Auf dem Kalkstein

PDF 

roBerge.de

Brennkopf

Ab Walchsee

Eigentlich eine stille und unscheinbare Skitour. Aber gerade das macht sie so schön und erstaunlich ergiebig, was die Hänge angeht. Vor allem, weil man je nach Schneelage oder Sonneneinstrahlung "vorne" oder "hinten" abfahren kann.

Die nachfolgende Beschreibung und die vorzufindende Aufstiegsspur können unterschiedlich sein können, da es mehrere Aufstiegsmöglichkeiten gibt. Es kommt darauf an, wer als erster die Spur gemacht hat. Aber im Grunde kann man nicht falsch gehen, da dort immer gespurt ist.


Im Aufstieg, in der Nähe der Hitscher-Alm, im Hintergrund der Wandberg.

Im Aufstieg, in der Nähe der Hitscher-Alm, im Hintergrund der Wandberg.

Die Nordost-Abfahrt zur Hitscheralm.

Die Nordost-Abfahrt zur Hitscheralm.


Kurzinfo:

Region:
Chiemgauer Alpen
Tourenart:
Skitour (leicht)
Andere Bergsportarten:
Bei entsprechend geeigneter Schneelage auch eine schöne Winterwanderung.
Erreichte Gipfel:
Brennkopf 1353 m
Dauer:
Aufstieg knapp 2 Std.
Lawinengefahr:
Hangrichtung: meist Süd - Südost - Ost.
Über die Lawinengefahr liegen uns derzeit keine Informationen vor. Diese dürfte sich jedoch gering halten. Wir empfehlen trotzdem die üblichen Vorsichtsmaßnahmen (siehe unten). Ohne Lawinenkenntnisse wird von der Tour abgeraten.
zur aktuellen Lawinenlage hier klicken
Beste Jahreszeit:
Dezember bis März
Touristinfo:
Walchsee

Anforderung:

Höhenunterschied:
Tal 660 m, Brennkopf 1353 m
insgesamt 695 m
Steigung:
Meist mäßig geneigte Hänge.
Schwierigkeit:
leicht
leicht

Einkehrmöglichkeit:

Hitscher Alm:
nur im Sommer geöffnet   Hütten Info, hier klicken

Start:


Parkplatz beim Moarhof bei Walchsee 670 m

GPS-Wegpunkt:
N47 39.659 E12 17.748 zu Google Maps

Umweltfreundliche Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
nächster Bahnhof ist in Kufstein, ca. 18 km von Walchsee entfernt. Von dort aus weiter mit dem Bus nach Walchsee.

Mit dem Pkw:
Inntalautobahn Ausfahrt Oberaudorf, dann weiter über die B172 Richtung Walchsee bis Niederndorf (Österreich), dann nach Walchsee und von hier zum Golfplatz. Parkplatz beim Hotel Moarhof. Alternativ aus dem Chiemgau über Marquartstein (D) und Schleching nach Kössen und Walchsee. Alternativ aus Österreich über St. Johann in Tirol und die B176.

  • Ab Rosenheim: 40 Km / 0:35 Std
  • Ab München: 90 Km / 1:05 Std
  • Ab Bad Tölz: 75 Km / 1:05 Std
  • Ab Salzburg: 85 Km / 1:05 Std

Tourenplaner / Online-Fahrpläne: hier klicken

Zum Zoomen der Karte bitte STRG und Mausrad benutzen.

Tourenbeschreibung:

Start: Parkplatz beim Moarhof bei Walchsee

Variante 1:
Diese ist südseitig und zweigt je nach Schnee auch schon mal vor dem Kitzbichlhof ab. Sie führt unterhalb der Bründlingalm vorbei und über die Brenneralm zum Gipfel.

Variante 2:
Diese Aufstiegsspur verläuft westseitig auf der Forststraße bis zur Hitscher-Alm. Von hier den Bergrücken in Richtung Nordost zur Knollnalm folgen und weiter ostwärts zum Gipfel.

Abfahrt:
Man fährt dort hinunter, wo der Schnee besser ist (nord - nordost oder südseitig).

GPS-Daten:


Die Karte enthält die Variante 1


Bitte verwendet nie die Tracks ohne betreffendes Kartenmaterial für das dazugehörige Gebiet. Die GPS-Daten sollen nur als zusätzliche Unterstützung verwendet werden. Auf der Karte lässt sich rechts oben in die Kartengrundlage OpenTopomap umschalten (OpenTopoMap ist nicht immer sofort verfügbar). Zum Zoomen der Karte bitte STRG und Mausrad benutzen.



Webcams:

Aktuelle Bilder von Webcams im Umkreis von 30km vom Ausgangspunkt.
  weitere Webcams findest du hier



Hochrieshütte
(©foto-webcam.eu)

Hochrieshütte
(©foto-webcam.eu)

Bergstation Hochries-Seilbahn
(www.foto-webcam.eu)

Literatur:

Skiführer

Snowcard
von Engler, Martin
zum Buch

Snowcard

Alpenvereinsführer

Alpenvereinsführer Chiemgauer Alpen
von Zebhauser, Marianne und Helmuth
zum Buch

Alpenvereinsführer Chiemgauer Alpen

Führer und Interviews

Gipfeltreffen
von Schmidbauer, Werner
zum Buch

Gipfeltreffen

Bildband

Chiemgauer Alpen
Wasser - Moore - Wälder - Felsen
von Zebhauser, Helmuth
zum Buch

Chiemgauer Alpen

Galerie:


Weitere schöne Bilder sind in unserer Fotoshow


Autor:

 Autor: Text und Fotos: Michi