Hochalm

PDF 

roBerge.de

Walchseer Heuberg

Reizvolles Anhängsel des Zahmen Kaiser

  

Der Walchseer Heuberg ist ein Namensvetter des Inntaler Heubergs und ein nordseitiges Anhängsel des Zahmen Kaiser. Die bescheidene, aber nicht minder reizvolle Skitour führt in einem Rechtsbogen von mindestens 270 Grad vom Walchsee zum Gipfel. Von dort gewinnt man einen sehr informativen Einblick in das düstere, von Felsflanken abgeschirmte Winkelkar, ferner einen Ausblick auf den lichtüberfluteten Walchsee,den Geigelsteinstock und die um ihn versammelten Chiemgauer Vorberge.


Die Wolfingeralm (rechts), im Hintergrund Geigelstein (links) und Hochgern (rechts).

Die Wolfingeralm (rechts), im Hintergrund Geigelstein (links) und Hochgern (rechts).

Die Hageralm unter dem Roßkaiser.

Die Hageralm unter dem Roßkaiser.


Kurzinfo:

Region:
Kaisergebirge
Tourenart:
Skitour (leicht)
Andere Bergsportarten:
Naturrodelbahn vom Parkplatzzur Lippenalm.
Erreichte Gipfel:
Walchseer Heuberg 1603 m
Dauer:
Parkplatz – Wolfingeralm knapp 1½ Std., Wolfingeralm – Hageralm 20 Min., Hageralm – Jöchl – Heuberg knapp ¾ Std.; gesamt: knapp 2½ Std.
Lawinengefahr:
Hangrichtung : Süd – Ost – Nord.Lawinengefährdung : Von der Hageralmaufs Jöchl ist eine stabile Schneelagezwingend erforderlich; ansonsten beschränkt sich die Lawinengefahr auf Extremsituationen.
zur aktuellen Lawinenlage hier klicken
Beste Jahreszeit:
Dezember – März
Touristinfo:
Walchsee

Anforderung:

Höhenunterschied:
Knapp 900 m
Schwierigkeit:
leicht
Weidegelände, Forststraßen und kurze Waldpassagen. Orientierung : Gute Orientierungspunkte, deshalb keine besonderen Probleme.

Start:


Lippenalm-Parkplatz südlich von Walchsee 735 m

GPS-Wegpunkt:
N47 38.07783 E12 19.03345 zu Google Maps

Umweltfreundliche Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
Bahnverbindung bis Kufstein oder Prien am Chiemsee. Von dort aus diverse Busverbindungen.

Mit dem Pkw:
Von Deutschland oder Ost-Österreich: Autobahn bei Oberaudorf bzw. Bernau/Reit im Winkl verlassen und in Richtung Kössen / Walchsee fahren. Direkt beim westlichen Ortsende von Walchsee zweigt beim Tennisplatz nach Süden die Seestraße ab. Auf dieser ca. 900 Meter bis zur Abzweigung, dort links und nach weiteren 70 Metern bei Oed wieder nach rechts abbiegen. Nach weiteren ca. 550 Metern erreicht man den kleinen Wanderparkplatz der Lippenalm. Ein paar zusätzliche Parkmöglichkeiten gibt es einige Meter unterhalb dieses Parkplatzes am Bach, oder, wenn man auf der Straße bleibt, nach ca. einem Kilometer im Wald auf ca. 820 Meter Höhe.

  • Ab Rosenheim: 60 Km / 0:50 Std
  • Ab München: 95 Km / 1:00 Std
  • Ab Bad Tölz: 80 Km / 1:05 Std
  • Ab Salzburg: 85 Km / 1:15 Std

Tourenplaner / Online-Fahrpläne: hier klicken

Zum Zoomen der Karte bitte STRG und Mausrad benutzen.

