Hochalm


roBerge.de

Das Tiroler Vier-Jahreszeiten-Wanderbuch

»Weil in Tirol jede Jahreszeit die schönste ist«


Autor / Autoren:

»Gogl, Hubert«


Buchbild

Beschreibung:

Keine Frage: Jede Jahreszeit hat ihre Reize, gerade wenn man beim Wandern die Natur erlebt. Aber gerade in den Übergangszeiten stellt sich oft die Frage, wo man jetzt am besten wandern kann. Welche Wege führen durch mittlere Höhenlagen, fangen die Sonne ein und sind vielleicht schon zeitig oder noch spät im Jahr schneefrei? Wo grünt und blüht es im Frühling zuerst? Welche Routen versprechen im Hochsommer mit Bächen, Bergseen oder Gletscherluft Abkühlung und Frische? Auf welche Aussichtspunkte kann man noch steigen, wenn die Tage schon kürzer sind? Und wo lässt sich der Winter auch ohne Ski am schönsten erleben? Mit seiner handverlesenen Tourenauswahl bietet das vorliegende Wanderbuch hundert Möglichkeiten, die landschaftliche Vielfalt Tirols zu allen Jahreszeiten adäquat wandernd zu erleben – und dabei so manchen schönen Winkel zu entdecken, den womöglich selbst eingefleischte Heimatspezialisten noch nicht kennen. Alle Touren werden mit Angaben zu Anreise, Schwierigkeit, Wegcharakter und Einkehrmöglichkeiten sowie genauem Wegverlauf beschrieben. Ein Kartenausschnitt mit eingezeichnetem Routenverlauf sowie aussagekräftige Bilder runden jeden Tourentipp ab. So bildet das Buch eine Fundgrube an Möglichkeiten für alle, die ihre Freizeit am liebsten draußen verbringen.

Tipps:
- Die 100 besten Wandertipps für jede Zeit im Jahr
- Jahreszeitenspezifische Tourenauswahl
- Genaue Wegbeschreibungen mit Etappenübersicht und Kartenausschnitt zu jeder Tour
- Mit allen wichtigen Angaben zur Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln


Der Autor:
Hubert Gogl, geb. 1966, ist seit 1999 tirolweit den HörerInnen von ORF-Radio Tirol durch die beliebten wöchentlichen Berg-Freizeittipps in Radio und Internet bekannt. Der staatlich geprüfte Berg- und Skiführer und passionierte Allround-Bergsteiger aus St. Jodok am Brenner kennt die Berge seiner Heimat von Kindesbeinen an. Beste Voraussetzungen also für eine umfassende, gediegene Tourenauswahl, zuverlässige Wegbeschreibungen und so manchen Geheimtipp. Bei Tyrolia veröffentlichte er bereits den „Rodelführer Tirol“ sowie das „Wipptaler Wanderbuch“.


Inhaltsverzeichnis:

Frühling:
Kranzhorn
Taubenseerunde
Juffinger Jöchlund Stallhäusl
Buchensteinwand
Schneerosenwanderung am Pendling
Kundler Klamm
Von Niederau zur Möslalm
Tiefenbachklamm
Von Stans zum Schloss Tratzberg
Von Mayrhofen nach Finkenberg
Panoramaweg Terfens
Schlossbachklamm
Kaiser-Max-Grotte
Sumpfkopf
Von Telfs zur Alplhütte
Von Stams nach Locherboden
Auerklamm und Piburger See
Rosengartenschlucht
Einstein
Frauenschuhblüte im Lechtal
Stuibenfälle und Plansee
Pitzenklamm-Rundwanderung
Rundwanderung Karres – Karrösten
Panoramasteig Schönwies
Von Zams zur Kronburg
Salvesenklamm
Kaltenbrunn

Sommer:
Scheffauer
Kitzbüheler Horn
Wildseeloder
Gratlspitz
Seeberg- und Seekarspitze
Hochiss
Gerlossteinwand
Ahornspitze
Zirbenweg
Apollontempel Hundstalsee
Nockspitze aus dem Stubaital
Großer Trögler
Gargglerin
Obernberger Tribulaun
Muttekopf
Daniel
Thaneller
Vom Neunerköpfle zum Vilsalpsee
Tschirgant
Wiesle
Gamskogel
Wildes Mannle
Brechsee
Madatschkopf
Gorfenspitze
Samspitze

Herbst:
Thierbergkapelle und Hechtsee
Harauer Spitze
Über den Niederkaiser
Eifersbacher Wasserfall
Brachalmrunde
Voldöpper Spitze
Sonnwendbichlalm
Berglsteinersee
Weihnachtsegg
Hirschkopf
Haller und Thaurer Zunterkopf
Rumer, Vintl- und Thaurer Alm
Achselkopf-Rundtour
Neue Magdeburger Hütte
Pleisenhütteund Karwendelsteg
Rauthhütte
Telfer Wiesen – Stockerhof
Kartnallhöfe
Blaser
Friedensglockenweg zum Möserer See
Dürrenbergalm und Koflerjoch
Hahnenkamm
Farst
Rundtour Brand und Burgstein
Auf dem Serfauser Sonnenplateau
Ruine Schrofenstein
Burg Laudegg – Ladis – Obladis

Winter:
Fischbachalm und Griesner Alm
Zur Ritzau-Almim Kaisertal
Kelchalm
Faulbaumgartenalm
Feilalm und Feilkopf
Walderalm
St. Magdalena
Kemater Alm
Durchs Fotscher Tal zur Potsdamer Hütte
Juifenalm
Maria Waldrast über Gasthof Sonnenstein
Milderaunalm
Kalte Herberge
Sattelbergalm
Simmeringalm
Wettersteinhütte
Von Niederthai ins Horlachtal
Latschenhütte
Sinnesbrunn
Gogles Alm
Adlerhorst
Stablalm


Aus dem Inhalt:


Wie hier am Kapitel Kitzbüheler Horn zu sehen, besteht jeder der 102 Touren aus einer Doppelseite. Sie enthält neben der ausführlichen Tourenbeschreibung die Anfahrt (auch öffentliche Verkehrsmittel), die Einkehrmöglichkeiten, eine Zeit-/Entfernungsleiste, eine genaue Karte und Fotos.

 


Vom Trögler blickt man zum höchsten Gipfel der Stubaier Alpen, zum Zuckerhütl mit dem Sulzenauferner.
Aus dem Kapitel "Großer Trögler".

 


Weiterführende Links:

Verlag:Tyrolia, A-6020 Innsbruck
Autor:Gogl, Hubert
Amazon:Bestell-und Preis-Information