Dummy

Autor Thema: Schrofen-Breitenberg-Zugberg am 8.2.2020 (Mangfallgebirge)  (Gelesen 425 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Bergautist

  • Cirsium palustre
  • roBergler
  • Beiträge: 482
    • Brombas Berge
Leider waren wir einen Tag zu spät, sonst hätten wir zusammen mit wim43

https://www.roberge.de/index.php/topic,10292.0.html

ein großes roBergler-Treffen abhalten können. Bei uns ging es in Gmain (Brannenburg) los. Das erste Ziel war der Höllenstein

https://www.roberge.de/index.php/topic,10293.0.html

Weiter ging es dann zum Schrofen, ein Berg, der etwas schneller zerfällt als seine Nachbarn. Wer mehr zum Thema Bergsturz und Schrofen lesen will, kann hier ein PDF herunterladen:

https://www.researchgate.net/publication/336717915_Historischer_Felssturz_am_Schrofen_bei_Brannenburg

Für mich neu waren die Gipfelkreuze am Breitenberg (hätte ich fast übersehen) und am Zugberg (da musste mich erst ein Mitwanderer darauf hinweisen). Besonders das Zugbergkreuz wäre doch etwas für Reinhards Sammlung ausgefallener Gipfelkreuze! #hihi#

Nach einer ergiebigen Einkehr in der Breitenberghütte ging es dann über die etwas vereiste Zufahrt wieder zurück nach Gmain.

Schnee war Mangelware, oft so wenig, dass der Boden durchschien und selten mehr als 10 cm in Kuhlen.

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 09.02.2020, 18:38 »

Offline Reinhard

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 4753
  • Geschlecht: Männlich
    • Hüttenwandern
Servus Bergautist,

mit dem Zugberg hast Du mich neugierig gemacht. Nicht nur wegen des Gipfelkreuzes, sondern auch wegen des für mich bisher unbekannten Gipfels. Ich bin heute ab St. Margarethen hinauf gegangen und habe mir den Berg mal angeschaut. Von einem Gipfel im eigentlichen Sinn kann man natürlich nicht sprechen. Allerdings führt ihn Open Street Map als Gipfel!

Es gibt auch ein Gipfelkreuz:

 
IMG_20200425_134518.jpg


auch ein Gipfelhaus:

 
IMG_20200425_134421.jpg


und genügend Sitzplätze auf dem Gipfel:

 
IMG_20200425_135415.jpg


und sogar eine Toilette:

 
IMG_20200425_134229.jpg


Aber die Aussicht ist nicht vorhanden. Für eine tagesfüllende Bergtour kann man sicher nicht sprechen. außer man ist ein Gipfelsammler! Wer zur Hochsalwand hinaufgeht, kann den kleinen Abstecher (hin und zurück insgesamt eine Viertelstunde) in Kauf nehmen.

Der nicht markierte Weg zweigt hinter dem Breitenberghaus links ab.

Auf dem Weg zur Lechneralm bzw. Hochsalwand waren heute nicht gerade wenige Wanderer unterwegs.

Wanderung zur Breitenberghütte:
https://www.roberge.de/tour.php?id=186

Offline Bergautist

  • Cirsium palustre
  • roBergler
  • Beiträge: 482
    • Brombas Berge
Ja, das waren noch Zeiten! Der Zugberg fiel mir damals dadurch auf, dass er zwar in der Karte verzeichnet war, sich aber auf roBerge nichts dazu fand. (Das hat sich inzwischen "geändert", in der Forumssuche geht der Zugberg bis auf 2010 zurück und wurde von rennschnecke in einem Montagsrätsel verarbeitet.)