Bildinfo


roBerge.de

Niederkaiser - Gscheuerkopf

»Am östlichsten Ende des Wilden Kaisers«


Der Niederkaiser ist ein kleiner Kamm im Anschluss an die Maukspitze. Er ist nicht überlaufen, aber er erlaubt schöne Touren mit viel Abwechslung. Diese Tour deckt sich mit einem Teil des Wilder-Kaiser-Steigs. Sie beinhaltet auch eine kleinen Klettersteig (Meiklsteig, auch Maiklsteig) mit einigen Klammern und Leitern.

Blick vom Kitzbühler Horn. Der östliche Teil des Wilden Kaisers mit dem Niederkaiser.

Der Niederkaiser von Süden mit Verlauf des Maiklsteigs.


Kurzinfo:

Region:Kaisergebirge
Tourenart:Klettersteig (leicht)  
Andere Bergsportarten:Klettern: am Schleierwasserfall mit allen Schwierigkeitsgraden!
Mountainbike: Im Bereich um den Niederkaiser gibt es vielfältige Mountainbike-Routen.
An der Kaiserniederalm findet sich ein Hinweisschild mit folgendem Text: Ab Gasteig-Mitterjager entlang des Luigambaches vorerst leicht ansteigend, durch Mischwald bis zur Abzweigung Metzgeralm. Weiter in langen Kehren teils durch Wald und Almwiesen mit kurzen Anstiegen vorbei an der Hackeralm (während der Almzeit bewirtschaftet) bis zur Kaiserniederalm. Rückweg dieselbe Strecke, Länge 6,1 km, Höhenunterschied 580 m, gilt als schwierig.
Erreichte Gipfel:Gscheuerkopf 1279 m
Dauer:ca. 5 Stunden
Weblinks:Link zur Seite "Blumenvielfalt am Niederkaiser"

Anforderung:

Höhenunterschied:bis zum Gscheuerkopf-Gipfel ca. 504 m, zum höchsten Punkte (Sattel zwischen Kaiser-Niederalm, 1370 m) weitere 91 Meter, hinzu kommen knapp 100 weitere Höhenmeter durch mehrere Abstiege und Anstiege.
Insgesamt ca. 700 m
Schwierigkeit:leicht
Weg zum Klettersteig steil und anstrengend, auf dem Klettersteig Schwindelfreiheit und Trittsicherheit erforderlich, ebenfalls auf dem Abstieg zum Schleierwasserfall. Ansonsten eine bunte Mischung zwischen Bergsteig und Gehweg. Für geübte und sichere Kinder geeignet.

Einkehrmöglichkeit:

Granderalm:
Link zur Hütte ...mehr Info, hier klicken

Rummlerhof:
Link zur Hütte ...mehr Info, hier klicken

Hinweis: Da wir die Öffnungszeiten, Übernachtungshinweise, etc. oft aus dritter Hand erhalten, kann es immer wieder vorkommen, dass die hier veröffentlichten Daten nicht mehr ganz aktuell sind. Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte sich bitte vor Beginn einer Tour direkt bei der Hütte informieren (Telefon / Homepage).


Startpunkt:

Rummlerhof, 770m


GPS-Wegpunkt:

N47 32.271 E12 23.892  [@google-maps]

Umweltfreundliche Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

Mit der Bahn bis nach St. Johann. Von dort Busverbindung in den Ortsteil Hinterkaiser.

Mit dem Pkw:

Von der Inntalautobahn Ausfahrt Kufstein oder der A8 München - Salzburg Ausfahrt Prien nach St. Johann. Von dort im Zentrum (Ringverkehr) den Wegweisern "Hinterkaiser" folgen. Kein offizieller Parkplatz! Bitte entweder die Wirtsleute um Erlaubnis fraen (am besten nach der Tour einkehren) oder in der Nähe eine Parkgelegenheit suchen.


Ab Rosenheim: 70 Km / 1:00 Std
Ab München: 120 Km / 1:30 Std
Ab Bad Tölz: 105 Km / 1:25 Std
Ab Salzburg: 75 Km / 1:05 Std


Tourenplaner / Online-Fahrpläne:

hier klicken


Tourenbeschreibung:

Rummlerhof, 770m


Der Teil mit dem Klettersteig ist luftig und mit Drahtseilpassagen und Steigbügeln versehen, zum Schluss hin luftige Leitern, schwer.
Reizvoller Grat vom Eingang des Steiges bis zur Kaiser-Niederalm mit vielfältiger Fauna (siehe unten). Dieser Weg deckt sich bis zur Kaiser-Niederalm mit dem "Wilder-Kaiser-Steig". Der Rücken verbreitert sich nach kurzer Zeit und man überschreitet mehrere Almwiesen. Nach Überschreitung des Sattels sieht man unten die Granderalm liegen. Wer den Weg abkürzen will,. verzichtet auf den Schleierwasserfall und wendet sich bei der Granderalm südlich Richtung Rummlerhof und St. Johann. Ca. eine Stunde. Mittelschwer. Teilweise Trittsicherheit erforderlich.
Von der Granderalm 10 Minuten Almwiesen überqueren und dann über das sog. "Leiterl" (Drahtseil und kleine Leiter im Abstieg) hinunter zum Schleierwasserfall, Umweg ca. 1 Stunde.
Vom Schleierwasserfall den östlichen Weg Richtung Rummlerhof / St. Johann. ca. eine Stunde. Leicht.


Die Aussicht ist sehenswert::

Maukspitze und Ackerlspitze im Wilden Kaiser, St. Johann, Loferer Steinberge, Leonganger Steinberge, Blick auf Geigelstein und Kampenwand im Norden auf die Kitzbüheler Alpen, Schleierwasserfall mit seinen Kletterern.


Literatur:

Alpenvereinsführer:Alpenvereinsführer Kaisergebirge alpin
Alle Routen für Wanderer und Bergsteiger
von Höfler, Horst und Piepenstock, Jan
Karte:Mayr Wanderkarte Nr. 51 "Wilder Kaiser - Going, Ellmau, Scheffau, Söll"
Alpenvereinsführer:Alpenvereinsführer Kaisergebirge extrem
von Schubert, Pit
Bildband:Wilder Kaiser - Klettergeschichte, Geschichten vom Klettern
von Höfler, Horst und Schubert, Pit

Karte:



Galerie:

Weitere schöne Bilder sind in unserer Fotoshow

Diashow:


Wettervorhersage für Going: