Bildinfo

PDF 

roBerge.de

Großes Beil

Lohnend und nicht überlaufen

Eine der wenigen, wirklich lohnenden und gleichzeitig nicht überlaufenen Touren im Alpbachtal ist das Große Beil. Obwohl anfangs etwa eine Stunde Forststraße auf dem Programm steht, kann man diese Tour uneingeschränkt empfehlen. Die 700 m hohen, freien Westhänge bieten bei guten Schneeverhältnissen eine Traumabfahrt und fast immer noch freie Flächen für eigene Spuren


Einsame Abendstimmung am Großen Beil
© Foto Markus Stadler

Einsame Abendstimmung am Großen Beil
© Foto Markus Stadler

© Foto: Markus Stadler

© Foto: Markus Stadler


Kurzinfo:

Region:
Kitzbüheler Alpen
Tourenart:
Skitour (mittel)
Erreichte Gipfel:
Großes Beil 2309 m
Dauer:
4 Std. (Aufstieg)
Lawinengefahr:
manchmal lawinengefährdet. Abschnitte können gefährdet sein. Bitte den Lawinenlagebericht beachten!
Hangrichtung: West.
zur aktuellen Lawinenlage hier klicken
Touristinfo:
Alpbach

Anforderung:

Höhenunterschied:
1200 m
Schwierigkeit:
mittel

Start:


Parkplatz Hochberg im Luegergraben 1100 m

GPS-Wegpunkt:
N47 21.911 E11 58.855 zu Google Maps

Umweltfreundliche Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
Linienbusverbindung vom Zugbahnhof Brixlegg nach Inneralpbach (rund 2 km von Inneralpbach zum Ausgangspunkt).

Mit dem Pkw:
Auf der Inntal-Autobahn bis zur Ausfahrt Kramsach, von hier weiter über Brixlegg ins Alpbachtal bis nach Inneralpbach. Im Ort bei der Gabelung links halten und bis zum Parkplatz Hochberg kurz vor dem Fahrverbot.

  • Ab Rosenheim: 80 Km / 1:00 Std
  • Ab München: 130 Km / 1:25 Std
  • Ab Bad Tölz: 80 Km / 1:15 Std
  • Ab Salzburg: 160 Km / 1:45 Std

Tourenplaner / Online-Fahrpläne: hier klicken

Zum Zoomen der Karte bitte STRG und Mausrad benutzen.

Tourenbeschreibung:

Start: Parkplatz Hochberg im Luegergraben

Ausgangspunkt ist der Tourengeherparkplatz im Luegergraben, gebührenpflichtig.

Aufstieg:
Der Fahrstraße folgen wir etwa eine Stunde taleinwärts bis zur Filzalm. Den ersten steileren Hang überwinden wir in einem Rechtsbogen hinauf in eine Mulde. Durch diese nach Osten aufwärts und links haltend über einen weiteren, etwas steileren Hang zum Südwestgrat. Dem breiten Rücken folgen wir nun nach Nordosten ohne weitere Schwierigkeiten bis zum Gipfelkreuz.

Abfahrt:
Entlang der Aufstiegsroute.

GPS-Daten:


Bitte verwendet nie die Tracks ohne betreffendes Kartenmaterial für das dazugehörige Gebiet. Die GPS-Daten sollen nur als zusätzliche Unterstützung verwendet werden. Auf der Karte lässt sich rechts oben in die Kartengrundlage OpenTopomap umschalten (OpenTopoMap ist nicht immer sofort verfügbar). Zum Zoomen der Karte bitte STRG und Mausrad benutzen.



Webcams:

Aktuelle Bilder von Webcams im Umkreis von 30km vom Ausgangspunkt.
  weitere Webcams findest du hier



Pendlinghaus
(©Foto-Webcam.eu)

Bergstation Wanglspitz
(foto-webcam.eu)

Die Kamera befindet sich nordöstlich von Ginzling auf 2.087 Meter Seehöhe.
(www.foto-webcam.eu)

Literatur:

Skiführer

Skiführer Kitzbüheler Alpen
Skitouren und Skibergsteigen
von Stadler, Markus
Infos: Skiführer

Skiführer Kitzbüheler Alpen

Galerie:


Weitere schöne Bilder sind in unserer Fotoshow


Autor:

 Autor: Markus Stadler, aus dem "Skitourenführer Kitzbüheler Alpen", erschienen im Panico-Alpinverlag   
 Autorenportrait