Dummy

 Werbung
  Amazon   Touren Chiemgauer Alpen

PDF 

roBerge.de

Spitzingscheibe

Unscheinbare Graskuppe mit schöner Aussicht

Die Spitzingscheibe, die übrigens in keinem Zusammenhang mit dem Spitzinggebiet steht, ist eine unbekannte, aber aussichtsreiche Graskuppe südlich des Wendelsteins. Der Weg verläuft bis kurz vor dem Gipfel nur auf Forststraßen und ist somit auch für Mountainbiker (teilweise allerdings steil) sowie als Winterwanderung geeignet. Auch Schneeschuhwanderer besuchen hin und wieder den Gipfel, besonders wenn die Lawinengefahr hoch ist, es gibt keine besondere Lawinengefährung. Obwohl so unbedeutend, bietet der Gipfel trotzdem eine Aussicht auf das Leitzachtal und die umliegenden Berge, wobei der Blick auf den Wendelstein eindeutig dominiert. Zwischen Großem Traithen und Seebergkopf schauen sogar die Hohen Tauern mit dem Großvenediger herüber. Einkehrmöglichkeiten gibt es keine.


Die Spitzingscheibe

Die Spitzingscheibe

Der Gipfel trägt kein Kreuz. Hier der Blick ins Alpenvorland.

Der Gipfel trägt kein Kreuz. Hier der Blick ins Alpenvorland.


Kurzinfo:

Region:
Bayerische Voralpen
Tourenart:
Bergtour
Schneeschuh
Winterwandern
Erreichte Gipfel:
Spitzingscheibe (1270 m)
Dauer:
Auf- und Abstieg ca. 3 Std.
Lawinengefahr:
keine besondere Lawinengefahr
zur aktuellen Lawinenlage
Touristinfo:
Bayrischzell

Anforderung:

Höhenunterschied:
500 Höhenmeter
Streckenlänge:
insgesamt ca. 8 km
Schwierigkeit:
leicht
leicht: bis zur Spitzingalm Forststraße, danach kurzer, einfacher Wiesenweg
Hunde:
für Hunde gut geeignet.
Besondere Vorsicht beim Betreten von Almgeländen und Weideflächen: Muttertiere schützen ihre Kälber, deshalb Hunde anleinen und Distanz halten, es besteht auch Gefahr für den Hundebesitzer. Bei Gefahr Leine loslassen.
Flüchtendes Wild löst auch bei ansonsten friedlichen Hunden den Jagdinstinkt aus und kann zum Verletzen oder Reißen führen. Im Extremfall sind Jäger berechtigt, frei laufende und wildernde Hunde zu erschießen.
Bitte die Hinterlassenschaften in Kotbeutel entsorgen und den Beutel ins Tal mitnehmen.

Start:


Parkplatz Geitau am Bahnhof 930 m

GPS-Wegpunkt:
N47 41.624 E11 58.070 zu Google Maps

Umweltfreundliche Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
Mit der BOB nach Geitau bei Bayrischzell.

Mit dem Pkw:
Auf der Verbindungsstraße zwischen Bayrischzell und Aurach bei Geitau auf die nördliche Straße Richtung Bahnhof einbiegen. Dort stehen nur begrenzt Parkplätze zur Verfügung (10-15). Wenn diese belegt sind bietet sich als Alternative der Parkplatz der Wendelsteinbahn an. Gehzeit von dort ca. 20 Minuten.

  • Ab Rosenheim: 35 Km / 0:45 Std
  • Ab München: 70 Km / 1:00 Std
  • Ab Bad Tölz: 45 Km / 0:45 Std
  • Ab Salzburg: 110 Km / 1:15 Std

Tourenplaner / Online-Fahrpläne: hier klicken

Zum Zoomen der Karte bitte STRG und Mausrad benutzen.

Tourenbeschreibung:

Aufstieg:
Vom Parkplatz aus folgen wir dem beschilderten Weg zum Wendelstein. Nach wenigen Minuten erreichen wir eine Brücke, wo sich der Weg gabelt: der Weg zum Wendelstein verläuft linker Hand, wir wählen jedoch den rechten Weg. Auf diesem Weg bleiben wir, bei einer unbeschilderten Gabelung auf 930 m Höhe wählen wir die rechte Abzweigung. Nach längerem Aufstieg in vielen Kehren, zwischen Kuttenraingraben und Kloograben, erreichen wir auf einer Höhe von 1220 m eine weitere Gabelung. Hier wenden wir uns rechts (Wegweiser “Spitzingalmen 10 Min.”). Kurz darauf erblicken wir rechts vor uns auch schon die sanfte Kuppe der Spitzingscheibe und wenig später linker Hand die Almgebäude. Darüber thront imposant der Wendelsteingipfel mit seinen Aufbauten. Bei den Almgebäuden endet die Forststraße, wir halten uns hier an die linke, also östliche Seite des Gipfelhanges. Zuerst auf einem Trampelpfad und die letzten Meter weglos erreichen wir schnell den kreuzlosen Gipfel der Spitzingscheibe.

Abstieg:
Wie Aufstieg.

Alternative: (ca. 40 Min. länger)
Wir gehen unseren Aufstiegsweg zurück bis zu der letzten Wegegabelung, wo wir von links herauf kamen. Hier halten wir uns rechts. Diesem Weg folgen wir recht lange, bis wir, schon fast wieder in Talhöhe angelangt, auf eine weitere Forststraße stoßen. Diese ist für uns nicht relevant. Vor ihr zweigt links ein breiter Wanderweg ab, der uns sanft absteigend zurück zu unserem Aufstiegsweg und kurz darauf zu unserem Ausgangspunkt bringt.

GPS-Daten:

Die GPS-Datei enthält die beschriebene längere Abstiegsvariante.

GPX-Tracks sind oft ungenau. Die angezeigten Daten können (insbesondere zur Höhe und Steigung) falsch sein.
Auf der Karte lässt sich rechts oben in die Kartengrundlage OpenTopomap umschalten (OpenTopoMap ist nicht immer sofort verfügbar).
Zum Zoomen der Karte bitte STRG und Mausrad benutzen.


Download Bedingungen

Unsere GPS-Dateien dürfen kostenlos für die private Nutzung heruntergeladen werden. Die Veröffentlichung jeglicher Art (z.B. Komoot, Outdooraktiv, andere Homepage etc.) sowie kommerzielle Nutzung ist nur mit vorheriger Genehmigung von roBerge.de möglich. Die Nutzung erfolgt auf eigene Verantwortung.
Die GPS-Daten wurden mit größter Sorgfalt aufbereitet. Trotzdem kann keine Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten gegeben werden. Sie können deshalb nur als Unterstützung bei der Wegfindung dienen. Wir weisen deshalb ausdrücklich darauf hin, dass die Wegfindung nur aufgrund offizieller Karten erfolgen darf. Die Tracks dürfen nie ohne betreffendes Kartenmaterial für das dazugehörige Gebiet verwendet werden.
Die Benutzung privater Straßen und das Betreten privater Grundstücke kann gesetzlichen Beschränkungen unterliegen.

Ich akzeptiere die obigen genannten Bedingungen.



Webcams:

Aktuelle Bilder von Webcams im Umkreis von 30km vom Ausgangspunkt.
  weitere Webcams findest du hier



Wendelstein West
© https://www.foto-webcam.eu

Wendelstein Ost
© https://www.foto-webcam.eu

Sudelfeld Kitzlahner-Bergstation
© Skiparadies Sudelfeld

Literatur:

Karte

Alpenvereinskarte BY16
Bayerische Alpen Mangfallgebirge Ost: Wendelstein, Traithen
von Alpenverein
Infos: Karte

Alpenvereinskarte BY16

Galerie:


Panorama:


Ausblick von der Spitzingscheibe.

  zur Panorama Ansicht ins Bild klicken

Gipfelpanorama bei PeakFinder:

Rundumblick von der Spitzingscheibe zu Peakfinder auf roBerge.de


Autor/en:



  • Openstreetmap Darstellung von J.Dankoweit