Auf dem Kalkstein

PDF 

roBerge.de

Wildbarren-Runde

Über den Bichlersee nach Kirnstein

Die kurze Tour ist als mittelschwer bis schwer einzustufen. Wegen der Abfahrt nach Kirnstein, die einerseits steil auf schlechtem Gelände und andererseits an einem ungesicherten Steilabsturz vorbeiführt, ist sie für Anfänger und auch für Kinder nicht geeignet. Wen jedoch das Abenteuer reizt, der ist hier genau richtig.

Stand 05/2017 gibt es folgende Einschränkung: Ab der Abzweigung zur Hohen Asten ist die Abfahrt über Kirnstein für Fahrzeuge gesperrt, Verkehrsschild 250 ("Verbot für Fahrzeuge aller Art"). Bitte beachtet hierzu unseren Hinweis zur Problematik freigegebener bzw. nicht freigegebener Mountainbike-Strecken.


Der Wildbarren von Norden aus gesehen.

Der Wildbarren von Norden aus gesehen.


Kurzinfo:

Region:
Bayerische Voralpen
Tourenart:
Mountainbike (schwer)
Dauer:
ca. 2 bis 2,5 Stunden
Wegzustand:
Auffahrt Asphalt, Abfahrt Forststraße und Schiebestrecken über Wiese und durch dichtes Holz.'
Gehstellen:
Bei der Regauer Alm sollte man das Weidegelände mit seinen Feuchtwiesen nicht befahren, sondern absteigen. Anschließend geht es einige Hundert Meter auf einem sehr schmalen, holprigen Wald, in welchem der Weg auch nach trockenen Tagen meist matschig ist.
Touristinfo:
Oberaudorf

Anforderung:

Höhenunterschied:
Parkplatz ca. 480 m, Regau (Gasthof Bichlersee) ca. 1000 m, höchster Punkt 1090 m
gesamter Höhenunterschied ca. 600 m
Steigung:
Auffahrt und Abfahrt an einzelnen Stellen bis ca. 21 Prozent.
Streckenlänge:
ca. 13,5 km
Schwierigkeit:
schwer
Schwer. Zu Beginn einfache Radwege und Asphaltstraße. Auffahrt insbesondere nach dem Bergasthof Bichlersee teils steil, Abfahrt noch steiler mit Geröll und Trails.

Einkehrmöglichkeit:

Bichlersee (Berggasthof):
Dienstags Ruhetag   Hütten Info, hier klicken

Start:


Kirnstein - Wanderparkplatz unterhalb der Kirnstein-Ruine 470 m

GPS-Wegpunkt:
N47 41.303 E12 09.283 zu Google Maps

Mit dem Pkw:
Die Inntalautobahn bei der Ausfahrt Oberaudorf verlassen und von dort Richtung Brannenburg / Flintsbach verlassen. Der Wanderparkplatz befindet sich 2,6 km nach Niederaudorf auf der rechten Straßenseite, von Brannenburg kommend hinter Fischbach links.

  • Ab Rosenheim: 25 Km / 0:25 Std
  • Ab München: 75 Km / 1:17 Std
  • Ab Bad Tölz: 60 Km / 0:55 Std
  • Ab Salzburg: 100 Km / 1:05 Std

Tourenplaner / Online-Fahrpläne: hier klicken

Zum Zoomen der Karte bitte STRG und Mausrad benutzen.

Tourenbeschreibung:

Start: Kirnstein - Wanderparkplatz unterhalb der Kirnstein-Ruine

Am Parkplatz biegen wir in den Inndamm-Rundweg ein. Wir fahren einige Meter bergab und zwischen idyllischen Altwassern bis zu einer Eisenbahnbrücke und biegen kurz nach dieser rechts ab. Auf diesem Asphaltweg radeln wir zwischen grünen Wiesen weiter bis nach Niederaudorf. Ab dem Ortsbeginn Niederaudorf halten wir uns in Richtung Kirche und biegen vor dieser rechts ab; an dem kleinen Platz mit dem Brunnen fahren wir geradeaus weiter (Alpenweg). Kurz nach den letzten Gebäuden biegen wir rechts in die Aggerstraße ein. Über das Gästehaus Kammerloher treffen wir im Ortsteil Agg wieder auf die Hauptstraße und durchqueren den Ort. Wo die Straße links nach Trißl abzweigt, fahren wir geradeaus weiter. Nun ist es vorbei mit dem gemütlichen Fahren und die Auffahrt beginnt. Achtung: Autos und Motorräder! Auf ca. 600 Höhenmeter verlassen wir rechts die Hauptstraße und zweigen rechts Richtung Regau / Bichlersee ab. Ab hier wird der Verkehr deutlich weniger. Immer noch auf Asphalt, beträgt die Steigung hier bis zu 15%. An der Gaststätte Bichlersee in Regau fahren wir vorbei bis zu dem Wanderparkplatz (siehe Foto). Dort biegen wir links ab. Nun kommen drei steile, aber kurze Steigungen. Immer auf dem Weg geradeaus bleiben, die Abzweigungen zum Bichlersee und zur Asten beachten wir nicht. Bei der letzten Abzweigung beginnt die Abfahrt.

