Dummy

Partner    Bild

PDF 

roBerge.de

Trausnitzberg (Österr. Schinder)

Die leichtere Variante ohne Schinderkar

Wenn in Bergsteigerkreisen vom Schinder die Rede ist, wird meist von der Skitour ins Schinderkar gesprochen, eine attraktive, rassige Frühjahrstour zwischen steilen Felsnadeln. Doch auch im Sommer und Herbst ist der Schinder ein begehrtes Ziel. Aufgrund der Länge und der Schwierigkeit (sofern man über das Schinderkar aufsteigt), wird er allerdings nicht so oft besucht wird wie z.B. die gegenüber liegende Rotwand.
Die hier beschriebene Wanderung ist auch für normale Bergwanderer geeignet. Sie beginnt in der Valepp und hat den Österreichischen Schinder (Trausnitzberg) als Ziel. Sie weist keine besonderen Schwierigkeiten auf, denn sie erfolgt auf einem einfachen Bergweg, über den auch der Abstieg erfolgt. Nur wer den Rückweg über das Schinderkar wählt, muss das anspruchsvolle Schindertor (kurzzeitig T3) passieren.


Der Trausnitzberg, von Westen aus gesehen

Der Trausnitzberg, von Westen aus gesehen

Am Gipfel des Österreichischen Schinder

Am Gipfel des Österreichischen Schinder


Kurzinfo:

Region:
Bayerische Voralpen
Tourenart:
Bergtour
Erreichte Gipfel:
Österreichischer Schinder (Trausnitzberg, 1808 m)
Dauer:
Aufstieg 3 Std., Abstieg ca. 2 Std. 30 Min.
Touristinfo:
Tegernsee

Anforderung:

Höhenunterschied:
935 hm
Streckenlänge:
10,9 km
Schwierigkeit:
leicht
T2. Einfache Bergwege, aber lang, immer wieder Trittsicherheit erforderlich.
Kinder:
für größere Kinder mit guter Kondition geeignet

Start:


Wanderparkplatz Valepp / Johannesbrücke 853 m

GPS-Wegpunkt:
N47 37.195 E11 53.460 zu Google Maps

Umweltfreundliche Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
Man kann mit dem Zug direkt nach Tegernsee fahren und an der Rottach-Egern-Post in den Bus 9560b umsteigen. Dieser fährt bis zum Wanderpark bei der Johannesbrücke.
Die Linie ist allerdings geschlossen bis ca. Ende April. Info bei RVO (siehe Link unten: "Tourenplaner und Online-Fahrpläne").

Mit dem Pkw:
Autobahn München - Salzburg: Von München aus Ausfahrt Holzkirchen Richtung Tegernsee, von Rosenheim aus Ausfahrt Irschenberg Richtung Bad-Tölz / Tegernsee. Die Ortschaft Tegernsee durchfahren, die Ortschaft Rottach-Egern schließt direkt an. Im Ort nach dem See, ca. 250 Meter nach einer Brücke, links (südöstlich) abbiegen Richtung Enterrottach (Schild: Suttenbahn). Der Straße folgen über Enterrottach, Mautstelle, Monialm bis zum Parkplatz. Dieser liegt am Zusammenfluss von Weißer und Roter Valepp. Bereits 800 m vorher gibt es einen weiteren Parkplatz ("Schlagalm").

  • Ab Rosenheim: 55 Km / 1:05 Std
  • Ab München: 65 Km / 1:00 Std
  • Ab Bad Tölz: 35 Km / 0:45 Std

Tourenplaner / Online-Fahrpläne: hier klicken

Zum Zoomen der Karte bitte STRG und Mausrad benutzen.

