Hochalm

PDF 

roBerge.de

Zirbenweg

Wanderung durch ein Meer von Zirben, Latschen und Almrosen

"Zirmberg", das ist der alte Name für das von dichten Zirbenwäldern bestandene Patscherkofel-Glungezer-Gebiet. Hindurch führt der Zirbenweg, ein beliebter Wanderweg in ca. 2000 m Höhe zwischen Patscherkofel und Glungezer. Seinen Namen hat er natürlich von den Zirbenwäldern, die zu den ältesten Beständen Europas zählen. Einige sind über 250 Jahre alt, die älteste Zirbe (im Ampasser Kessel nahe der Viggarspitze) sogar an die 700 Jahre. Im Frühjahr zieren Almrosen fast den ganzen Zirbenweg. Der sieben Kilometer Panoramaweg bietet herrliche Tiefblicke in das Inntal sowie auf die dahinter liegende Karwendel-Nordkette mit Hafelekar und Seegrube. Aufgrund des geringen Höhenunterschieds ist der Weg auch bei Familien mit Kindern beliebt. Da man ihn zudem bequem mit der Bahn erreichen kann, ist der Weg an sonnigen Wochenenden immer gut frequentiert.
Man kann die Wanderung an der Bergstation der Glungezer Bahn (Talstation Tulfes) oder an der Bergstation der Patscherkofel-Bahn (Talstation Igls) beginnen, wie nachfolgend beschrieben. Zwischen beiden Talstationen besteht eine Busverbindung, die man mit den beiden Seilbahnen kombinieren kann.


Blick über den Zirbenwald zum Karwendelgebirge

Blick über den Zirbenwald zum Karwendelgebirge

Etwas Trittsicherheit sollte man haben, aber der Weg ist grundsätzlich einfach.

Etwas Trittsicherheit sollte man haben, aber der Weg ist grundsätzlich einfach.


Kurzinfo:

Region:
Tuxer Alpen
Tourenart:
Bergtour (leicht)
Erreichte Gipfel:
Viggarspitze (alternativ möglich)
Dauer:
2 Std. 45 Min.
Beste Jahreszeit:
Am schönsten im Frühjahr und im frühen Herbst
Touristinfo:
Innsbruck

Anforderung:

Höhenunterschied:
200 Höhenmeter, in stetigem Auf und Ab
Aufstieg zur Viggarspitze zusätzlich ca. 300 Höhenmeter.
Streckenlänge:
ca. 7 km (9,5 km, wenn man zusätzlich die Viggarspitze besteigt)
Schwierigkeit:
leicht
Unschwieriger Wanderweg mit wenig Steigungen, Trittsicherheit vorteilhaft
Kinder:
für Kinder gut geeignet
Hunde:
Für Hunde geeignet

Einkehrmöglichkeit:

Tulfein Alm:
Dezember bis Ostern, 23.Mai bis Ende Oktober   Hütten Info, hier klicken
Boscheben:
Sommer und Winter geöffnet, Einezlheiten siehe Webseite   Hütten Info, hier klicken

Start:


Patscherkofelbahn (Talstation) 900 m

GPS-Wegpunkt:
N47 13.779 E11 24.867 zu Google Maps

Umweltfreundliche Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
Mit der Bahn bis nach Innsbruck Vom Bahnhof fährt die Linie J (IVB-Busse) im 30 Minuten Intervall direkt an die Talstation der Patscherkofelbahn bzw. Talstation Olympiaexpress.

Mit dem Pkw:
Auf der Inntalautobahn bis zur Ausfahrt Innsbruck-Mitte. Weiter über die Igler-, Hilber- und Bilgeristraße bis zur Talstation der Patscherkofelbahn.

  • Ab Rosenheim: 110 Km / 1:10 Std
  • Ab München: 160 Km / 1:30 Std
  • Ab Bad Tölz: 95 Km / 1:20 Std
  • Ab Salzburg: 190 Km / 1:50 Std

Tourenplaner / Online-Fahrpläne: hier klicken

Zum Zoomen der Karte bitte STRG und Mausrad benutzen.

