Dummy


roBerge.de

Wandern mit Hund Chiemgau - Berchtesgaden

zwischen Inn und Wolfgangsee

Autor / Autoren:

»Andrea Obele«

Buchbild

Beschreibung:


Für einen Hunde- und Bergliebhaber ist es das Höchste, zusammen mit seinem treuen Begleiter jede Menge Gipfelerlebnisse zu teilen. Dumm nur, wenn auf der Tour plötzlich unerwartete Hindernisse für den Vierbeiner auftauchen, an die der Bergfex vorher so gar nicht gedacht hat. Manchmal sind es nur ein paar Meter, zum Beispiel über eine Stahlleiter oder Stahltritte, die es für den Hund unmöglich machen, die Tour weiter zu gehen. Umkehren ist dann die einzige Option. In den üblichen Wanderbüchern sind solche Stellen nicht explizit erwähnt, weil sie für den Menschen ja nur ein „Katzensprung“ sind. Damit Sie und Ihr Vierbeiner beruhigt losmarschieren können, wurde dieses Buch geschrieben. Neben 35 hundetauglichen Touren in verschiedenen Schwierigkeitsstufen und Hinweise auf spezielle Anforderungen, die der Hund erfüllen sollte, gibt es viele Tipps zur entsprechenden Ausrüstung, zum Training, zur Erziehung, zur Gefahrenprävention und zum Umgang mit Notfällen.


Vorwort

Die Idee zu einem Wanderführer für Hundebesitzer blitzte in dem Moment in meinem Kopf auf, als ich herzklopfend mit dem Körper zum Fels, mit beiden Händen das Stahlseil umklammernd, meinen 29-Kilo-Hund beruhigte, der sich zitternd an meine Brust drückte. Hatte ich mich doch vor der Bergtour reichlich über die Route erkundigt, viele Fotos über die in den normalen Wanderführern angegebenen Treppen und Leitern angesehen – und die Tour für durchaus hundetauglich befunden. Leider weit gefehlt, mittendrin mussten wir umkehren und an einer – für Menschen durch Stahltritte gut machbaren, aber für Hunde durchaus schwierigen – Stelle übertrug sich meine Sorge auf meinen damals eineinhalbjährigen Rüden. Am Ende haben wir die Situation gemeistert, aber schließlich will man bei einer Wanderung hauptsächlich Glücks- und keine Stresshormone ausschütten. »Wie toll wäre es, wenn es ein Wanderbuch gäbe, das Touren auf ihre Hundetauglichkeit hin beschreibt«, erklärte ich meinem Begleiter beim Abstieg damals. Nicht nur er zeigte sich von dieser Idee begeistert. Schließlich haben unsere treuen Vierbeiner ganz andere Ansprüche an Bergtouren als wir Zweibeiner. Manches, was für uns einfach scheint, ist für einen Hund unüberwindbar und andersherum.

Auch hat jeder Hund seine eigenen Charakterstärken und Schwächen, mancher nimmt Reißaus vor Kühen oder ist partout nicht über Stahlgitter zu bewegen, die hoch über einer Klamm befestigt sind. Eine Tour, die mit Kindern machbar ist, ist noch lange nicht schön für einen Hund, und so mancher sportlicher Bergwanderer musste an einer sehr steilen, felsigen Stelle seinen Hund entweder tragen – oder eben wie ich damals umkehren. Trotzdem gibt es wohl nichts Schöneres, als zusammen mit seinem »besten Freund«, dem Hund, nach einer erfolgreichen Bergwanderung die Gipfeljause zu teilen und abends körperlich kaputt, aber glücklich daheim anzukommen.

In diesem Rother Wanderbuch bekommen Sie Infos zu Bergwanderungen geboten, die nicht nur ich mit meinem inzwischen sehr bergtauglichen Vierbeiner, sondern viele andere »Mensch-Hunde-Teams« gegangen und für gut befunden haben. Bei der Umsetzung der Buchidee haben mir besonders Dr. med. vet. Kathrin Irgang, Dr. med. vet. Marcus Menzel, Klaus Überacker von der Bergwacht und Hundetrainerin Susanne Kienzl geholfen. Danke für eure Unterstützung!

Basisinfos für die richtige Ausrüstung, Erziehung und Tipps in Notfällen habe ich im einleitenden Teil zusammengefasst und versucht, hundespezifische Hinweise u.a. in bestimmten Symbolen für Sie übersichtlich aufzubereiten. Wenn Sie nun nicht nur Ihre, sondern auch die Kondition Ihres Hundes richtig einschätzen, dieser gesund ist und schmerzfrei laufen kann, steht nach der Lektüre dieses Wanderbuches 36 tollen Bergtagen absolut nichts mehr im Wege!

Andrea Obele

Inhaltsverzeichnis:


Allgemeine Hinweise
Mit dem Hund unterwegs
Die Berggebiete im Überblick

1 Heuberg, 1337 m - Vom Duftbräu über die Daffnerwaldalmen
2 Feldberg, 1813 m - Von der Griesner Alm zum Stripsenkopf
3 Niederkaiser, 1379 m - Über Gmailkapelle und Niederkaiserkamm
4 Rudersburg, 1434 m - Von Kössen auf den Geigelsteinausläufer
5 Rachlalm, 906 m - Am Torgraben zu den Grassauer Almflächen
6 Taubensee, 1140 m - Von Reit im Winkl übers Wetterkreuz
7 Gletscherblick, 1600 m - Über die Durchkaseralmen aufs Straubinger Haus
8 Eggenalmkogel, 1686 m - Von der Hindenburghütte über die Felsenquelle
9 Dürrnbachhorn, 1776 m - Von der Winklmoosalm über den Grat
10 Gräbenalm, 908 m - Vom Weitsee nach Entfelden
11 Hochfelln, 1671 m - Über die Strohnschneid zum Hochfellnhaus
12 Haaralmschneid, 1594 m - Von Urschlau über die Haaralm
13 Kaitlalm, 960 m - Vom Holzknechtmuseum Laubau aus
14 Streicher, 1594 m - Über den Knappensteig zum Kienberggipfel
15 Ristfeuchthorn, 1569 m - Von Melleck über die Sellarnalm
16 Teisenberg, 1330 m - Von Seiberstadt zur Stoißer Alm
17 Gamsknogel, 1750 m - Von Einsiedl über die Kohleralm
18 Weißbachschlucht und Höllenbachalm - Vom Thumsee durch die Weißbachschlucht
19 Dötzenkopf, 1001 m - Vom Gletschergarten zur Bildstöcklkapelle
20 Großer Weitschartenkopf, 1979 m - Vom Wachterl auf die Reiteralm
21 Halsalm, 1220 m - Vom Hintersee ins Klausbachtal
22 Almerlebnisweg, 1563 m - Vom Ramsauer Taubensee zum Karjoch
23 Schmuckensteinrunde, 1280 m - Über den Fronwieshof zur Mordaualm
24 Toter Mann, 1391 m - Vom Schwarzeck über den Hirschkaser
25 Blaueishütte, 1650 m - Vom Hintersee zum Blaueisgletscher
26 Wimbachschloss, 937 m - Durch die Wimbachklamm zum Gries
27 Archenkanzel, 1346 m - Über den Schapbachriedel zum Grünstein
28 Schneibstein/Kleine Reibn, 2276 m - Von Hinterbrand über den Seeleinsee
29 Kneifelspitze, 1189 m - Von Maria Gern zur Paulshütte
30 Zinkenkopf, 1336 m - Von Oberau über den Lettengraben
31 Barmsteine, 851 m und 841 m - Von Kaltenhausen zu den zwei Felstürmen
32 Glasenbachklamm, 900 m - Von Elsbethen zur Erentrudisalm
33 Schlenken, 1648 m - Vom Gasthaus Zillreith über die Jägernase
34 Schmittenstein, 1695 m - Vom Rengerberg über die Nigelkaralm
35 Plombergstein, 830 m - Vom Wolfgangsee zur Steinklüfte
36 Vormauerstein, 1450 m - Vom Tiefenbach über die Sommeraualm

Aus dem Inhalt:

Ausschnitt aus dem Kapitel "Almerlebnisweg- Vom Ramsauer Taubensee zum Karjoch" (1)

Ausschnitt aus dem Kapitel "Almerlebnisweg- Vom Ramsauer Taubensee zum Karjoch" (1)

Ausschnitt aus dem Kapitel "Almerlebnisweg- Vom Ramsauer Taubensee zum Karjoch" (2)

Ausschnitt aus dem Kapitel "Almerlebnisweg- Vom Ramsauer Taubensee zum Karjoch" (2)

Die Landkarte mit allen Touren aus dem Buch.

Die Landkarte mit allen Touren aus dem Buch.

Weiterführende Links:

Verlag
Bergverlag RotherD-82041 Oberhaching
Amazon:
Bestell-und Preis-Information

Tourentipps:


Eggenalmkogel
zur Tour
Von der Hindenburghütte über die Felsenquelle
Bergtour. Schwierigkeit: (mittel)
Eggenalmkogel
zur Tour
Von der Hindenburghütte über die Felsenquelle
Bergtour. Schwierigkeit: (mittel)
Hemmersuppen-, Durchkaser- und Eggenalm
zur Tour
Almenwanderung unterm Fellhorn
Bergtour. Schwierigkeit: (mittel)
Sonnwendköpfl und Taubensee
zur Tour
Schneeschuh- oder Winterwanderung ab Mühlberg
Schneeschuh. Schwierigkeit: (leicht)
Sonnwendköpfl und Taubensee
zur Tour
Schneeschuh- oder Winterwanderung ab Mühlberg
Winterwandern. Schwierigkeit: (leicht)
Teisenberg und Stoisseralm
zur Tour
Der nördlichste Tausender der Deutschen Alpen
Bergtour. Schwierigkeit: (mittel)