Tourenbeschreibung:

Vom Parkplatz an der Johannesbrücke gehen wir ca. 150 m auf der Straße Richtung Rottach-Egern, also in westlicher Richtung. Dort führt links unser Weg auf der Brücke über die Weiße Valepp. Bei der darauffolgenden Kehre führt geradeaus ein schmaler Steig in den Wald hinein (Wegweiser "Trausnitz-Alm, Schinder, Erzherzog-Johann-Klause"). Der Weg führt meist leicht ansteigend durch schönen, lichten Mischwald. Dazwischen überqueren wir den Kleinen Enzengraben, die Staatsgrenze und zweimal eine Forststraße. Hinter der Trausnitz-Alm gibt es eine Wegegabelung, an der wir uns rechts halten. Links ging es weiter zur Erzherzog-Johann-Klause, unser Weg führt nach rechts, dem Wegweiser "Schinder 1h" entsprechend. Bald wird der Weg steiler, bleibt aber deutlich und ist gut zu begehen. Den Gipfel erreichen wir eine gute Stunde nach der Trausnitzalm.
Der Abstieg erfolgt auf dem gleichen Weg.

GPS-Daten:

GPX-Tracks sind oft ungenau. Die angezeigten Daten können (insbesondere zur Höhe und Steigung) falsch sein.
Auf der Karte lässt sich rechts oben in die Kartengrundlage OpenTopomap umschalten (OpenTopoMap ist nicht immer sofort verfügbar).
Zum Zoomen der Karte bitte STRG und Mausrad benutzen.


Download Bedingungen

Unsere GPS-Dateien dürfen kostenlos für die private Nutzung heruntergeladen werden. Die Veröffentlichung jeglicher Art und kommerzielle Nutzung ist nur mit vorheriger Genehmigung von roBerge.de möglich. Die Nutzung erfolgt auf eigene Verantwortung.
Die GPS-Daten wurden mit größter Sorgfalt aufbereitet. Trotzdem kann keine Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten gegeben werden. Sie können deshalb nur als Unterstützung bei der Wegfindung dienen. Wir weisen deshalb ausdrücklich darauf hin, dass die Wegfindung nur aufgrund offizieller Karten erfolgen darf. Die Tracks dürfen nie ohne betreffendes Kartenmaterial für das dazugehörige Gebiet verwendet werden.
Die Benutzung privater Straßen und das Betreten privater Grundstücke kann gesetzlichen Beschränkungen unterliegen.

Ich akzeptiere die obigen genannten Bedingungen.



Webcams:

Aktuelle Bilder von Webcams im Umkreis von 30km vom Ausgangspunkt.
  weitere Webcams findest du hier


Wegen einer technischen Störung ist die Kamera derzeit offline
Wallbergkircherl
(©foto-webcam.org)

Wendelstein "Gacher Blick"
(©www.foto-webcam.eu)

Wendelstein "Gacher Blick"
(©Foto-Webcam.eu)

Ähnliche Tour:

Schinder (Trausnitzberg)
Der Name täuscht ...
  zur Tour, hier klicken
Schinderkar
Beliebte Firn-Tour in unberührter Natur
  zur Tour, hier klicken
Trausnitzberg von Süden
Von Wildbad Kreuth über die Bayralm
  zur Tour, hier klicken

Flora und Fauna:

Enzian, Felsen-Baldrian, Herzblättrige Kugelblume, Grauer Löwenzahn, Akelei, Alpen-Hahnenfuß, Alpenaurikel, Knabenkraut, Berg-Margerite, Berg-Flockenblume, Trollblumen

Literatur:

Alpenvereinsführer

Alpenvereinsführer Bayerische Voralpen Ost
von Zebhauser, Marianne und Emmeram
Infos: Alpenvereinsführer

Alpenvereinsführer Bayerische Voralpen Ost

Karte

Alpenvereinskarte BY15
Mangfallgebirge Mitte: Spitzingsee, Rotwand
von Alpenverein
Infos: Karte

Alpenvereinskarte BY15

Galerie:


Weitere Bilder:

Gipfelpanorama bei PeakFinder:

zu Peakfinder auf roBerge.de


Autor/en:



  • Openstreetmap Darstellung von J.Dankoweit