Frozen Church


roBerge.de

Rudersburg ab Kössen

»Die Kössener Variante«


Die Rudersburg bildet den südöstlichen Eckpfeiler des Geigelsteinblocks. Hoch über der Tiroler Ache und fast ringsum mit abweisenden Felsen. Von Bayern aus scheint es sich um einen allein stehenden Gipfel zu handeln. Es gibt jedoch mehrere Möglichkeiten, das Felsgebilde einigermaßen einfach zu besteigen. Nachfolgend die Variante ab Kössen, alternativ mit und ohne Besteigen des Wetterkreuzes.

Die Rudersburg vom vorgelagerten Wetterkreuz aus gesehen.


Kurzinfo:

Region:Chiemgauer Alpen
Tourenart:Bergtour (leicht)  
Erreichte Gipfel:Wetterkreuz (Wetterfahne) 1284 m, Rudersburg 1431 m
Dauer:Variante 1: Aufstieg ca. 2,5 Std. Abstieg gut 2 Std., gesamt ca. 4,5 - 5 Std.
Variante 2: Kössen - Wetterkreuz gut 1,5 Std., Wetterkreuz - Rudersburg 1 Stunde, Abstieg ca. 2 Std., gesamt ca. 4 - 5 Std.
Beste Jahreszeit:Mai bis November
Touristinfo:Kössen

Anforderung:

Höhenunterschied:Kössen 589 m, Wetterkreuz 1284 m, Rudersburg 1431 m
Variante 1: insgesamt ca. knapp 1000 m (Gegenanstieg zwischen Wetterkeuz und Rudersburg)
Variante 2: insgesamt ca. 900 m
Schwierigkeit:mittel
Leichte Forststraßen und Bergpfade, die nur im Waldbereich einige wenige steile Stellen aufweisen.
Hunde:für Hunde geeignet

Startpunkt:

Kössen im Kaiserwinkl (Ortsteil Staffen), 589m


GPS-Wegpunkt:

47.66981275 12.39684284  [@google-maps]

Umweltfreundliche Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

Anreise aus Norden und Süden: Mit der Bahn nach Kufstein. Anreise aus dem Osten: Mit der Bahn nach St. Johann in Tirol. Von beiden Orten aus weiter mit dem Postbus nach Kössen. In Kössen zu Fuß oder mit Taxi in den Ortsteil Staffen zum Parkplatz "Edernalm".

Mit dem Pkw:

Von Norden und Süden: Über Kufstein. Von Osten: Über St. Johann in Tirol. Von beiden Orten nach Kössen. Innerhalb Kössen in den Ortsteil Staffen. Dieser liegt westlich des Ortszentrums (bei der abknickenden Vorfahrt westwärts einbiegen und über die kleine Brücke fahren). Der ausgewiesene Parkplatz "Edernalm" ist ein wichtiger Ausgangspunkt für Wanderer und Skitourengeher.


Ab Rosenheim: 50 Km / 0:45 Std
Ab München: 105 Km / 1:15 Std
Ab Bad Tölz: 85 Km / 1:15 Std
Ab Salzburg: 70 Km / 0:55 Std


Tourenplaner / Online-Fahrpläne:

hier klicken


Tourenbeschreibung:

Kössen im Kaiserwinkl (Ortsteil Staffen), 589m


Aufstiegsvariante 1: Kössen - Rudersburg ohne Wetterkreuz
Direkt bei den Wanderparkplätzen in Staffen verweist ein Schild bereits auf das Ziel "Wetterkreuz". Über die Schranke gehen und der Forststraße folgen. Nach ca. einer halben Stunde ein weiteres Schild "Wetterkreuz" - hier beginnt die Variante über den Gipfel des Wetterkreuzes. Jedoch auf der Forststraße bleiben. Nach ca. 1,5 Stunden Gehzeit erreicht man eine Kreuzung, wo die Wege von Wetterkreuz und der Karalm zusammentreffen. Hier beginnt auch der kurze Steig (ca. 20 Min.) zum Gipfel der Rudersburg.

Aufstiegsvariante 2: Kössen - Rudersburg mit Wetterkreuz
Direkt bei den Wanderparkplätzen in Staffen verweist ein Schild bereits auf das Ziel "Wetterkreuz". Über die Schranke gehen und der Forststraße folgen. Nach ca. einer halben Stunde ein weiteres Schild "Wetterkreuz" - hier rechts in den holprigen Fahrweg einbiegen. Nach wenigen Minuten endet dieser Weg. Hier links wenden und dem sichtbaren Steig folgen. Kurze Zeit danach erreicht man wieder einen Fahrweg, in den man rechts einbiegt. Nun diesem Weg folgen, bis man nach einem Holzgatter im Waldgebiet eine Gabelung erreicht. Hier links wenden und über das steile ausgetrocknete Bachbett hinauf, wo kurz darauf das baumlose, sonnige Almgelände erreicht wird. Auch hier dem Weg weiter folgen, der in diesem Almgebiet gut gekennzeichnet ist. In mehrere Serpentinen über den Südhang des Wetterkreuzes zu seinem Ostgrat, von dort in westlicher Richtung problemlos auf den schon sichtbaren Gipfel des Wetterkreuzes.
Den Gipfel in nordwestlicher Richtung hinunter und dem flachen Weg zur Rudersburg folgen. Kurz vor der Rudersburg geht es rund 50 Höhenmeter bergab. Unten in nördlicher Richtung weiter und dem Steig folgend wieder etwas bergauf, bis man auf eine Gabelung trifft, wo ein Wegweiser links nach Kössen und rechts zur Rudersburg verweist. Hier rechts hinauf, man befindet sich nun auf dem Steig, den man auch benutzt, wenn man von der Richtung Karalm kommt. Auf diesem Weg bis zum Gipfel bleiben.

Rudersburg - Kössen:
Wieder hinunter bis zu der erwähnten Gabelung, nun aber weiter in Richtung Kössen. Bald erreicht man die Forststraße. Auf dieser bleiben, über die Wegereralm weiter unten wieder auf den unteren Bereich des Aufstiegsweges und zurück zum Wanderparkplatz.


Literatur:


Karte:

Die gestrichelte Linie ist die Fortsetzung zwischen Wetterkeuz und Rudersburg


Ausschnitt aus "Berg 2015".



Galerie:

Weitere schöne Bilder sind in unserer Fotoshow

Diashow:

Panorama:


Ins Bild klicken zur Panorama Ansicht