Tourenbeschreibung:

Start: Lippenalm-Parkplatz südlich von Walchsee

Aufstieg:
Vom Parkplatz kurz auf der rechten Forststraße weiter, dann links davon über mäßig geneigte Wiesen zum Waldrand hinauf, wo man wieder auf die Forststraße trifft und ihr nach links zu einer Verzweigung bei einem Graben folgt (ca. 150 Hm ab Parkplatz). Hier folgen wir rechts dem Ww. »Heuberg« oder gehen noch ca. 50 m geradeaus weiter und schwenken dann scharf rechts durch eine Hecke auf Almwiesen hinaus. Über diese legen wir in einem weitgezogenen, leichten Linksbogen unsere Spur zum Waldrand hinauf, wo wir erneut auf eine Forststraße treffen. Auf dieser oder – kürzer – entlang eines Wanderweges durchqueren wir einen Waldgürtel und steigen dahinter über Bergweiden links zur aussichtsreichen Schulter bei der Wolfingeralm an. Vor dieser geht es rechts weiter, entlang einer ostseitigen Almstraße zu der in einem Kessel gelegenen Hageralm hinauf, mit zunehmender Steilheit westwärts auf das häufig überwächtete Jöchl – stabile Schnee verhältnisse sind hier inerlässlich, ansonsten vorher umkehren! – und über den südseitigen, oft abgeblasenen Rücken auf den Heuberg.

Abfahrt: wie Aufstieg

GPS-Daten:


GPX-Tracks sind oft ungenau. Die angezeigten Daten können (insbesondere zur Höhe und Steigung) falsch sein. Daher verwendet bitte nie die Tracks ohne betreffendes Kartenmaterial für das dazugehörige Gebiet. Die GPS-Daten sollen nur als zusätzliche Unterstützung verwendet werden. Auf der Karte lässt sich rechts oben in die Kartengrundlage OpenTopomap umschalten (OpenTopoMap ist nicht immer sofort verfügbar). Zum Zoomen der Karte bitte STRG und Mausrad benutzen.


Download Bedingungen

Unsere GPS-Dateien dürfen kostenlos für die private Nutzung heruntergeladen werden. Veröffentlichung jeglicher Art und kommerzielle Nutzung nur mit vorheriger Genehmigung von roBerge.de. Die GPS-Daten wurden mit größter Sorgfalt aufbereitet. Trotzdem kann keine Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten gegeben werden. Sie können deshalb nur als Unterstützung bei der Wegfindung dienen. Wir weisen deshalb ausdrücklich darauf hin, dass die Nutzung der Daten auf eigene Verantwortung erfolgt und die Wegfindung nur aufgrund offizieller Karten erfolgen darauf. Die Benutzung privater Straßen und das Betreten privater Grundstücke kann gesetzlichen Beschränkungen unterliegen.

Ich akzeptiere die obigen genannten Bedingungen.




   

Webcams:

Aktuelle Bilder von Webcams im Umkreis von 30km vom Ausgangspunkt.
  weitere Webcams findest du hier



Hochrieshütte
(©foto-webcam.eu)

Hochrieshütte
(©foto-webcam.eu)

Bergstation Hochries-Seilbahn
(www.foto-webcam.eu)

Literatur:

Skiführer

Snowcard
von Engler, Martin
Infos: Skiführer

Snowcard

Karte

Mayr Wanderkarte Nr. 60 (Kaiserwinkl - Kössen, Walchsee, Schwendt)
Infos: Karte

Mayr Wanderkarte Nr. 60 (Kaiserwinkl - Kössen, Walchsee, Schwendt)

Skiführer

Skiführer Berchtesgadener, Chiemgauer Alpen, Kaiser und Steinberge
von Brandl, Sepp
Infos: Skiführer

Skiführer Berchtesgadener, Chiemgauer Alpen, Kaiser und Steinberge

Sagen

Tiroler Sagen
von Weninger, Brigitte / Kirchmayr, Jakob
Infos: Sagen

Tiroler Sagen

Galerie:


Weitere schöne Bilder sind in unserer Fotoshow


Autor:

 Autor: Text und Fotos mit freundlicher Genehmigung des Bergverlags Rother aus dem Skiführer "Berchtesgadener und Chiemgauer Alpen, mit Kaiser und Steinbergen" von Sepp Brandl   Autorenportrait