Hochalm

PDF 

roBerge.de

Hinteres Sonnwendjoch - Kammüberschreitung

Über Schönfeldalm und Bärenbadalm

  

Das Hintere Sonnwendjoch bildet den höchsten Gipfel des Mangfallgebirges und wird aus diesem Grund oft mit dem Wendelstein verwechselt. Bei diesem aussichtsreichen Tourenvorschlag handelt es sich um eine ernstere Runde über das gesamte Massiv des Hinteren Sonnwendjochs. Vorsicht zwischen Wildenkarsattel und Krenspitze!


Vorwort Bild 1

Kurzinfo:

Region:
Bayerische Voralpen
Tourenart:
Bergtour (schwer)
Erreichte Gipfel:
Hinteres Sonnwendjoch 1974 m, Wildenkarjoch 1747 m, Krenspitze 1972 m
Dauer:
gut 6 Stunden (davon 1,5 Std. Abstieg)
Einkehrmöglichkeiten:
Touristinfo:
Bayrischzell

Anforderung:

Höhenunterschied:
ca. 1050 m
Streckenlänge:
ca. 14,9 km
Schwierigkeit:
schwer
mitunter steil, manchmal ausgesetzt, teils weglos mit Kletterei im 1. Grad, Trittsicherheit und Vorsicht notwendig.
Kinder:
nur für große Kinder mit ausreichender Bergerfahrung
Hunde:
Für Hunde grundsätzlich nicht geeignet.

Start:


Ackernalm 1350 m

GPS-Wegpunkt:
N47 35.287 E11 57.368 zu Google Maps

Mit dem Pkw:
Von Österreich: Über die Inntalautobahn, Ausfahrt Kufstein-Nord, Thiersee nach Landl
Von Rosenheim: über Bad Feilnbach, Hundham, Bayrischzell nach Landl
Oder über die Sudelfeldstraße, Bayrischzell nach Landl.
Einige Hundert Meter nach Landl fährt man die mautpflichtige, 5,5 Kilometer lange Alpenstraße Ackern-Grabenberg hinauf bis zu den Parkplätzen bei der Ackernalm.

  • Ab Rosenheim: 60 Km / 1:05 Std
  • Ab München: 90 Km / 1:25 Std
  • Ab Bad Tölz: 65 Km / 1:15 Std
  • Ab Salzburg: 135 Km / 1:45 Std

Mit dem Bike:
Vom Postwirt aus fährt man auf der Autostraße in Richtung Bayrischzell. Nach ziemlich genau 500 Meter links über eine Brücke abbiegen, nach dieser weiter in Richtung Riedenberg. Bei einem Wegedreieck nach ca. 4 Kilometern rechts abbiegen, nach weiteren zwei Kilometern bei einer Kreuzung links abbiegen, bei der nächsten Kreuzung wieder rechts fahren bis zum Ende der Forststraße. Hier eine kleine, leichte Schiebestrecke von knapp 200 Metern. Nach der Überquerung eines Bachbettes und einer Wiese erreicht man eine Asphaltstraße. Hier befindet man sich bereits im Gebiet der Grabenbergalm. Links halten und bis zur Kapelle fahren. Einige Minuten weiter fahren in westlicher Richtung, bis rechts eine Abzweigung zur Ackernalm vereist. Auf diesem Weg hinunter zur Ackernalm, die man ca. 10,5 Kilometern erreicht.

Tourenplaner / Online-Fahrpläne: hier klicken

Zum Zoomen der Karte bitte STRG und Mausrad benutzen.

Tourenbeschreibung:

