Dummy

PDF 

roBerge.de

Breitenstein Ostaufstieg

Von Ettenhausen auf den kleinen Bruder des Geigelstein

Der Chiemgauer Breitenstein liegt etwas im Schatten seines bekannteren Bruders, dem Geigelstein. Man kann ihn sowohl von Westen als auch, wie hier beschrieben, von Osten mit Schneeschuhen oder Ski besteigen. Früher gab es hier eine Skipiste. Da der Lift, welcher sich bis in die Nähe der Wirts-Alm hinaufzieht, nur noch sporadisch und nicht mehr für Alpin-Fahrer in Betrieb ist, hat sich dieser Bereich zu einem recht beliebten Gelände für Schneeschuhgeher, Rodler und Tourengeher entwickelt. Bei dieser Tour auf den Breitenstein finden auch Anfänger traumhafte Schneeschuhbedingungen bis hinab ins Tal.
Dennoch sollte nicht vergessen werden, dass es sich hier um ein offizielles Naturschutzgebiet handelt, das gewissen Einschränkungen unterworfen ist. Es gibt für einige Areale ein Betretungsverbot sowie entsprechende Infotafeln des Alpenvereins. So ist z.B. der Abstieg vom Breitenstein über das Karl nicht möglich.


Auf der ehemaligen Skipiste: links Breitenstein, rechts Geigelstein

Auf der ehemaligen Skipiste: links Breitenstein, rechts Geigelstein

Bei der Wuhrsteinalm. Rechts der Bildmitte die Geigelsteinscharte, von der dann dann links der Weg zum Breitensteingipfel führt.

Bei der Wuhrsteinalm. Rechts der Bildmitte die Geigelsteinscharte, von der dann dann links der Weg zum Breitensteingipfel führt.


Kurzinfo:

Region:
Chiemgauer Alpen
Tourenart:
Schneeschuh
Naturverträglichkeit
Naturverträglich entsprechend DAV-Projekt Natürlich auf Tour.
mehr Informationen
Erreichte Gipfel:
Breitenstein 1661m
Dauer:
Aufstieg ca. 2 Std. 30 Min., Abstieg ca. 2 Std., insgesamt ca. 4 Std. 30 Min.
Lawinengefahr:
Bis zur Wuhrsteinalm keine Lawinengefahr, darüber hinaus nur bei sicheren Verhältnissen. Im Zweifelsfall nur bis zur Wuhrsteinalm gehen. Exposition Nord, Nordost, Ost
zur aktuellen Lawinenlage
Touristinfo:
Schleching

Anforderung:

Höhenunterschied:
1020 hm
Streckenlänge:
4,6 km (Aufstieg)
Schwierigkeit:
leicht
Bis zur Wuhrsteinalm leicht, danach steiler bis kurz vor den Gipfel. Orientierung problemlos.

Start:


Parkplatz der Geigelstein-Bahn in Ettenhausen 560 m

GPS-Wegpunkt:
N47 42.218 E12 22.702 zu Google Maps

Umweltfreundliche Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
Zugverbindungen bis nach Übersee am Chiemsee oder Traunstein. Von dort RVO-Bus Linie 9509 (Traunstein-Schleching).

Mit dem Pkw:
Autobahn München-Salzburg: Von der Ausfahrt Siegsdorf oder Bernau nach Marquartstein. Von hier Richtrung Schleching und weiter nach Ettenhausen. Ab hier zur Bergbahn beschildert.
Von Kössen in Tirol: Der Beschilderung Richtung Schleching folgen. Hinter der Grenze die "Tiroler Ache" und nach wenigen 100 Metern nach links in den Ortsteil Ettenhausen abbiegen. Ab hier zur Bergbahn beschildert.

  • Ab Rosenheim: 45 Km / 0:45 Std
  • Ab München: 105 Km / 1:10 Std
  • Ab Bad Tölz: 90 Km / 1:15 Std
  • Ab Salzburg: 65 Km / 0:50 Std

Tourenplaner / Online-Fahrpläne: hier klicken

Zum Zoomen der Karte bitte STRG und Mausrad benutzen.

Information:
Die Geigelsteinbahn wurde ursprünglich für den Alpin-Skisport gebaut. Die Sesselbahn führt hinauf bis unter die Wirts-Alm. Aus finanziellen Gründen ist der Skibetrieb nicht mehr möglich. Im Winter wird der Seilbahnbetrieb für Rodler, (Schneeschuh-)Wanderer und Skitourengeher, aber nicht für Alpinskifahrer aufrecht erhalten. Siehe geigelsteinbahn.com.


