Dummy

PDF 

roBerge.de

Von Hochpillberg zum Kleinen Gamsstein

Schneeschuhtour über Galtererweg und Loas

Neben der Wanderung auf den Kleinen Gamsstein von Süden ab Hochfügen (siehe "ähnliche Touren") können wir dieses Ziel auch von Norden erreichen. Die Schneeschuhtour erfolgt ohne besondere Schwierigkeiten. Nach Neuschnee sollte auf dem Galtererweg die Lawinensituation kritisch beurteilt werden. Vom Gipfel aus besticht die Sicht auf die nahen Gipfel Gilfert, Sonntagsköpfl und Großer Gamsstein. Auf dem Rückweg bietet sich als Zwischenstation der Alpengasthof Loas an. Leider gibt es dort keinen Rodelverleih, sodass wir auf der Rodelbahn zu Fuß zum Ausgangspunkt absteigen müssen.


Prädestiniert für Schneeschuhwanderungen: im Hintergrund der Gipfel des Kleinen Gamsstein

Prädestiniert für Schneeschuhwanderungen: im Hintergrund der Gipfel des Kleinen Gamsstein


Kurzinfo:

Region:
Tuxer Alpen
Tourenart:
Schneeschuh
Erreichte Gipfel:
Kleiner Gamsstein 1924 m
Dauer:
Parkplatz - Loassattel 2 Std., Loassattel - Kl. Gamsstein 50 Min, Abstieg 1 Std. 30 Min., insgesamt ca. 4 Std. 20 Min.
Einkehrmöglichkeiten:
Touristinfo:
Schwaz

Anforderung:

Höhenunterschied:
720 hm
Streckenlänge:
10,9 km
Schwierigkeit:
(leicht)
einfache Bergwege über Forststraßen oder Wiesen, nie zu steil.

Start:


Parkplatz Loas / Hochpillberg / Pillbergstraße 1378 m

GPS-Wegpunkt:
N47 18.981 E11 43.673 zu Google Maps

Umweltfreundliche Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
Mit der Bahn bis zum Bahnhof Schwaz, weiter mit dem Bergbus über Arzberg bis zum Parkplatz Loas, Haltestelle "Pillberg, Parkplatz / Abzw. Loas" (eine Haltestelle vor der Kellerjochbahn). Info unter schwaz.at.

Mit dem Pkw:
Inntalautobahn Ausfahrt Schwaz. Nach der Ausfahrt fahren wir über die Innbrücke nach Schwaz und fahren auf der Hauptstraße (171) nach Südwesten, bis wir am Ortsende bei einem Kreisel die zweite Ausfahrt nach Südosten nehmen. Nun folgen wir der Straße ca.8 km hinauf bis zum Parkplatz.

  • Ab Rosenheim: 95 Km / 1:10 Std
  • Ab München: 140 Km / 1:45 Std
  • Ab Bad Tölz: 75 Km / 1:20 Std
  • Ab Salzburg: 170 Km / 2:00 Std

Tourenplaner / Online-Fahrpläne: hier klicken

Zum Zoomen der Karte bitte STRG und Mausrad benutzen.

Tourenbeschreibung:

Start: Parkplatz Loas / Hochpillberg / Pillbergstraße

Aufstieg:
Ab dem Parkplatz folgen wir dem leicht bergauf führenden Hoferweg (Wegweiser Kellerhochhütte 3,5 Std.). Nach ca. 1,5 Kilometer stoßen wir auf den Loasweg (Rodelbahn), den wir allerdings gleich wieder links verlassen, gehen kurz auf einer gespurten Langlaufloipe und betreten dann rechts das baumfreie Almgebiet. Weiter oben erblicken wir die Hütten des Naunzalm-Niederleger. Nun folgen wir entweder der Forststraße in mehreren Serpentinen bis zum Niederleger, alternativ können wir uns auch einen Weg über die freien Almwiesen nach oben suchen. Am Niederleger haben wir den vorläufig höchsten Punkt der Tour erreicht. Hier ist oft der bergauf führende Weg zum Hochleger gespurt, während der Galtererweg, den wir jetzt betreten müssen, im Winter wenig begangen wird. Der unberührte Weg führt zunächst in süd-südwestlicher Richtung leicht bergab entlang eines Zaunes. Nach einer knappen Stunde in mehrfachem Auf und Ab, zuerst über Wiesen, dann durch Wald, stoßen wir bei einer Jagdhütte auf die Rodelbahn, in die wir links einbiegen. Nach 10 Minuten erreichen wir den Berggasthof Loas und nach weiteren 5 Minuten den höchsten Punkt des Loassattels, wo sich auch das Gamssteinhaus befindet. Rechter Hand, also südlich, sehen wir bereits die flachen Hänge, auf denen wir nun in Richtung Gamsstein aufsteigen. Das Gelände ist sehr schneeschuhfreundlich und landschaftlich reizvoll. Bald sehen wir auch das kleine Gipfelkreuz des Kleinen Gamsstein vor uns, das wir unschwierig erreichen.

Abstieg:
Der Abstieg bis zum Berggasthof Loas erfolgt auf dem Aufstiegsweg und weiter bis zu der Stelle, wo der Galtererweg in die Forststraße (Rodelbahn) mündete. Bei dieser Gabelung bleiben wir auf der Rodelbahn, die uns in einer knappen Stunde hinunter zum Ausgangspunkt führt.

GPS-Daten:


GPX-Tracks sind oft ungenau. Die angezeigten Daten können (insbesondere zur Höhe und Steigung) falsch sein. Daher verwendet bitte nie die Tracks ohne betreffendes Kartenmaterial für das dazugehörige Gebiet. Die GPS-Daten sollen nur als zusätzliche Unterstützung verwendet werden. Auf der Karte lässt sich rechts oben in die Kartengrundlage OpenTopomap umschalten (OpenTopoMap ist nicht immer sofort verfügbar). Zum Zoomen der Karte bitte STRG und Mausrad benutzen.


Download Bedingungen

Unsere GPS-Dateien dürfen kostenlos für die private Nutzung heruntergeladen werden. Veröffentlichung jeglicher Art und kommerzielle Nutzung nur mit vorheriger Genehmigung von roBerge.de. Die GPS-Daten wurden mit größter Sorgfalt aufbereitet. Trotzdem kann keine Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten gegeben werden. Sie können deshalb nur als Unterstützung bei der Wegfindung dienen. Wir weisen deshalb ausdrücklich darauf hin, dass die Nutzung der Daten auf eigene Verantwortung erfolgt und die Wegfindung nur aufgrund offizieller Karten erfolgen darauf. Die Benutzung privater Straßen und das Betreten privater Grundstücke kann gesetzlichen Beschränkungen unterliegen.

Ich akzeptiere die obigen genannten Bedingungen.



Webcams:

Aktuelle Bilder von Webcams im Umkreis von 30km vom Ausgangspunkt.
  weitere Webcams findest du hier



Sistrans
(www.stefanjud.net)

Sistrans
(www.stefanjud.net)

Die Kamera befindet sich nordöstlich von Ginzling auf 2.087 Meter Seehöhe.
(www.foto-webcam.eu)

Ähnliche Tour:

Kleiner Gamsstein
Kleine, aber feine Tour ab Hochfügen
  zur Tour, hier klicken
Rodelbahn Loas
Gemütlich Rodeln mit toller Aussicht
  zur Tour, hier klicken

Galerie:


Weitere schöne Bilder sind in unserer Fotoshow

Diashow:

Der Naunzalm-Niederleger ist das erste Ziel der WanderungHier, in der Bildmitte, beginnt der Galtererweg: Links oben wäre der Aufstieg zu Naunzalm-HochlegerRückblick auf dem Kaltererweg mit schöner Sicht ins Inntal und zum KarwendelMit etwas Glück können wir auf dem Galtererweg die erste Spur legen.

Gipfelpanorama bei PeakFinder:

Gipfelpanorama vom Kleinen Gamsstein    zu Peakfinder auf roBerge.de


Autor:

 Autor: Reinhard Rolle   Autorenportrait


  • Openstreetmap Darstellung von J.Dankoweit