Start: Ackernalm

Vom Gasthof gehen wir auf der Zufahrtsstraße etwa 900 Meter hinab bis auf etwa 1190 m zum Abzweig des Almfahrwegs zur Wildenkaralm. Dem Weg folgen wir nun, vorbei an der Sonntagweidalm, hinauf in die Talmulde der Wildenkaralm mit mehreren Almgebäuden bis auf 1450 m zu einem Wegweiser nach rechts zur Schönfeldalm. Hier beginnt ein schmaler Pfad nach Osten, der uns am steilen Hang entlang zur Schönfeldalm 1566 m leitet, wo uns der prächtige Blick über das Thierseer Tal zum Kaisergebirge zu einer Rast einlädt. Anschließend wandern wir westwärts über die Almwiesen hinauf, passieren die Wetterkreuze auf (1600 m und 1690 m) und die Vorkuppe auf 1716 m, während die Aussicht immer umfassender wird. Schließlich steigen wir noch auf den Gipfel des Schönfeldjochs 1776 m hinauf. Hier fällt unser Blick auf das Trockenbachtal mit dem Trainsjoch darüber, links davon das Massiv des Traithen und dahinter der Wendelstein.
Unterhalb des Gipfels des Wildenkarjochs folgen wir dem Bergpfad hinüber zum Wildenkarsattel 1680 m, wo wir einen Weg kreuzen. Rechts führt ein Pfad tief hinab in Kloo-Ascher-Tal, links herauf kommt der Pfad von der Wildenkaralm, auf dem wir die Schönfeldalm hätten abschneiden können, und der uns zurück zur Ackernalm bringen würde. Jetzt wird es ernst. Wir queren den Sattel und klettern gegenüber weglos, Steigspuren folgend, über Schrofen empor, vorbei an der Teufelskanzel, hinauf in Richtung der Krenspitze, die sich im Westen aufbaut. Wir überschreiten den latschenbestandenen namenlosen Vorgipfel 1854 m und klettern, mit Vorsicht vor den Nordabstürzen, teils nördlich des Grates und durch eine Rinne empor. Unvermittelt stehen wir vor dem Gipfelkreuz der Krenspitze 1972 m, dem Ostgipfel des Sonnwendjochstocks - Zeit für unsere Gipfelrast mit Dohlenbesuch. Bei guter Sicht betrachten wir im Norden die nahen Gipfel des Rotwandgebiets und das Bayrische Oberland, im Osten das Kaisergebirge, im Süden Kitzbüheler, Zillertaler, Tuxer und Tauern, im Südosten Rofan und Karwendel - viel Vergnügen beim Gipfelraten. Von der Krenspitze folgen wir dem Grat zum etwas höheren Hauptgipfel des Hinteren Sonnwendjochs 1986 m, verzichten aber auf die Rast am oft gut besuchten Kreuz. Die große Zahl der Besucher kommt, wie auf Hinteres Sonnwendjoch - Mächtiger Block im Mangfallgebirge beschrieben, direkt von Süden von der Ackernalm herauf, auf diesem Weg könnte man vor einem Gewitter flüchten. Wir steigen auf dem Pfad westwärts zur Bärenbadalm 1580 m, oder wir folgen noch ein wenig dem Grat, vorbei an interessanten Einblicken in die brüchige Nordwand, begleitet von der herrlichen Aussicht.
Gehen wir nicht zurück zum Pfad, so steigen wir weglos über die steilen Almwiesen (Vorsicht bei Nässe) hinab zur Bärenbadalm. Von hier erreichen wir auf einer Almstraße, vorbei an der Steinkaseralm, schnell unseren Startpunkt an der Ackernalm.

GPS-Daten:


GPX-Tracks sind oft ungenau. Die angezeigten Daten können (insbesondere zur Höhe und Steigung) falsch sein. Daher verwendet bitte nie die Tracks ohne betreffendes Kartenmaterial für das dazugehörige Gebiet. Die GPS-Daten sollen nur als zusätzliche Unterstützung verwendet werden. Auf der Karte lässt sich rechts oben in die Kartengrundlage OpenTopomap umschalten (OpenTopoMap ist nicht immer sofort verfügbar). Zum Zoomen der Karte bitte STRG und Mausrad benutzen.


Download Bedingungen

Unsere GPS-Dateien dürfen kostenlos für die private Nutzung heruntergeladen werden. Veröffentlichung jeglicher Art und kommerzielle Nutzung nur mit vorheriger Genehmigung von roBerge.de. Die GPS-Daten wurden mit größter Sorgfalt aufbereitet. Trotzdem kann keine Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten gegeben werden. Sie können deshalb nur als Unterstützung bei der Wegfindung dienen. Wir weisen deshalb ausdrücklich darauf hin, dass die Nutzung der Daten auf eigene Verantwortung erfolgt und die Wegfindung nur aufgrund offizieller Karten erfolgen darauf. Die Benutzung privater Straßen und das Betreten privater Grundstücke kann gesetzlichen Beschränkungen unterliegen.

Ich akzeptiere die obigen genannten Bedingungen.




   

Webcams:

Aktuelle Bilder von Webcams im Umkreis von 30km vom Ausgangspunkt.
  weitere Webcams findest du hier



Pendlinghaus
(©Foto-Webcam.eu)

Pendlinghaus
(©Foto-Webcam.eu)

Wendelstein "Gacher Blick"
(©Foto-Webcam.eu)

Ähnliche Tour:

Hinteres Sonnwendjoch
Mächtiger Block im Mangfallgebirge
  zur Tour, hier klicken

Literatur:

Karte

Kompass Karte Bayrischzell, Schliersee
Infos: Karte

Kompass Karte Bayrischzell, Schliersee

Bildband

Meine Münchner Hausberge
von Römmelt, Bernd
Infos: Bildband

Meine Münchner Hausberge

Bergführer

Mondscheintouren Bayerische Alpen
zwischen Füssen und Berchtesgaden
von Simon, Joachim
Infos: Bergführer

Mondscheintouren Bayerische Alpen

Führer

Münchner Wanderberge
Zwischen Füssen und Chiemgau
von Garnweidner, Siegfried
Infos: Führer

Münchner Wanderberge

Galerie:


Weitere schöne Bilder sind in unserer Fotoshow

Gipfelpanorama bei PeakFinder:

Panoramablick vom Gipfel des Hinteren Sonnwendjochs    zu Peakfinder auf roBerge.de


Autor:

 Autor: Zeitlassen   Profil im roBerge-Forum