Tourenbeschreibung:

Aufstieg:
Vom Parkplatz aus gehen wir auf dessen Südseite der Forststraße in westlicher Richtung. Durch winterlichen Bergwald leicht ansteigend, folgen wir den Wegweisern zur Wuhrsteinalm. Nach 20 - 30 Minuten queren wir die (ehemalige) Skipiste. Hier verlassen wir die Forststraße verlassen und steigen nun auf der linken Seite der Skipiste immer geradeaus in westlicher Richtung bergauf. Bei der Wuhrsteinalm queren wir zuerst eine kleine Mulde und steigen bald darauf wieder entlang einem ehemaligen Schlepplift aufwärts. Bei der Wirts-Alm endet der Schlepplift. Nach gut 100 Metern halten wir uns rechts halten, um nun wieder in westlicher Richtung steiler und in Serpentinen hinauf bis zur Einsattelung zwischen Breitenstein (links) und Geigelstein (rechts) zu gelangen. Diese Stelle wird auch gerne als Endziel genutzt, insbesondere für diejenigen, die den Geigelstein als Ziel haben. Hier in der Schlechinger Scharte hat man eine herrliche Aussicht und findet im Gegensatz zum oft windigen Gipfel schöne Brotzeitplätze. Zum Gipfel des Breitenstein wenden wir uns nun nach Süden. Zuerst sehr steil zum Grat hinauf, auf welchem wir links abbiegen. Der Weg schlängelt sich bald durch Latschenfeld, zum Schluss hin wieder flacher, bis zum Gipfelkreuz.

Abstieg:
Entlang der Aufstiegsroute.
Der Abstieg vom Gipfel über das Karl führt durch ein Schutzgebiet und ist nicht möglich.

GPS-Daten:

GPX-Tracks sind oft ungenau. Die angezeigten Daten können (insbesondere zur Höhe und Steigung) falsch sein.
Auf der Karte lässt sich rechts oben in die Kartengrundlage OpenTopomap umschalten (OpenTopoMap ist nicht immer sofort verfügbar).
Zum Zoomen der Karte bitte STRG und Mausrad benutzen.


Download Bedingungen

Unsere GPS-Dateien dürfen kostenlos für die private Nutzung heruntergeladen werden. Die Veröffentlichung jeglicher Art und kommerzielle Nutzung ist nur mit vorheriger Genehmigung von roBerge.de möglich. Die Nutzung erfolgt auf eigene Verantwortung.
Die GPS-Daten wurden mit größter Sorgfalt aufbereitet. Trotzdem kann keine Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten gegeben werden. Sie können deshalb nur als Unterstützung bei der Wegfindung dienen. Wir weisen deshalb ausdrücklich darauf hin, dass die Wegfindung nur aufgrund offizieller Karten erfolgen darf. Die Tracks dürfen nie ohne betreffendes Kartenmaterial für das dazugehörige Gebiet verwendet werden.
Die Benutzung privater Straßen und das Betreten privater Grundstücke kann gesetzlichen Beschränkungen unterliegen.

Ich akzeptiere die obigen genannten Bedingungen.



Webcams:

Aktuelle Bilder von Webcams im Umkreis von 30km vom Ausgangspunkt.
  weitere Webcams findest du hier



Marquartstein
(www.foto-webcam.eu)

Sachrang
(Terra-HD)

Kircherl unterhalb des Schnappenbergs
(©foto-webcam.eu)

Ähnliche Tour:

Geigelstein Ostaufstieg
Von Ettenhausen auf ehemaliger Skipiste
  zur Tour, hier klicken
Breitenstein Westaufstieg
Von Sachrang über die Priener Hütte
  zur Tour, hier klicken

Literatur:

Karte

Alpenvereinskarte BY17
Chiemgauer Alpen West: Hochries, Geigelstein
von Alpenverein
Infos: Karte

Alpenvereinskarte BY17

Skiführer

Bayerische Alpen zwischen Bad Tölz und Berchtesgaden
von Stadler, Markus
Infos: Skiführer

Bayerische Alpen zwischen Bad Tölz und Berchtesgaden

Skitourenführer

Skitourenführer Berchtesgadener und Chiemgauer Alpen
mit Chiemgauer Alpen, Kaiser und Steinbergen
von Sepp und Marc Brandl
Infos: Skitourenführer

Skitourenführer Berchtesgadener und Chiemgauer Alpen

Galerie:


Gipfelpanorama bei PeakFinder:

zu Peakfinder auf roBerge.de


Autor/en:



  • Openstreetmap Darstellung von J.Dankoweit