Frozen Church


roBerge.de

Kohleralm und Zwieselalm

»Almwanderung am Hinterstaufen«


Diese schöne Wanderung führt uns zu zwei Almen in aussichtsreicher Lage: Die Kohleralm mit ihrer Sicht auf Chiemgau, Salzburger Land, Berchesgadener Alpen und Steinberge, sowie die Zwieselalm, bei welcher uns vor allem Ristfeuchthorn, Reiteralpe, Hochkalter, Watzmann und der Blick auf Bad Reichenhall beeindrucken.

Zwieselalm (links) und Kaiser-Wilhelm-Haus

Urgemütlich - die Kohleralm


Kurzinfo:

Region:Chiemgauer Alpen
Tourenart:Bergtour (mittel)  
Dauer:Aufstieg zur Kohleralm: 1,5 Std., Höhenweg zur Zwieselalm: 1,25 Std., Abstieg: 1,25 Std.
Gehzeit insgesamt ca. 4 Std.
Beste Jahreszeit:Frühjahr bis Herbst. Nach Regentagen an einigen Stellen oft matschig.

Anforderung:

Höhenunterschied:720 m
Streckenlänge:9 km
Schwierigkeit:mittel
Forststraße und Bergwege, teilweise Trittsicherheit erforderlich. Der Übergang von der Kohler- zur Zwieselalm weist an einer Stelle für wenige Meter Schwierigkeitsgrad 1 aus
Kinder:aufgrund der Länge nur für größere Kinder geeignet
Kinderwagen geeignet:Nein
Hunde:für Hunde geeignet

Einkehrmöglichkeit:

Kohleralm:
nur in den Sommermonaten gelegentlich bewirtschaftet
Link zur Hütte ...mehr Info, hier klicken

Zwieselalm (auch Zwieselhaus, Kaiser-Wilhelm-Haus):
nur an Wochenenden und Feiertagen, bei schönem Wetter von 10:00 bis 17:00 Uhr
Link zur Hütte ...mehr Info, hier klicken

Hinweis: Da wir die Öffnungszeiten, Übernachtungshinweise, etc. oft aus dritter Hand erhalten, kann es immer wieder vorkommen, dass die hier veröffentlichten Daten nicht mehr ganz aktuell sind. Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte sich bitte vor Beginn einer Tour direkt bei der Hütte informieren (Telefon / Homepage).


Startpunkt:

Jochberg-Parkplatz, 878m


GPS-Wegpunkt:

N47 44.239 E12 48.350  [@google-maps]

Umweltfreundliche Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

Der Parkplatz ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln nicht erreichbar. Zwischen Inzell und Bad Reichenhall fährt die Buslinie 9526. Von der Haltestelle in Weissbauch sind allerdings ca. 4 km und 250 Höhenmeter bis zum Parkplatz zu bewältigen.

Mit dem Pkw:

Über die A8 München-Salzburg bis zur Ausfahrt Traunstein/Siegsdorf und weiter in Richtung Inzell-Bad Reichenhall bis nach Weißbach. Hier kurz vor Ende der Ortschaft links nach Jochberg und hier bis zum Wanderparkplatz in Jochberg.


Ab Rosenheim: 70 Km / 1:00 Std
Ab München: 125 Km / 1:20 Std
Ab Bad Tölz: 110 Km / 1:20 Std
Ab Salzburg: 30 Km / 0:35 Std


Tourenplaner / Online-Fahrpläne:

hier klicken


Tourenbeschreibung:

Jochberg-Parkplatz, 878m


Aufstieg:
Am westlichen Ende des Jochberg-Parkplatzes folgen wir dem Wegweiser zur Kohleralm, der sich zu Beginn als Hohlweg zeigt. Zuerst etwas steiler, dann flacher mündet der Weg in eine Forststraße ein, in welche wir links einbiegen. Eine später abzweigende Straße nach rechts beachten wir nicht, sondern wandern auf dem Hauptweg einige Minuten bergab, bis in einer Linksserpentine rechts ein Wegweiser zur Kohleralm weist. Dieser Weg führt uns steil durch ein Bachbett, das wir nach einer Viertelstunde links verlassen. Wir folgen dem wurzeligen Steig bis zur Kohleralm.

Übergang zur Zwieselalm:
Von der Kohleralm aus wandern wir zuerst einige Minuten ostwärts in Richtung Gamsknogel (Maximiliansweg). Bald zweigt kurz vor dem Zehnerstein rechts der Blaue Steig (benannt nach den blauen Markierungen) ab. Er führt uns zuerst durch Latschengestrüpp und Gestein; manchmal müssen wir auch zum Auf- oder Absteigen die Hand zu Hilfe nehmen. Danach geht es kurz über einen sanften Waldweg recht ruhig dahin. Bald sehen wir bei der verfallenen "Rinnerauer-Alm" eine Schlucht vor uns, die es nun zu überqueren gilt. Bevor wir zu ihr absteigen, lädt eine Rastbank zum Verweilen ein. Auf der gegenüber liegenden Seite der Schlucht erblicken wir den weiteren Verlauf unseres Weges. Haben wir diesen erreicht, so gilt es nochmals für ein paar Meter bergauf Hand anzulegen, um schließlich einen Wanderweg zu erreichen, der in wenigen Minuten zur Zwieselalm führt.

Abstieg von der Zwieselalm zum Jochberg-Parkplatz:
Wir steigen von der Zwieselalm über den Mulisteig hinab; an seinem Ende bei einem breiteren Weg halten wir uns rechts und queren nach wenigen Minuten eine Forststraße(Beschilderung beachten). Bei der nächsten Wegegabelung halten wir uns rechts Richtung "Rinnerauer". Nach einem kurzen Abstieg erreichen wir wiederum eine Forststraße, in die wir rechts einbiegen (Schild "Parkplatz Jochberg". Ab hier ist der Weg zum Jochberg-Parkplatz gut beschildert.


Flora und Fauna:

Hirsche, Gämsen, Frauenmantel, Habichtskraut


Literatur:

Klettersteig-Führer:Klettersteig-Atlas Deutschland
Über 170 Klettersteige und gesicherte Steige – von leicht bis extrem schwierig
von Sascha Hoch, Michael Rüttinger, Stephan Beeler, Kurt Schall, Ralf Stute
Hüttenführer:Alm- und Hüttenwanderungen - Chiemgau, Kaiser, Berchtesgaden
50 Touren zwischen Inn und Salzach
von Strauß, Andrea / Strauß, Andreas
Karte:Chiemsee, Traunstein, Ruhpolding, Chiemgauer Alpen und Seen
von Freytag & Berndt
Wanderführer:Wege und Gipfel im Berchtesgadener Land (z. Zt. vergriffen)
von Enzinger, Kurt
Führer:Winterwandern Berchtesgaden – Chiemgau – Salzburg
50 Wander- und Schneeschuhtouren
von Strauß, Andrea und Andreas

GPS-Daten:

Bitte verwendet nie die Tracks ohne betreffendes Kartenmaterial für das dazugehörige Gebiet. Die GPS-Daten sollen nur als zusätzliche Unterstützung verwendet werden.


noscript>

Zum Anzeigen der Karte wird Javascript benötigt.

Download Bedingungen

Unsere GPS-Dateien dürfen kostenlos für die private Nutzung heruntergeladen werden. Veröffentlichung jeglicher Art und kommerzielle Nutzung nur mit vorheriger Genehmigung von roBerge.de. Die GPS-Daten wurden mit größter Sorgfalt aufbereitet. Trotzdem kann keine Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten gegeben werden. Sie können deshalb nur als Unterstützung bei der Wegfindung dienen. Wir weisen deshalb ausdrücklich darauf hin, dass die Nutzung der Daten auf eigene Verantwortung erfolgt und die Wegfindung nur aufgrund offizieller Karten erfolgen darauf. Die Benutzung privater Straßen und das Betreten privater Grundstücke kann gesetzlichen Beschränkungen unterliegen.


Zum Downloaden die Bedingungen akzeptieren.


Galerie:

Weitere schöne Bilder sind in unserer Fotoshow

Diashow:

Panorama:


Ins Bild klicken zur Panorama Ansicht