt des Wilden Kaisers. Seit dem Sommer 2008 existieren drei kürzere Klettersteige oberhalb des Stripsenjochhauses.

Die drei eigenständigen Übungsrouten weisen unterschiedliche Schwierigkeitsgrade auf und lassen sich - natürlich je nach persönlichem Können - sehr gut zu einem interessanten Aufstieg auf den Stripsenkopf verbinden. Diejenigen, die sich nicht am Stahlseil hoch hangeln wollen, folgen einfach dem Normalweg und warten auf die anderen im Holzpavillon am Gipfel.

Das Stripsenjoch.


Kurzinfo:

Region:Kaisergebirge
Tourenart:Klettersteig (schwer)  Klettersteig (mittel)  
Erreichte Gipfel:Stripsenkopf 1807 m
Dauer:Aufstieg zum Stripsenjochhaus: 1:30 Std.
zum ersten Einstieg: 0:15 Std.
über alle 3 Klettersteige zum Gipfel: 0:30 - 0:45 Std.
Abstieg zum Stripsenjochhaus: 0:30 Std.
zurück zum Parkplatz: 1:00 - 1:30 Std.
Beste Jahreszeit:Juni bis Oktober
Touristinfo:Kirchdorf am Wilden Kaiser
Kufstein

Anforderung:

Höhenunterschied:Parkplatz - Stripsenjochhaus: 550 m
alle drei Klettersteige in Kombination: 120 m
Schwierigkeit:schwer
Hundskopf [C], Variante mit Zweiseilbrücke [C/D];
Unterer Stripsenkopf [B/C];
Oberer Stripsenkopf [C], schwierige Ausstiegsvariante [E];

Einkehrmöglichkeit:

Fischbachalm (Kaiserbachtal):
15.12 - 2.11. durchgehend geöffnet
Link zur Hütte ...mehr Info, hier klicken

Stripsenjoch:
Mitte Oktober bis Mitte Mai geschlossen
Link zur Hütte ...mehr Info, hier klicken

Griesner Alm:
Sommer: 15.4 bis Ende Oktober, Winter: 20.12. bis Ende März
Link zur Hütte ...mehr Info, hier klicken

Hinweis: Da wir die Öffnungszeiten, Übernachtungshinweise, etc. oft aus dritter Hand erhalten, kann es immer wieder vorkommen, dass die hier veröffentlichten Daten nicht mehr ganz aktuell sind. Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte sich bitte vor Beginn einer Tour direkt bei der Hütte informieren (Telefon / Homepage).


Startpunkt:

Kaiserbachtal (Griesenau), 1000m


GPS-Wegpunkt:

N47 34.791 E12 19.851  [@google-maps]

Umweltfreundliche Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

Öffentliche Verkehrsmittel fahren nur bis Griesenau (Bus). Von dort ca. 1 - 1,5 Stunden Gehzeit durchs Kaiserbachtal bis zur Fischbachalm, weitere 0,5 Stunden bis zur Griesner Alm.

Mit dem Pkw:

Von Rosenheim und Kufstein: Inntalautobahn Ausfahrt Oberaudorf, Richtung Kössen und Griesenau.
Von Salzburg bis zur Ausfahrt Grabenstätt über Grassau und Schleching nach Kössen.
In beiden Fällen weiter über die mautpflichtige Zufahrt ins Kaiserbachtal. Großer Wanderparkplatz bei der Griesener Alm.


Ab Rosenheim: 55 Km / 0:55 Std
Ab München: 120 Km / 1:30 Std
Ab Bad Tölz: 100 Km / 1:30 Std
Ab Salzburg: 85 Km / 1:15 Std


Tourenplaner / Online-Fahrpläne:

hier klicken


Tourenbeschreibung:

Kaiserbachtal (Griesenau), 1000m


Aufstieg:
Vom Parkplatz kurz unterhalb der Griesner Alm (1.006m) auf dem Weg 801 zum Stripsenjochhaus (1.577m).

Zustieg:
Kurz oberhalb der Hütte weiter auf dem Weg 825 bis zur ersten Abzweigung, dann weiter der Beschilderung zu den Übungsklettersteigen folgen.

Abstieg:
Auf dem Normalweg (Weg 835) zurück zum Stripsenjoch und weiter zum Parkplatz wie im Aufstieg.


Literatur:

Karte:Alpenvereinskarte 8
Kaisergebirge
von Alpenverein
Karte:Mayr Wanderkarte Nr. 60 (Kaiserwinkl - Kössen, Walchsee, Schwendt)
Klettersteig-Führer:Klettersteigatlas ALPEN
Über 850 Klettersteige zwischen Wienerwald und Côte d’Azur
von Paul Werner · Iris Kürschner · Thomas Huttenlocher · Jochen Hemmleb

Galerie:

Weitere schöne Bilder sind in unserer Fotoshow

Diashow: