Krokuswiese

PDF 

roBerge.de

Brünnsteinschanze Naturverträgliche Skitour

Rosenheimer Standard-Skitour

Die Brünnsteinschanze ist eine unbedeutender, dem bekannten Brünnstein vorgelagerter Grasbuckel, der im Sommer von den Wanderern wenig besucht wird. Aber im Winter, wenn der "große Bruder" Brünnstein nicht mehr so leicht erreichbar ist, steht die "Schanz" im Mittelpunkt. Sie hat sich zu einem der beliebtesten Skitourenziele der Region entwickelt. Besonders Anfänger besuchen sie gern, da der Aufstieg recht leicht ist und auf der hier beschriebenen Route kaum Lawinengefahr besteht.


Kurz vor dem Gipfel wird der Aufstieg immer flacher.

Kurz vor dem Gipfel wird der Aufstieg immer flacher.

Die empfohlene Abfahrtsroute wird zuweilen auch im Aufstieg genutzt. Karte: DAV

Die empfohlene Abfahrtsroute wird zuweilen auch im Aufstieg genutzt. Karte: DAV


Kurzinfo:

Region:
Bayerische Voralpen
Tourenart:
Schneeschuh (leicht)
Skitour (leicht)
Naturverträgliche Skitour:
Hinweise zum umweltfreundlichen Skibergsteigen
Andere Bergsportarten:
Im Winter gut als Schneeschuhtour geeignet
Erreichte Gipfel:
Brünnsteinschanze 1545 m
Dauer:
Aufstieg 2 Stunden, Abfahrt ca. 15 - 25 Minuten
Lawinengefahr:
I. d. R. keine besonders gefährlichen Lawinenverhältnisse, sofern man sich an die beschriebene Route hält. Nur einige kurze Passagen bis ca. 30 Grad.
Beim Aufstieg sollte man sich bei unsicheren Verhältnissen am Gipfelhang links (Waldrand) halten. Allgemein ist Vorsicht im Gipfelbereich und bei den steilsten Stellen geboten.
Exposition: Nord, Nordwest, Südwest.
zur aktuellen Lawinenlage hier klicken
Beste Jahreszeit:
Dezember bis Februar
Touristinfo:
Brannenburg
Oberaudorf

Anforderung:

Höhenunterschied:
745 m
Streckenlänge:
4,8 km (einfach)
Schwierigkeit:
leicht
Insgesamt recht leicht, gut für Anfänger und Einsteiger. Die Gipfelabfahrt ist stellenweise etwas steil, im Zweifelsfall oben entlang des Aufstiegs abfahren.
Kinder:
für größere Kinder geeignet.

Start:


Wanderparkplatz oberhalb Tatzelwurm 804 m

GPS-Wegpunkt:
N47 40.231 E12 04.811 zu Google Maps

Umweltfreundliche Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
Mit der Bahn nach Oberaudorf, von dort aus gibt es (nicht immer) eine Busverbindung zum Sudelfeld, Haltestelle Tatzelwurm.

Mit dem Pkw:
Von Brannenburg: Die Sudelfeldstraße Richtung Bayrischzell hinauf fahren. Nach einigen Kilometern zweigt nach links die Straße zum Parkplatz Gasthof "Tatzelwurm" ab. Hier noch einige hundert Meter auf der Hauptstraße bleiben und dann links über eine Brücke zum Wanderparkplatz.
Von Oberaudorf: Auf der Inntalautobahn A 12 bis zur Autobahnausfahrt Oberaudorf, weiter nach Niederaudorf und links bei einer Brücke Richtung Bayrischzell abbiegen. Hinter dem Berggasthof Tatzelwurm bei der Gabelung links abbiegen, nach ca. 200 m links über eine Brücke zum Wanderparkplatz.
Von Bayrischzell: Über die Deutsche Alpenstraße auf das Sudelfeld. Auf der Hauptstraße bleiben in Richtung Brannenburg. Ca. 200 m vor dem Berggasthof Tatzelwurm rechts über eine kleine Brücke zum Wanderparkplatz.

  • Ab Rosenheim: 25 Km / 0:40 Std
  • Ab München: 85 Km / 1:00 Std
  • Ab Bad Tölz: 60 Km / 1:00 Std
  • Ab Salzburg: 100 Km / 1:10 Std

Mit dem Bike:
Von Brannenburg kommend auf die mautpflichtige Sudelfeldstraße, 200 m nach der Abzweigung zum Tatzelwurm über die schmale Straße zum Waldparkplatz.

Tourenplaner / Online-Fahrpläne: hier klicken

Zum Zoomen der Karte bitte STRG und Mausrad benutzen.

Information:
Nur zwei Minuten vom Parkplatz entfernt liegen die Tatzelwurm-Wasserfälle, die zu den schönsten der Bayerischen Voralpen gehören.


Tourenbeschreibung:

Start: Wanderparkplatz oberhalb Tatzelwurm

Aufstieg:
Direkt am Waldparkplatz beginnt ein etwas steiles Sträßchen (Wegweiser Brünnsteinhaus), das kurz durch eine Wald führt und nach dessen Verlassen flacher wird. Hier sind wir bereits auf den Weideflächen der Schoißer Alm. Nach ca. 50 Meter biegen wir rechts ab und gelangen über einen Nordhang nach oben, nach ca. 200 Höhenmeter wieder auf die Forststraße (1050 m). Alternativ können wir auch auf der Forststraße bleiben und später rechts abbiegen. Auf der Forststraße geht es weiter nach oben, bei einer Gabelung links Richtung Seelacher Alm. An dieser gehen wir links vorbei und passieren in einem weitem Linksbogen den Südwesthang der Brünnsteinschanze. Nun steigen wir diesen Hang in mehreren Serpentinen hoch, bis wir den flachen Gipfel erreichen.

Abfahrtsvariante 1:
Wie Aufstieg

Abfahrtsvariante 2:
direkt vom Gipfel über schöne Nord-Nordwesthänge. Nach dem kurzen lichten Waldstück links halten, bis man kurz unter der Seelacher Alm wieder auf die Forststraße trifft.

Skibergsteigen umweltfreundlich:
Zum Schutz der Rauhfußhühner und anderer Vogelarten darf man nicht die Nordosthänge (siehe Karte oben) Richtung Schoißeralm - Auerberg - Mühlberg hinunterfahren!
Wald-Wild-Schongebiete: Verantwortungsbewußte Tourengeher werden sich naturverträglich verhalten, empfindlichen Zonen ausweichen und Unwissende unaufdringlich auf die Problematik hinweisen.

GPS-Daten:


Bitte verwendet nie die Tracks ohne betreffendes Kartenmaterial für das dazugehörige Gebiet. Die GPS-Daten sollen nur als zusätzliche Unterstützung verwendet werden. Auf der Karte lässt sich rechts oben in die Kartengrundlage OpenTopomap umschalten (OpenTopoMap ist nicht immer sofort verfügbar). Zum Zoomen der Karte bitte STRG und Mausrad benutzen.


Download Bedingungen

Unsere GPS-Dateien dürfen kostenlos für die private Nutzung heruntergeladen werden. Veröffentlichung jeglicher Art und kommerzielle Nutzung nur mit vorheriger Genehmigung von roBerge.de. Die GPS-Daten wurden mit größter Sorgfalt aufbereitet. Trotzdem kann keine Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten gegeben werden. Sie können deshalb nur als Unterstützung bei der Wegfindung dienen. Wir weisen deshalb ausdrücklich darauf hin, dass die Nutzung der Daten auf eigene Verantwortung erfolgt und die Wegfindung nur aufgrund offizieller Karten erfolgen darauf. Die Benutzung privater Straßen und das Betreten privater Grundstücke kann gesetzlichen Beschränkungen unterliegen.

Ich akzeptiere die obigen genannten Bedingungen.



Webcams:

Aktuelle Bilder von Webcams im Umkreis von 30km vom Ausgangspunkt.
  weitere Webcams findest du hier



Wendelstein "Gacher Blick"
(©www.foto-webcam.eu)

Pendlinghaus
(©Foto-Webcam.eu)

Pendlinghaus
(©Foto-Webcam.eu)

Weitere Informationen:

21.01.2018: Bei einem Lawinenabgang wurde ein Tourengeher aus München verschüttet und schwer verletzt. Er war bei Lawinenwarnstufe 3 auf ca. 1400 m in die Nordostrinne (Richtung Schoißeralm / Schneelahnerhütte) eingefahren, hatte selbst ein Schneebrett ausgelöst und war von diesem 200 Höhenmeter in die Tiefe gerissen worden. Sein Tourenbegleiter konnte auf dem Lawinenkegel abfahren und ihn nach gut 20 Minuten mit dem LVS orten und ausgraben.
Foto hier in diesem Forumsbeitrag

Literatur:

Karte

Umgebungskarte UK50-53 Mangfallgebirge
Rosenheim - Bayrischzell - Inntal - Tegernsee - Schliersee
Infos: Karte

Umgebungskarte UK50-53 Mangfallgebirge

Karte

Alpenvereinskarte BY16
Bayerische Alpen Mangfallgebirge Ost: Wendelstein, Traithen
von Alpenverein
Infos: Karte

Alpenvereinskarte BY16

Erzählungen

Herzlich willkommen - eine Hüttenwirtin erzählt
von Schwenger, Viktoria
Infos: Erzählungen

Herzlich willkommen - eine Hüttenwirtin erzählt

Führer

Schneeschuhtouren in den bayerischen Bergen
von Maier, Michael / Ulrich, Sepp
Infos: Führer

Schneeschuhtouren in den bayerischen Bergen

Bildband

Land unter dem Wendelstein
von Eberhard, Robert
Infos: Bildband

Land unter dem Wendelstein

Galerie:


Weitere schöne Bilder sind in unserer Fotoshow

Diashow:

Die Brünnsteinschanze im Sommer: rechts der hohe Brünnstein, links davor die bewaldete Rotwandlspitz. Links von ihr der harmlose Rücken ist die Brünnsteinschanze. Links vom Gipfel kann man schön die Nordwestabfahrt erkennen.Blick vom Großen Traithen.Der Skiweg ist meist recht flach. Hier ca. 20 Minuten vor der Seelacher Alm links bei der Abzweigung halten.Auf dem Weg zur Seelacher Alm.Blick zurück auf die Seelacher Alm.Noch 10 Minuten zum Gipfel.Gipfelblick auf den Brünnstein.Blick nach Westen vom Gipfel der Brünnsteinschanze auf einen namenlosen (?) HügelDie Abfahrt - hier oberhalb der Schoißer-Alm.

Autor:

 Autor: Reinhard Rolle