Dummy

Autor Thema: Schnappen und Schnappenstein im Kaiserwinkl  (Gelesen 790 mal)

0 Mitglieder und 3 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Kalapatar

  • roBergler
  • Beiträge: 756
  • Geschlecht: Männlich
  • Es ist nie zu spät aufzubrechen!
Schnappen und Schnappenstein im Kaiserwinkl
« am: 02.11.2019, 18:47 »
Servus Beinand
Das Wetter war heute nicht so gut, deshalb war eine eher kleinere Runde angesagt: Schnappen und Schnappenstein im Kaiserwinkl. Ehrlich gesagt musste ich erst mal googeln, den der Begriff Schnappen ist bei mir fest mit dem Hochgern verbunden.
Start war beim Gasthof Altmühl kurz nach Griesenau im Kohlental. Von hier auf der Forststraße zur unteren und dann zur oberen Schnappenalm. Gleich daneben steht das unscheinbare Holzkreuz und weißt auf den Schnappen hin obwohl der Gipfel eigentlich noch etwas weiter ist. Von dort dann weiter zum Schnappenstein mit seiner Kapelle.
Der Blick reichte natürlich zum Wilden und Zahmen Kaiser, dazwischen das Stripsenjoch. Auch Stripsenkopf und Feldberg waren gut zu identifizieren. Und auf der anderen Seite zum Walchsee mit den bekannten Rosenheimer Bergen. Lang waren wir nicht auf dem Gipfel, der Wind war dann doch empfindlich kalt, so dass es bald wieder zurück zur unteren Schnappenalm ging und von dort über die Stubenalm zurück zum Auto. Mit Einkehren war im Gasthaus Altmühl leider nichts: Ruhetag. Deshalb gönnten wir uns in Kössen noch Kaffee und Kuchen, und ein hopfiges Erfrischungsgetränk.
Wir haben uns auf alle Fälle diese Tour mal für eine sommerliche MTB Runde vorgenommen.
Beeindruckend waren heute die Wolkenformationen, die immer wieder über den Kaiser zogen, und mit 840Hm war die Runde dann doch nicht so klein.
Viele Grüße, Kalapatar

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 02.11.2019, 18:47 »

Offline Kalapatar

  • roBergler
  • Beiträge: 756
  • Geschlecht: Männlich
  • Es ist nie zu spät aufzubrechen!
Re: Schnappen und Schnappenstein im Kaiserwinkl
« Antwort #1 am: 04.11.2019, 22:41 »
Servus

Die Kumpels vom Stromboli haben die Tour mit der Software "Viewranger" aufgezeichnet. Macht eigentlich einen guten Eindruck, kennt Ihr die?
Ich hänge mal den "Plot" hier an, weiß aber nicht ob ihr ihn öffnen könnt.

Viele Grüße, Kalapatar

Online Reinhard

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 4490
  • Geschlecht: Männlich
    • Hüttenwandern
Re: Schnappen und Schnappenstein im Kaiserwinkl
« Antwort #2 am: 04.11.2019, 22:56 »
Ich bin vor vielen Jahren (2006) die Umrundung des Unterberghorns mit dem Mountainbike gefahren und kam damals auch an der Schnappenalm vorbei.
Eine wirklich einsame, schöne und aussichtsreiche Tour, die ich nur empfehlen kann.

https://www.roberge.de/tour.php?id=634

Offline eli

  • Team
  • *
  • Beiträge: 4431
  • Geschlecht: Männlich
  • Bergeinsamkeit ist Ewigkeit
Re: Schnappen und Schnappenstein im Kaiserwinkl
« Antwort #3 am: 05.11.2019, 10:03 »
Servus beinand!

Die Beiträge von Stromboli, Kalapatar und Reinhard haben bei mir wieder schöne Erinnerungen geweckt, war ja schon öfter dort oben, auch im Winter. Dann sollte man allerdings im Kohlental beim Wiesenbauern starten, um schneemassig auf der sicheren Seite zu sein. Eine meiner Wintertouren dorthin findet ihr unter "Schinderei`n am Schnappenstein"
https://www.roberge.de/index.php?topic=4864.0

Übrigens, auch im Frühjahr lohnt sich eine Wanderung dort hinauf, wie weiland Thomas Kufstein schon vorgeschlagen hat. Und vom BFklaus gibt es ja auch eine wunderschöne Beschreibung seiner Winterwanderung 2017. Na sucht mal schön, was soll man denn auch an diesem verregneten Tag sonst tun?  #hihi# Nix los in dieser verlassenen Gegend angesichts des Kaisers, nur roBergler treiben sich dort rum.  :)

Hawedere

eli

PS: Ein Suchbild noch vom Schnappen: Wo ist denn das aufgenommen und was zeigt es  für ein Gipfelchen? 

Offline BFklaus

  • roBergler
  • Beiträge: 870
  • Geschlecht: Männlich
Re: Schnappen und Schnappenstein im Kaiserwinkl
« Antwort #4 am: 05.11.2019, 11:21 »
PS: Ein Suchbild noch vom Schnappen: Wo ist denn das aufgenommen und was zeigt es  für ein Gipfelchen?
Auf dem Foto sieht man die Ackerlspitze 8). Aufnahmeposition ist die Obere Schnappenalm #victory#

Offline eli

  • Team
  • *
  • Beiträge: 4431
  • Geschlecht: Männlich
  • Bergeinsamkeit ist Ewigkeit
Re: Schnappen und Schnappenstein im Kaiserwinkl
« Antwort #5 am: 05.11.2019, 13:23 »
Auf dem Foto sieht man die Ackerlspitze 8). Aufnahmeposition ist die Obere Schnappenalm #victory#


Richtig BFklaus, da hast du wieder einmal richtig zugeschnappt!  #victory#

4 Wochen später bin ich dann die gleiche Tour nochmal gegangen, aber diesmal wohlweislich mit Schneeschuhen!  #geheim#
Nachzulesen unter https://www.roberge.de/index.php?topic=4930.0

Na hawedere, in unseren Chiemgauern schneit`s , eigentlich wollte ich meine ersten Gehversuche am Do.  nach langem "Dahinsiechen"  #schwitz#  nicht nur im Flachland machen. Schau mer mal.  #schneemann#

eli

Offline eli

  • Team
  • *
  • Beiträge: 4431
  • Geschlecht: Männlich
  • Bergeinsamkeit ist Ewigkeit
Re: Schnappen und Schnappenstein im Kaiserwinkl
« Antwort #6 am: 06.11.2019, 10:15 »
Servus beinand!

Nix los hier, darum habe noch ein bisschen rumgekramt und dabei eine meiner  Wanderungen zum Schnappen / Schnappenstein gefunden, die der von Kalapatar und Stromboli sehr gleicht. Damals war ich Anfang Dezember unterwegs. Das Panorama von der Schnappenkapelle war damals so ähnlich, trotz Klimakrise!  #hihi#  Von der Stubenalm weg habe ich dann noch eine etwas andere Abstiegsvariante gefunden.     "Spätherbstliche Almentour im Kaiserwinkl"
 https://www.roberge.de/index.php?topic=4031.1

Hawedere

eli