Auf dem Kalkstein

PDF 

roBerge.de

Feichteckalm-Runde

Bike & Hike auf das Feichteck

Das Feichteck im Hochriesblock ist im Winter ein beliebtes Skitourenziel, wird aber auch in der schneelosen Zeit mindestens genauso gern begangen. Die hier vorgestellte Mountainbiketour bringt uns mit dem Rad bis knapp unter den Gipfel, wir müssen danach lediglich die letzte Viertelstunde auf Schusters Rappen zum Gipfel aufsteigen.


Bei der Pölcheralm erblicken wir erstmals den Gipfel des Feichtecks.

Bei der Pölcheralm erblicken wir erstmals den Gipfel des Feichtecks.

Obwohl die gut besuchte Hochries fast in der Nachbarschaft liegt, ist auch das Feichteck immer gut besucht.

Obwohl die gut besuchte Hochries fast in der Nachbarschaft liegt, ist auch das Feichteck immer gut besucht.


Kurzinfo:

Region:
Chiemgauer Alpen
Tourenart:
Mountainbike (mittel)
Erreichte Gipfel:
Feichteck 1514 m
Dauer:
Auffahrt ca. 1 Std., Aufstieg zum Gipfel 15 Min., Abstieg und Abfahrt ca. 45 Min.
Insgesamt ca. 2 Std.
Touristinfo:
Samerberg

Anforderung:

Höhenunterschied:
ca. 650 hm
Streckenlänge:
ca. 11,2 km
Schwierigkeit:
mittel
Einfache, manchmal steile Forststraße bis zur Pölcher Schneid, gelegentlich asphaltiert, im Bereich der Pölcheralm steinig.

Einkehrmöglichkeit:

Wagneralm:
Mitte Mai bis Mitte Oktober: Mo - Mi geschlossen Fr nur bei schönem Wetter, Sa, So, Feiertage ab 11:00 Uhr
November bis April: Sa, So, Feiertage ab 11:00 Uhr   Hütten Info, hier klicken
Feichteckalm:
geöffnet von Juni bis Anfang Oktober, kein Ruhetag   Hütten Info, hier klicken

Start:


Waldparkplatz Gammern/Bruchfeld, Samerberg 875 m

GPS-Wegpunkt:
N47 43.967 E12 12.693 zu Google Maps

Mit dem Pkw:
Autobahn A8 München-Salzburg bis Ausfahrt Achenmühle. In Achenmühle rechts ab Richtung Törwang bis Grainbach. In Grainbach kurz vor der Hochriesbahn nach rechts den Schildern zum Duftbräu und Heuberg folgen. Noch vor Mitterhof links ab zum Parkplatz Spatenau. Kurz vor dem Duftbräu links abbiegen, beim Wegweiser "Rotkreuzheim" ebenfalls links bleiben, weiter hinauf zum großen Waldparkplatz im Gammernwald.

  • Ab Rosenheim: 15 Km / 0:25 Std
  • Ab München: 75 Km / 0:50 Std
  • Ab Bad Tölz: 60 Km / 0:55 Std
  • Ab Salzburg: 80 Km / 0:55 Std

Mit dem Bike:
Mit dem Mountainbike ist der Waldparkplatz gut erreichbar: Zum Beispiel ab Nußdorf durch das Mühltal und weiter über den Duftbräu. Siehe Tourenbeschreibung "Wagneralm"

Tourenplaner / Online-Fahrpläne: hier klicken

Zum Zoomen der Karte bitte STRG und Mausrad benutzen.

Information:
Der Gammernwald ist die auf ca. 1000 m Höhe gelegene Einsenkung zwischen Heuberg und Feichteck. Hier entspringt der Fluderbach, auch "Floderer" genannt. Er fließt zunächst durch das Bruchfeld, um dann über romantische Felskaskaden oberhalb von Duft in die Samerbergmulde zu stürzen.


Tourenbeschreibung:

Start: Waldparkplatz Gammern/Bruchfeld, Samerberg

Am Ende des Parkplatzes fahren wir auf der linken Abzweigung hinauf in Richtung Feichteck / Wagneralm. Kurz vor der Stiegel-Alm, also nach 500 Metern und ca. 80 Höhenmetern, verläuft links ein kürzerer, aber recht steiler Weg zur Wagner-Alm. Wer es etwas leichter haben will, fährt hier geradeaus weiter. Dort, nach der Gammern-Diensthütte mündet unser Weg in eine breite Forststraße. Hier fahren wir links ab. Bei der nächsten Abzweigung wiederum links fahren (rechts kommt man ins Trockenbachtal). Nach wenigen Minuten stoßen wir auf die nächste Abzweigung: Geradeaus (also links) führt der Weg in wenigen Minuten zur Wagner-Alm. Wir biegen hier rechts ab, fahren also weiter bergauf. Diese Abzweigung erreichen wir auch, wenn wir vorher den steileren Abkürzer über die Wagner-Alm gefahren wären.

