Bildinfo


roBerge.de

Heubergalmen

»Ab Duft«


Diese kleine Feierabendtour führt hinauf zur Daffnerwaldalm unterhalb des Heuberggipfels. Der Aufstieg beginnt ab Duft. Dadurch, dass aufgrund des Geländes keine Mountainbiker oder Rodler abfahren, kommen neben den Wanderern mit Kindern auch Hundefreunde auf ihre Kosten. Für Hunde gibt es besonders im unteren Bereich genügend Trinkgelegenheiten.
Der weitere Aufstieg zum Heuberggipfel - soweit gewünscht - dauert eine knappe Stunde.

Die Heubergalmen im Gebiet der Daffnerwaldalm, so heißt das ganze Gebiet, sind das Ziel dieser kleinen Wanderung

Zu Beginn der Wanderung passieren wir einen Wasserfall des Fluderbaches.


Kurzinfo:

Region:Chiemgauer Alpen
Tourenart:Winterwandern  Bergtour (leicht)  
Dauer:Aufstieg 50 Min., Abstieg 40 Min., insgesamt ca. 1 Std. 30 Min.
Weiterer Aufstieg zum Gipfel 45 Min.
Lawinengefahr:keine besondere Lawinengefahr
Lawinengefahr  Aktuelle Lawinenlage: hier klicken
Beste Jahreszeit:Das ganze Jahr über
Touristinfo:Samerberg

Anforderung:

Höhenunterschied:340 hm
Streckenlänge:5,3
Schwierigkeit:mittel
Bergweg, kurzzeitig Trittsicherheit erforderlich
Kinder:Für Kinder gut geeignet.
Kinderwagen geeignet:Nein
Hunde:für Hunde gut geeignet: genügend Wasserstellen, keine Mountainbiker, im Almenbereich in der Weidezeit ggf. anleinen.

Einkehrmöglichkeit:

Duftbräu:
ganzjährig geöffnet, Montag Ruhetag (sollte der Montag ein Feiertag sein, ist Dienstag geschlossen)
Link zur Hütte ...mehr Info, hier klicken

Lagler Hütte (Daffnerwaldalm):
im Sommer Dienstag bis Sonntag, im Winter Donnerstag bis Sonntag, während der Weihnachts- und Osterferien ist immer geöffnet
Link zur Hütte ...mehr Info, hier klicken

Deindlalm:
Von Ende Oktober bis Mitte Mai:
DI bis SA von 10 bis ca 23 Uhr, SO und Feiertag von 10 bis 18 Uhr
MO Ruhetag, Schulferien täglich geöffnet
Von Mitte Mai bis Ende Oktober: täglich geöffnet
Link zur Hütte ...mehr Info, hier klicken

Hinweis: Da wir die Öffnungszeiten, Übernachtungshinweise, etc. oft aus dritter Hand erhalten, kann es immer wieder vorkommen, dass die hier veröffentlichten Daten nicht mehr ganz aktuell sind. Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte sich bitte vor Beginn einer Tour direkt bei der Hütte informieren (Telefon / Homepage).


Startpunkt:

Duftbräu, 779m


GPS-Wegpunkt:

N47 44.509 E12 12.711  [@google-maps]

Mit dem Pkw:

Autobahn A8 München-Salzburg, erste Ausfahrt nach der Tankstelle Samerberg, dann links nach Achenmühle fahren, im Ort rechts den Samerberg hoch nach Grainbach, durch Grainbach hindurch, am Ortsende rechts halten in Richtung Duft bzw. Duftbräu (nicht Hochriesbahn). Nach gut 5 km ist der Parkplatz vom Duftbräu erreicht. Der Parkplatz der Gaststätte ist nur für deren Besucher möglich. Wer nach der Tour dort nicht einkehren will, findet vor der Gaststätte (am Straßenrand) oder nach der Gaststätte (100 m nach der Brücke über den Fluderbach) beschränkte Parkmöglichkeiten.


