Höllenstein am 8.2.2020 (Mangfallgebirge)

Begonnen von Bergautist, 09.02.2020, 17:50

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Peter Hofmann

Ja das stimmt - interessanter Aspekt, die Karte kannte ich nicht.
Tja, immer müssen die Wissenschaftler nicht Recht haben ...

Bergautist

Zitat von: Peter Hofmann am 09.02.2020, 18:38
Auf die Höhle wurde ich übrigens beim Verfassen des Buches vor knapp 20 Jahren aufmerksam, weil Michael Weithmann in seinem "Inventar der Burgen Oberbayerns" schreibt, dass der Name Höllenstein die Verballhornung des Namens Höhlenstein sei ... Und wo Höhlenstein draufsteht ist meist auch eine Höhle drin! Peter Hofmann
Noch etwas für Heimatforscher: Das nahegelegene Gut hieß früher einmal Hillnsteiner:

https://v.bayern.de/Nc7RN

Das klingt mir eher nach Hügelstein denn nach Höhlenstein. Der Name Höllenstein tauchte dann erstmals 1894 in der amtlichen Karte auf.

Peter Hofmann

Danke für diese Erinnerung und die schönen Fotos - ermahnt mich, auch mal wieder vorbeizusehen.
Auf die Höhle wurde ich übrigens beim Verfassen des Buches vor knapp 20 Jahren aufmerksam, weil Michael Weithmann in seinem "Inventar der Burgen Oberbayerns" schreibt, dass der Name Höllenstein die Verballhornung des Namens Höhlenstein sei ... Und wo Höhlenstein draufsteht ist meist auch eine Höhle drin! Peter Hofmann

Bergautist

Im Rahmen einer Schrofen-Breitenberg-Zugberg-Überschreitung kamen wir (almrausch, geroldh und ich) auch am Höllenstein bei Brannenburg vorbei. Der Höllenstein ist eine wunderbare Felsformation, der eine Halbhöhle, eine Kletterwand, eine Kleinhöhle und einen Wasserfall zu bieten hat. Er ist in der OSM als Höhle eingezeichnet. Wer mehr wissen will, findet das in Peter Hofmanns Buch Wege im Inntal: Ein anthropospeläologischer Exkursionsführer zu den Höhlen des unteren Inntales zwischen Rosenheim und Kufstein auf S. 51-53. Aber auch im Wanderbuch von rennschnecke (das ich leider nicht habe) gibt es eine Beschreibung!