Nun bleiben wir auf dem Hauptweg in Richtung "Schweibernalm, Pölcheralm, Hochries". Nach weiteren 150 Metern bleiben wir auf dem Hauptweg (Richtung "Karkopf, Hochries"). Nach einem steileren Aufstieg erreichen wir ein Wegedreieck, hier geht es links sehr steil zur Feichteckalm hinauf. Wir fahren jedoch rechts. Auf diesem Weg fahren wir, zum Schluss in mehreren langgezogenen Serpentinen, bis wir die Pölcher Schneid erreichen, das ist der Sattel zwischen Feichteck und Karkopf. Hier können wir noch einige Meter in Richtung Feichteck-Gipfel fahren und unser Bike parken, die letzte Viertelstunde steigen wir auf einem einfachen Steig zum Gipfel.

Rückweg: Wir steigen bis zur Pölcher Schneid ab. Ab hier fahren wir zur Feichteckalm: Dort wo der Steig zum Gipfel abzweigt (80m südlich der Pölcher Schneid in Richtung Feichteck), folgen wir dem breiten Forstweg. Dieser führt in einer langgezogenen Schleife an der Feichteck Alm vorbei zu unserem Auffahrtsweg. In diesen biegen wir rechts ein und fahren auf dem bekannten Weg zurück zum Ausgangspunkt.

GPS-Daten:


Bitte verwendet nie die Tracks ohne betreffendes Kartenmaterial für das dazugehörige Gebiet. Die GPS-Daten sollen nur als zusätzliche Unterstützung verwendet werden. Auf der Karte lässt sich rechts oben in die Kartengrundlage OpenTopomap umschalten (OpenTopoMap ist nicht immer sofort verfügbar). Zum Zoomen der Karte bitte STRG und Mausrad benutzen.


Download Bedingungen

Unsere GPS-Dateien dürfen kostenlos für die private Nutzung heruntergeladen werden. Veröffentlichung jeglicher Art und kommerzielle Nutzung nur mit vorheriger Genehmigung von roBerge.de. Die GPS-Daten wurden mit größter Sorgfalt aufbereitet. Trotzdem kann keine Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten gegeben werden. Sie können deshalb nur als Unterstützung bei der Wegfindung dienen. Wir weisen deshalb ausdrücklich darauf hin, dass die Nutzung der Daten auf eigene Verantwortung erfolgt und die Wegfindung nur aufgrund offizieller Karten erfolgen darauf. Die Benutzung privater Straßen und das Betreten privater Grundstücke kann gesetzlichen Beschränkungen unterliegen.

Ich akzeptiere die obigen genannten Bedingungen.



Webcams:

Aktuelle Bilder von Webcams im Umkreis von 30km vom Ausgangspunkt.
  weitere Webcams findest du hier



Hochrieshütte
(©foto-webcam.eu)

Bergstation Hochries-Seilbahn
(www.foto-webcam.eu)

Törwand / Samerberg
(www.foto-webcam.eu)

Ähnliche Tour:

Übers Feichteck
Von Nußdorf durch das Mühltal
  zur Tour, hier klicken
Feichteck von Norden
Wenig frequentierte Variante
  zur Tour, hier klicken
Feichteck-Überschreitung
Krokus-Alternative zum Heuberg
  zur Tour, hier klicken
Feichteck Normalweg
Vom Gammernwald über die Wagneralm
  zur Tour, hier klicken

Literatur:

Karte

Rund um Heuberg - Dandlberg - Samerberg und Kranzhorn
von Stuffer, Dr. Georg
zum Buch

Rund um Heuberg - Dandlberg - Samerberg und Kranzhorn

Wanderführer

Wandern mit dem Kinderwagen / Inntal Chiemgau Berchtesgaden
45 Touren zwischen Rosenheim und Salzburg
von Kohwagner, Sabine
zum Buch

Wandern mit dem Kinderwagen / Inntal Chiemgau Berchtesgaden

Kalender

Wunderbares Rosenheimer Land 2016
Beeindruckende Fotografien durch das ganze Jahr
von Förg, Klaus G.
zum Buch

Wunderbares Rosenheimer Land 2016

Wanderführer

Die schönsten Blüten-Wanderungen in Oberbayern
40 Touren für Einsteiger und Kenner
von Reimer, Michael
zum Buch

Die schönsten Blüten-Wanderungen in Oberbayern

Galerie:


Weitere schöne Bilder sind in unserer Fotoshow

Diashow:

Hier sind es nur noch wenige Meter zur Pölcher Schneid.Von der Pölcher Schneid aus gehen wir in einer Viertelstunde zum Gipfelkreuz.Gipfelblick auf die Pöcherschneid (Bildmitte), rechts daneben der Auffahrtsweg, im Hintergrund die Hochries.Blick vom Spitzstein: 1 Auffahrt von Wagneralm, 2 Genossenschaftsalmen, 3 Pölcherschneid, 4 Feichteck, 5 Feichteckalm

Fotoshow:

Chiemgauer
Chiemgauer

Gipfelpanorama bei PeakFinder:

Gipfelpanorama vom Feichteck    zu Peakfinder auf roBerge.de


Autor:

 Autor: Reinhard Rolle   Autorenportrait