Hochalm

PDF 

roBerge.de

Blomberg / Heiglkopf

Skiwanderung mit vielen schönen Abfahrtsmöglichkeiten

  

Eine sehr schöne Skiwanderung, die auch bei viel Neuschnee machbar ist. Sie enthält viele schöne Abfahrtsmöglichkeiten und zum Schluss, wenn die Kräfte nachlassen, eine einfache Pistenabfahrt.


Vorwort Bild 1

Kurzinfo:

Region:
Bayerische Voralpen
Tourenart:
Skitour (mittel)
Naturverträgliche Skitour:
Hinweise zum umweltfreundlichen Skibergsteigen
Erreichte Gipfel:
Blomberg 1237 m, Heiglkopf 1205 m
Dauer:
3 bis 4 Std.
Lawinengefahr:
Exposition der Tour: alle Richtungen
zur aktuellen Lawinenlage hier klicken
Einkehrmöglichkeiten:
Touristinfo:
Bad Tölz

Anforderung:

Höhenunterschied:
ca. 550 m (incl. kl. Zwischenanstieg)
Schwierigkeit:
leicht
meist leicht, je nach Routenwahl kann man sich die Steilheit aussuchen, Spitzkehren i.d.R. nicht erforderlich, das Gelände ist frei. Ab der Waldherralm ist der Sommerweg ein windgeschützter Hohlweg.

Start:


Blombergbahn-Talstation 707 m

GPS-Wegpunkt:
N47 44.876 E11 30.962 zu Google Maps

Umweltfreundliche Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
Die BOB fährt bist nach Bad Tölz. Vom Bahnhof aus mit den RVO-Buslinien 9612, 9591 und 9610 bis zur Bushaltestelle "Blombergbahn".

Mit dem Pkw:
Direkt an der B472 zwischen Bad Tölz und Bad Heilbrunn

  • Ab Rosenheim: 55 Km / 0:55 Std
  • Ab München: 70 Km / 0:45 Std
  • Ab Bad Tölz: 3 Km / 0:05 Std
  • Ab Salzburg: 130 Km / 1:30 Std

Tourenplaner / Online-Fahrpläne: hier klicken

Zum Zoomen der Karte bitte STRG und Mausrad benutzen.

Information:
Mit 1286 m Deutschlands längste Sommerrodelbahn.


Tourenbeschreibung:

Start: Blombergbahn-Talstation

Aufstieg:
Start ist beim Parkplatz der Blombergbahn. Hier geht man immer links von der Sommerrodelbahn teilweise im Wald - Nach 200 hm quert man die Piste und geht rechts in den Wald, den Ziehweg weiter bis zur Skipiste. Diese wieder queren und weiter zum Gipfelkreuz vom Blomberg.

Abfahrt:
Hier abfellen oder die Felle anlassen für die kurze Abfahrt (80 hm); von der Senke geht es ca. 100 hm hoch zum Gipfelkreuz vom Heiglkopf. Hier wieder abfellen, den Gipfelhang hinunter, der roten Markierung an den Bäumen bzw. Schilder folgend zuerst auf einen Ziehweg. dann die Forststraße querend und auf herrlichen zum Schwingen einladende Hänge zur Waldherralm.
Bei der Abzweigung der Wege B1-B2 (Weg zum Zwiesel) ist die Abfahrt zu Ende. Der Rest ist nur Forststraße, hier wieder anfellen und der Abfahrtsspur folgen wieder hinauf zum Gipfel des Heiglkopfs, weiter zum Blomberg und über die Skiabfahrt zum Parkplatz.


   

Webcams:

Aktuelle Bilder von Webcams im Umkreis von 30km vom Ausgangspunkt.
  weitere Webcams findest du hier



Sonnenbichl
(©Foto-Webcam.eu)

Tegernseer Hütte beim Roß- Buchstein
(©foto-webcam.org)

Prasserbad in Rottach-Egern
(©foto-webcam.org)

Literatur:

Karte

Alpenvereinskarte BY11
Isarwinkel-Benediktenwand
von Alpenverein
Infos: Karte

Alpenvereinskarte BY11

Führer

Winterwandern Bayerische Alpen
von Gelder, Birgit
Infos: Führer

Winterwandern Bayerische Alpen

Galerie:


Weitere schöne Bilder sind in unserer Fotoshow

Diashow:


Autor:

 Autor: Neuchl Josef