Die Abfahrt auf dem schlechten Karrenweg ist gleich zu Beginn sehr steil auf recht grobem Untergrund (Steine). Nach der Steilabfahrt erreichen wir das Gelände der unbewirtschafteten Regaueralm. Hier sollten wir das Weidegelände mit seinen Feuchtwiesen nicht befahren, sondern absteigen. Zusätzlich warnt ein Schild vor einem Stier und Mutterkühen! Am zweiten Gebäude geht es rechts vorbei. Danach verliert sich der Weg etwas. Wir richten uns am besten an den rechten Rand der Wiese. Dort ist auch bald eine Schranke sichtbar, die wir überwinden müssen. Hier verweist ein gelbes Schild zum Parkplatz Kirnstein. Nun folgt für einige Hundert Meter ein schmaler Trail, absteigen wird empfohlen, zumal es auch nach trockenen Tagen sehr schlammig sein kann! Nach mehreren Hundert Metern treffen wir auf einen breiteren Weg, hier biegen wir rechts ab (links geht es zur unbewirtschafteten Metzgeralm) und fahren entlang des plätschernden Einbachs - immer auf dem Weg Richtung Kirnstein - teils steil nach unten. Oberhalb der Ruine Kirnstein ist der Weg auf der linken Seite ungesichert, deshalb Vorsicht geboten! Wenn das Ende des Weges erreicht ist, treffen wir direkt auf den Ausgangspunkt. Achtung: am Ende des Weges befindet sich eine Schranke.

GPS-Daten:


Bitte verwendet nie die Tracks ohne betreffendes Kartenmaterial für das dazugehörige Gebiet. Die GPS-Daten sollen nur als zusätzliche Unterstützung verwendet werden. Auf der Karte lässt sich rechts oben in die Kartengrundlage OpenTopomap umschalten (OpenTopoMap ist nicht immer sofort verfügbar). Zum Zoomen der Karte bitte STRG und Mausrad benutzen.


Download Bedingungen

Unsere GPS-Dateien dürfen kostenlos für die private Nutzung heruntergeladen werden. Veröffentlichung jeglicher Art und kommerzielle Nutzung nur mit vorheriger Genehmigung von roBerge.de. Die GPS-Daten wurden mit größter Sorgfalt aufbereitet. Trotzdem kann keine Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten gegeben werden. Sie können deshalb nur als Unterstützung bei der Wegfindung dienen. Wir weisen deshalb ausdrücklich darauf hin, dass die Nutzung der Daten auf eigene Verantwortung erfolgt und die Wegfindung nur aufgrund offizieller Karten erfolgen darauf. Die Benutzung privater Straßen und das Betreten privater Grundstücke kann gesetzlichen Beschränkungen unterliegen.

Ich akzeptiere die obigen genannten Bedingungen.



Webcams:

Aktuelle Bilder von Webcams im Umkreis von 30km vom Ausgangspunkt.
  weitere Webcams findest du hier



Hochrieshütte
(©foto-webcam.eu)

Hochrieshütte
(©foto-webcam.eu)

Bergstation Hochries-Seilbahn
(www.foto-webcam.eu)

Literatur:

Wanderführer

erinnern – entdecken – erforschen
Geschichten & Exkursionen westlich vom Inn – Band 1
von Walter, Christian
zum Buch

erinnern – entdecken – erforschen

Karte

Umgebungskarte UK50-53 Mangfallgebirge
Rosenheim - Bayrischzell - Inntal - Tegernsee - Schliersee
zum Buch

Umgebungskarte UK50-53 Mangfallgebirge

Bildband

Land unter dem Wendelstein
von Eberhard, Robert
zum Buch

Land unter dem Wendelstein

Galerie:


Weitere schöne Bilder sind in unserer Fotoshow

Diashow:

Der Wildbarren von Norden. Die Linie zeigt den ungefähren Verlauf der Abfahrt ab der Regauer Alm.Auf der Nebenstraße nach Niederaudorf sieht man den Zahmen Kaiser in voller Pracht vor sich.Hier ebenfalls der Zahme Kaiser, aber schon von von einem wesentlich höheren Standpunkt aus gesehen (Standpunkt: Riedleiten).Der Parkplatz hinter dem Gasthof Bichlersee. Hier links in den Wald hineinfahren. Kurz darauf beginnen die stärksten Steigungen der Auffahrt.Nach der Steilabfahrt erreicht man das Almgelände der Regauer Alm. Im Hintergrund das Kranzhorn.Im letzten Abschnitt der Abfahrt, also noch vor der Ruine Kirnstein, ist der Weg kühn in den Fels eingelassen. Hier nicht sichtbar: Der steile, ungesicherte Abgrund links.

Panorama:

  zur Panorama Ansicht ins Bild klicken