Tourenbeschreibung:

Start: Patscherkofelbahn (Talstation)

Ab der Patscherkofel-Bergstation folgen wir der Beschilderung "Zirbenweg". Der Weg führt in mehrfachem Auf und Ab entlang des Nordhanges des Patscherkofel. Ca. zwei Kilometer nach der Bergstation erreichen wir die gemütliche Boschebenhütte. Eigentlich ist es noch zu früh für eine Pause, aber der selbst gebrannte Likör ist die Pause wert. Kurz nach der Boschüberhütte zweigt rechts der Weg zum Meissner Haus ab, den wir ignorieren. Bei den folgenden zwei Gabelungen gehen wir jeweils geradeaus weiter. bei der dritten Gabelung haben wir die Möglichkeit, einen Abstecher auf die Viggarspitze zu unternehmen. Während der Zirbenweg hier links abzweigt, würden wir auf dem geradeaus führenden Weg auf leichtem Weg diesen Gipfel erreichen. Der Mehraufwand von ca. einer Stunde und knapp 300 Höhenmetern lohnt sich. Vom Gipfel aus gehen wir zurück zu dr letzten Gabelung und bleiben die nächsten vier Kilometer auf dem Zirbenweg, bis dieser schließlich bei der Tulfesalm endet, die zu einer gemütlichen Einkehr verleitet. Dort befindet sich auch die Bergstation der Sesselbahn, die nach Tulfes hinab fährt. Von Tulfes aus können wir mit dem Bus bequem zu unserem Ausgangspunkt zurück fahren.
Alternativ gehen wir ab der Tulfesalm über den Zirbenweg wieder zurück zur Bergstation der Patscherkofelbahn.

Alternative:
Wer den unschönen, mit viel Technik bebauten Gipfel ersteigen will, wandert von der Bergstation über die breite Forststraße in mehreren Sepentinen bis zum höchsten Punkt. Von hier führt östlich ein Wanderweg bergab. Wer diesen Weg benutzt, gelangt zwar wieder hinunter auf den Zirbenweg, hat aber doch einen Großteil dieses schönen Weges versäumt. Besser wäre es deshalb, wieder auf dem gleichen Weg zur Bergstation hinunter zu gehen und ab hier den Zirbenweg in voller Länge zu genießen. Wer den Gipfel auslässt, hat nicht viel versäumt.

GPS-Daten:


Die Datei enthält auch die Variante auf die Viggarspitze.


GPX-Tracks sind oft ungenau. Die angezeigten Daten können (insbesondere zur Höhe und Steigung) falsch sein. Daher verwendet bitte nie die Tracks ohne betreffendes Kartenmaterial für das dazugehörige Gebiet. Die GPS-Daten sollen nur als zusätzliche Unterstützung verwendet werden. Auf der Karte lässt sich rechts oben in die Kartengrundlage OpenTopomap umschalten (OpenTopoMap ist nicht immer sofort verfügbar). Zum Zoomen der Karte bitte STRG und Mausrad benutzen.


Download Bedingungen

Unsere GPS-Dateien dürfen kostenlos für die private Nutzung heruntergeladen werden. Veröffentlichung jeglicher Art und kommerzielle Nutzung nur mit vorheriger Genehmigung von roBerge.de. Die GPS-Daten wurden mit größter Sorgfalt aufbereitet. Trotzdem kann keine Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten gegeben werden. Sie können deshalb nur als Unterstützung bei der Wegfindung dienen. Wir weisen deshalb ausdrücklich darauf hin, dass die Nutzung der Daten auf eigene Verantwortung erfolgt und die Wegfindung nur aufgrund offizieller Karten erfolgen darauf. Die Benutzung privater Straßen und das Betreten privater Grundstücke kann gesetzlichen Beschränkungen unterliegen.

Ich akzeptiere die obigen genannten Bedingungen.



Webcams:

Aktuelle Bilder von Webcams im Umkreis von 30km vom Ausgangspunkt.
  weitere Webcams findest du hier



Sistrans
(www.stefanjud.net)

Universität Innsbruck
(www.foto-webcam.eu)

Seegrube, Amateurfunk-Umsetzer und Hamnet-Knoten OE7XLR
(©foto-webcam.eu)

Literatur:

Naturführer

Die schönsten Naturwanderungen in Tirol
Entdecken Sie das Natur- und Wanderparadies Tirol!
von Merz, Peter
Infos: Naturführer

Die schönsten Naturwanderungen in Tirol

Wanderführer

Rund um Innsbruck
Karwendel - Sellrain - Tuxer Alpen
von Klier, Walter
Infos: Wanderführer

Rund um Innsbruck

Galerie:


Weitere schöne Bilder sind in unserer Fotoshow

Diashow:

Blick über das Inntal zur Zugspitze (der weiße Fleck Mitte links)Gelegentlich gibt es Schilder mit interessanten Hinweisen.

Autor:

 Autor: Reinhard Rolle   Autorenportrait