Bildinfo

PDF 

roBerge.de

Kranzhorn über den Erler Berg

Beliebte Mountainbiketour

Das Kranzhorn ist neben Hochries und Heuberg eines der beliebtesten Ziele in der Umgebung, und zwar bei den Bergwanderern als auch bei den Mountainbikern.
Diese hier beschriebene Mountainbiketour ab Erl ist durch einen leichten Teil, der meist auf Asphalt erfolgt, und einen zweiten, schwierigeren Teil gekennzeichnet.


Das Kranzhorn, hier vom Basterkopf aus.
Man kann deutlich den Auffahrtsweg und das Almgebiet erkennen.

Das Kranzhorn, hier vom Basterkopf aus.
Man kann deutlich den Auffahrtsweg und das Almgebiet erkennen.


Kurzinfo:

Region:
Chiemgauer Alpen
Tourenart:
Mountainbike (mittel)
Erreichte Gipfel:
Kranzhorn (20 Minuten zusätzlicher Aufstieg)
Dauer:
Auffahrt ca. 1 - 1,5 Stunden
Wegzustand:
Bis zum Waldparkplatz Asphalt, danach leichter Schotter, später schwieriger Schotter, oft größere Steine auf der Fahrbahn.'
Touristinfo:
Nußdorf

Anforderung:

Höhenunterschied:
ca. 860 m
Steigung:
Bis nach den Almen leicht, dann teils heftigere Steigungen
Streckenlänge:
ca. 8 km
Schwierigkeit:
schwer
Insgesamt: mittelschwer. Die erste Hälfte ist recht leicht, danach steilere Passagen mit Geröll, die gute Fahrtechnik und gute Kondition erfordern.

Einkehrmöglichkeit:

Kranzhorn-Alm:
Ca. Mai bis November - siehe Homepage   Hütten Info, hier klicken

Start:


Erl - Parkplatz bei der Kirche 477 m

GPS-Wegpunkt:
N47 40.885 E12 10.901 zu Google Maps

Umweltfreundliche Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
Österreich: Von Kufstein aus Busverkehr nach Erl. Deutschland: Bahnverkehr bis nach Kufstein, von dort aus weiter mit dem Bus.

Mit dem Pkw:
Auf die Inntalautobahn: Von Innsbruck oder Kitzbühel über Kufstein, von der Ausfahrt Oberaudorf in Richtung Walchsee, gleich nach der Grenze links in Richtung Erl. Von der Autobahn München-Salzburg in die Inntalautobahn, Ausfahrt Brannenburg über Nußdorf nach Erl. Im Ortszentrum von Erl befindet sich der Parkplatz östlich der Kirche (Straße Richtung Spitzstein, nach 30 m links).

  • Ab Rosenheim: 35 Km / 0:30 Std
  • Ab München: 90 Km / 0:55 Std
  • Ab Bad Tölz: 75 Km / 0:55 Std
  • Ab Salzburg: 90 Km / 1:05 Std

Tourenplaner / Online-Fahrpläne: hier klicken

Zum Zoomen der Karte bitte STRG und Mausrad benutzen.

Information:
Kennt man vom Kreuzworträtsel: Passionsspielort in Tirol mit drei Buchstaben. Die Passionsspiele prägen seit Jahrhunderten das Dorf Erl und seine Menschen. Seit 1613 sind diese in Erl nachweisbar. Sie werden in neuerer Zeit alle sechs Jahre aufgeführt.


Tourenbeschreibung:

Start: Erl - Parkplatz bei der Kirche

Vom Parkplatz einige Meter wieder auf die letzte Straße hinausfahren und dort links abbiegen. Aus dem Ort hinaus und 5 Minuten fast eben in Richtung Erler Berg. Es geht recht schön über eine Asphaltstraße (Autoverkehr!) den Berg hinauf, meist durch Schatten spendenden Wald. Nach einer längeren Geraden erreicht man nach ca. 20 Minuten eine Abzweigung (Höhe 740 m). Hier links abbiegen (rechts geht es weiter zum Spitzstein).

Man bleibt auf dem Hauptweg, der bald durch einen Wald führt, an einem Bach entlang. Nach wenigen Minuten erreicht man eine Abzweigung zum Trockenbachtal (rechts). Hier aber auf dem Hauptweg (geradeaus) bleiben. Nach einem weiteren Aufstieg fährt man an einem Parkplatz vorbei. Man verläßt den Wald, der Weg wechselt von Asphalt auf Schotter.

Durch das liebliche Gebiet der Spadau-Polzalm fährt man fast gerade. Anschließend wird der Weg steiniger und steiler. In mehreren Serpentinen durch Wald. Abzweigungen nach rechts nicht beachten, immer auf dem Hauptweg bleiben. Nach einer letzten Links-Serpentine an einem felsigen Abschnitt vorbei und durch ein Gatter auf das Almgebiet der Kranzhorn-Schutzhütte.

Abfahrt:
dto.

GPS-Daten:


Bitte verwendet nie die Tracks ohne betreffendes Kartenmaterial für das dazugehörige Gebiet. Die GPS-Daten sollen nur als zusätzliche Unterstützung verwendet werden. Auf der Karte lässt sich rechts oben in die Kartengrundlage OpenTopomap umschalten (OpenTopoMap ist nicht immer sofort verfügbar). Zum Zoomen der Karte bitte STRG und Mausrad benutzen.


Download Bedingungen

Unsere GPS-Dateien dürfen kostenlos für die private Nutzung heruntergeladen werden. Veröffentlichung jeglicher Art und kommerzielle Nutzung nur mit vorheriger Genehmigung von roBerge.de. Die GPS-Daten wurden mit größter Sorgfalt aufbereitet. Trotzdem kann keine Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten gegeben werden. Sie können deshalb nur als Unterstützung bei der Wegfindung dienen. Wir weisen deshalb ausdrücklich darauf hin, dass die Nutzung der Daten auf eigene Verantwortung erfolgt und die Wegfindung nur aufgrund offizieller Karten erfolgen darauf. Die Benutzung privater Straßen und das Betreten privater Grundstücke kann gesetzlichen Beschränkungen unterliegen.

Ich akzeptiere die obigen genannten Bedingungen.



Webcams:

Aktuelle Bilder von Webcams im Umkreis von 30km vom Ausgangspunkt.
  weitere Webcams findest du hier



Hochrieshütte
(©foto-webcam.eu)

Hochrieshütte
(©foto-webcam.eu)

Bergstation Hochries-Seilbahn
(www.foto-webcam.eu)

Literatur:

Kulturführer

Wilde, Hexen, Heilige
Lebendige Tiroler Bräuche im Jahreslauf
von Streng, Petra und Bakay, Günter
Infos: Kulturführer

Wilde, Hexen, Heilige

Mountainbike-Führer

Peter Umfahrers Mountainbiketouren
40 Routen für Einsteiger und Profis im Tiroler Unterland
von Umfahrer, Peter
Infos: Mountainbike-Führer

Peter Umfahrers Mountainbiketouren

Führer und Interviews

Gipfeltreffen
von Schmidbauer, Werner
Infos: Führer und Interviews

Gipfeltreffen

Mountainbike-Führer

Moser Bike Guide Band 4 - Chiemgauer Alpen, Berchtesgaden
von Moser, Elmar
Infos: Mountainbike-Führer

Moser Bike Guide Band 4 - Chiemgauer Alpen, Berchtesgaden

Bildband

Chiemgauer Alpen
Wasser - Moore - Wälder - Felsen
von Zebhauser, Helmuth
Infos: Bildband

Chiemgauer Alpen

Karte

Alpenvereinskarte BY17
Chiemgauer Alpen West: Hochries, Geigelstein
von Alpenverein
Infos: Karte

Alpenvereinskarte BY17

Galerie:


Weitere schöne Bilder sind in unserer Fotoshow

Diashow:

Die Beschilderung zeigt, dass die Tour als schwierig eingestuft wird.Dieses flache Almgebiet wird durchquert. Im Hintergrund der Zahme Kaiser.Diese Serpentine ist die Begrenzung zwischen dem leichten und dem schwierigeren Teil.Wenn man die Einmündung des Wanderweges vom Erler Herz erreicht hat, ist es zur Kranzhornalm nicht mehr weit.Das Ziel ist erreicht. Bei der Alm gibt es sogar einen eigenen Mountainbike-Parkplatz.Zu Beginn der Rückfahrt kann man diesen schönen Blick auf den Heuberg genießen.Wer noch 20 Minuten zum Gipfel aufsteigt, kann auch diese schöne Kapelle besichtigen. Achtung: Am Gipfel ist trittsichereit (Bergschuhe!) und Schwindelfreiheit erforderlich.