Ab Rosenheim: 20 Km / 0:25 Std
Ab München: 75 Km / 0:55 Std
Ab Bad Tölz: 60 Km / 0:55 Std
Ab Salzburg: 80 Km / 0:55 Std


Tourenplaner / Online-Fahrpläne:

hier klicken


Tourenbeschreibung:

Duftbräu, 779m


Aufstieg:
Direkt bei der Brücke des Fluderbaches (unterhalb vom Duftbräu) weisen einige Schilder auf diverse Wanderziele hin. Der erste, untere Teil des Weges ist auch als "Bierlehrpfad" gekennzeichnet. Nachdem wir den Wasserfall bewundert und fotografiert haben, steigen wir für einige Meter steil, bald aber wieder flacher empor, das Rauschen des Baches immer neben uns. Wir passieren eine Wegekreuzung und erreichen nach einem kleinen Waldstück ein freies Wiesengelände, durch welches unser Weg hindurch führt. Am Ende der Wiese geht es wieder in den Wald, wir kreuzen wieder eine Forststraße und gehen dort geradeaus weiter. Nach einem Almgebäude steigen wir weiter mäßig ansteigend durch Wald empor. Unser Weg wird an seinem Ende hin immer steiler wird und führt zum Schluss durch ein ausgetrocknetes Bachbett, an seinem obersten Ende recht steinig. Danach halten wir uns entsprechend dem Wegweiser nach rechts  auf den Weg Nr. 40/41, steigen über Wurzelwerk und Steine nach oben und stoßen kurz darauf auf das freie Almgelände. Direkt vor unseren Augen baut sich die Ostwand der Wasserer Wand auf. Nach dem Gatter folgen wir rechts dem Weg bergauf zu den bald sichtbaren Almgebäuden. Das Almgelände heißt Daffnerwaldalm, hier haben wir die Wahl zwischen zwei Einkehrmöglichkeiten, der Lagler- und der Deindlhütte.

Variante Aufstieg zu den Gipfeln:
Wer noch etwas weiter wandern bzw. klettern will, geht über die Almwiesen hinauf zum Grasgipfel (45 Min., steiler Almwiesenweg, oft batzig, aber leicht und schönes Gipfelkreuz) oder zur Wasserwand  (über den kleinen Klettersteig, schwer, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich!)

Rückweg:
Wie Aufstieg

Rückweg (Variante über den Max-Schäfer-Steig):
Nordöstlich der Almen wandern wir weglos auf die höchste Erhebung der Almwiesen. Am Waldrand sehen wir bereits ein Gatter. Dahinter beginnt der markierte Steig. Er ist im oberen Bereich steil und führt später teils durch hohes Gras oder dichtes Gebüsch. Später wird er breiter. Der Weg endet direkt an der Kapelle beim Duftbräu.


Literatur:


GPS-Daten:

Um die Kartenansicht (Karte, Satellit, Gelände, etc.) zu wechseln, bitte auf der Karte oben rechts den entsprechende Menüpunkt auswählen. Bitte verwendet nie die Tracks ohne betreffendes Kartenmaterial für das dazugehörige Gebiet. Die GPS-Daten sollen nur als zusätzliche Unterstützung verwendet werden.

Download Bedingungen

Unsere GPS-Dateien dürfen kostenlos für die private Nutzung heruntergeladen werden. Veröffentlichung jeglicher Art und kommerzielle Nutzung nur mit vorheriger Genehmigung von roBerge.de. Die GPS-Daten wurden mit größter Sorgfalt aufbereitet. Trotzdem kann keine Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten gegeben werden. Sie können deshalb nur als Unterstützung bei der Wegfindung dienen. Wir weisen deshalb ausdrücklich darauf hin, dass die Nutzung der Daten auf eigene Verantwortung erfolgt und die Wegfindung nur aufgrund offizieller Karten erfolgen darauf. Die Benutzung privater Straßen und das Betreten privater Grundstücke kann gesetzlichen Beschränkungen unterliegen.


Zum Downloaden die Bedingungen akzeptieren.


Wettervorhersage für Samerberg: