Hochalm

PDF 

roBerge.de

Hochries über die Ebersberger Alm

Nicht überlaufene Wanderung auf die Hochries

  

Die meisten Bergwanderer ersteigen die Hochries ab dem Spatenau-Parkplatz, viele kommen auch über das landschaftlich schöne Riesen-Plateau. Die hier vorgestellte Variante führt teilweise über nicht frequentierte Wanderwege, ist jedoch etwas einfacher als der Standardweg über die Seitenalmen. Bis zur Ebersberger Alm kann man auch mit dem Bergradl auffahren, somit handelt es sich auch um eine einfache Bike&Hike-Tour (Aufstiegszeit ohne Rad dann ca. 1 Stunde).


Während des Aufstiegs gibt es einen schönen Blick auf das Riesenplateau (rechts hinten die Riesenhütte).

Während des Aufstiegs gibt es einen schönen Blick auf das Riesenplateau (rechts hinten die Riesenhütte).

Der erste Teil des einfachen Bergsteigs nach der Ebersberger Alm (Bildmitte). Etwas später verläuft der Weg durch Wald und zum Teil über Wurzelwerk.

Der erste Teil des einfachen Bergsteigs nach der Ebersberger Alm (Bildmitte). Etwas später verläuft der Weg durch Wald und zum Teil über Wurzelwerk.


Kurzinfo:

Region:
Chiemgauer Alpen
Tourenart:
Bergtour (mittel)
Erreichte Gipfel:
Hochries 1569 m
Dauer:
Auffahrt/Aufstieg 1 Std. 45 Min., Abstieg/Abfahrt 1 Std. 15 Min., insgesamt ca. 3 Std.
Einkehrmöglichkeiten:
  • Hochrieshütte  Sommer 2019 durchgehend geöffnet
  • Doaglalm (Spatenau-Alm)  April bis Oktober täglich ab 10 Uhr geöffnet (Montag Ruhetag!). Von November bis März: SA und SO geöffnet, in den Ferien ganz geöffnet.
Touristinfo:
Samerberg

Anforderung:

Höhenunterschied:
880 hm
Streckenlänge:
14,1 km
Schwierigkeit:
leicht
Forststraße und einfacher Bergsteig, der keine besonderen Fertigkeiten erfordert.

Start:


Spatenau-Parkplatz 762 m

GPS-Wegpunkt:
N47 44.996 E12 13.059 zu Google Maps

Umweltfreundliche Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
Mit der Bahn kann man bis nach Rosenheim fahren, von hier mit dem RVO-Bus 9493 bis nach Grainbach. Ab dort fahren keine öffentlichen Verkehrsmittel mehr, bis zum Parkplatz sind es 5 km zu Fuß.

Mit dem Pkw:
Über die Autobahn A8 München-Salzburg, Ausfahrt Achenmühle, fährt man nach Grainbach und dort kurz vor der Auffahrt zur Hochriesbahn nicht links, sondern geradeaus Richtung Duftbräu. Nach ca. 1,5 km biegt man nach Hilgen links ab Richtung Duftbräu. Der gebührenpflichtige Wanderparkplatz Spatenau befindet sich ca. 1 km vor dem Duftbräu.

  • Ab Rosenheim: 20 Km / 0:30 Std
  • Ab München: 80 Km / 1:00 Std
  • Ab Bad Tölz: 70 Km / 1:00 Std
  • Ab Salzburg: 80 Km / 0:55 Std

Tourenplaner / Online-Fahrpläne: hier klicken

Zum Zoomen der Karte bitte STRG und Mausrad benutzen.

Information:
Ein Amphibolit, auch Grünschiefer genannt, ist ein Gestein, das hauptsächlich aus Amphibolen (Silikat-Mineral) besteht. Direkt am Parkplatz befindet sich ein solcher Stein, der vmtl. aus dem Ötztal stammt. Er wurde bei einem Unwetter im Sommer 1987 unterhalb der Weißenbachbrücke freigelegt.


Tourenbeschreibung:

Start: Spatenau-Parkplatz

Aufstieg:
Beim Spatenau-Parkplatz folgen wir dem Wegweiser zur Doaglalm. Sollten wir nicht mit dem Mountainbike unterwegs sein, dann können wir nach 800 Metern rechts über den Waldweg abkürzen, ansonsten bleiben wir auf der Forststraße und biegen etwas weiter oben bei der nächsten Wegegabelung rechts ab. Bei der folgenden Kreuzung stößt der Waldweg wieder in die Forststraße, hier geht es nun links bergauf auf Asphalt in Richtung Doaglalm. Oben erreichen wir das Gelände der Spatenau-Alm. Hier lassen wir die Doaglalm rechts liegen und folgen der Straße für ca. 200 Meter, um dann links in die unbeschilderte Zubringerstraße zur Wimmeralm abzubiegen. Knapp 200 m führt uns der breite Fahrweg in das Gebiet der Lambrechtalm. Dort bleiben wir auf dem Hauptweg, passieren die Wimmeralm und stoßen bald auf den normalen Wanderweg, der von rechts her kommt und weiter zu den Seitenalmen verläuft. Wir wollen jedoch einen anderen Weg gehen. Bei der Wegeeinmündung wenden wir uns links und es geht nun in mehrmaligen, kurzem Auf und Ab bis zur unbewirtschafteten Ebersberger Alm (1157 m). Mountainbiker stellen hier ihr Rad ab. Nun folgen wir dem nach Südosten verlaufenden Weg 216b. Er führt bald in den Wald, ist gut angelegt und nie zu steil. Nach 200 Höhenmetern erreichen wir das westliche Ende des Riesenplateaus. Dort biegen wir rechts ab und es geht teilweise über Steine und Wurzelwerk der Hochrieshütte entgegen, die wir nach einer halben Stunde erreichen.

Variante:
Eine mögliche Aufstiegsvariante verläuft über die Talstation der Hochriesbahn zur Käseralm und von dort über den Weg Nr. 73/76/77/216a zur Ebersberger Alm.

Abstieg:
Zurück geht es auf dem gleichen Weg. Wer es etwas sonniger haben will, hält sich beim Gipfel auf den westwärts führenden Weg und wählt den Abstieg über die Seitenalmen.

GPS-Daten:


Die GPX-Datei enthält die Abstiegsvariante über die Seitenalmen.


GPX-Tracks sind oft ungenau. Die angezeigten Daten können (insbesondere zur Höhe und Steigung) falsch sein. Daher verwendet bitte nie die Tracks ohne betreffendes Kartenmaterial für das dazugehörige Gebiet. Die GPS-Daten sollen nur als zusätzliche Unterstützung verwendet werden. Auf der Karte lässt sich rechts oben in die Kartengrundlage OpenTopomap umschalten (OpenTopoMap ist nicht immer sofort verfügbar). Zum Zoomen der Karte bitte STRG und Mausrad benutzen.


Download Bedingungen

Unsere GPS-Dateien dürfen kostenlos für die private Nutzung heruntergeladen werden. Veröffentlichung jeglicher Art und kommerzielle Nutzung nur mit vorheriger Genehmigung von roBerge.de. Die GPS-Daten wurden mit größter Sorgfalt aufbereitet. Trotzdem kann keine Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten gegeben werden. Sie können deshalb nur als Unterstützung bei der Wegfindung dienen. Wir weisen deshalb ausdrücklich darauf hin, dass die Nutzung der Daten auf eigene Verantwortung erfolgt und die Wegfindung nur aufgrund offizieller Karten erfolgen darauf. Die Benutzung privater Straßen und das Betreten privater Grundstücke kann gesetzlichen Beschränkungen unterliegen.

Ich akzeptiere die obigen genannten Bedingungen.




   

Webcams:

Aktuelle Bilder von Webcams im Umkreis von 30km vom Ausgangspunkt.
  weitere Webcams findest du hier



Hochrieshütte
(©foto-webcam.eu)

Bergstation Hochries-Seilbahn
(www.foto-webcam.eu)

Törwang / Samerberg
(www.foto-webcam.eu)

Ähnliche Tour:

Hochries über die Spatenau
Der beliebteste Aufstieg auf den Rosenheimer Hausberg
  zur Tour, hier klicken

Literatur:

Karte

Alpenvereinskarte BY17
Chiemgauer Alpen West: Hochries, Geigelstein
von Alpenverein
Infos: Karte

Alpenvereinskarte BY17

Karte

Chiemgauer Alpen - Lofer - Leogang - Steinberge (WK 104)
Wander-, Rad- und Freizeitkarte
von Freytag & Berndt
Infos: Karte

Chiemgauer Alpen - Lofer - Leogang - Steinberge (WK 104)

Galerie:


Weitere schöne Bilder sind in unserer Fotoshow

Gipfelpanorama bei PeakFinder:

Panorama Hochriesgipfel    zu Peakfinder auf roBerge.de


Autor:

 Autor: Reinhard Rolle   Autorenprotrait