Dummy

PDF 

roBerge.de

Brünnstein ab Tatzelwurm

Umrundung mit Kaiserblick

Der Brünnstein ist einer der beliebtesten Ausflugsberge der Region. Diese Wandertour führt vom Tatzelwurm aus östlich um den Brünnstein herum, zum Brünnsteinhaus und im weiteren Verlauf westlich über das Gebiet der Seelacher Alm zurück zum Tatzelwurm.
Wir haben diese Tour als Klettersteig-Tour gekennzeichnet. Wer den Gipfel auslässt, kann sie jedoch als normale Bergwandertour genießen.


Das Brünnsteinhaus unter dem mächtigen Brünnsteingipfel.

Das Brünnsteinhaus unter dem mächtigen Brünnsteingipfel.

Der alte Schilderwald nähe Himmelmoosalm (inzwischen durch neue Schilder ersetzt).

Der alte Schilderwald nähe Himmelmoosalm (inzwischen durch neue Schilder ersetzt).


Kurzinfo:

Region:
Bayerische Voralpen
Tourenart:
Klettersteig (leicht)
Andere Bergsportarten:
Diese Wanderung ist im Winter nur bedingt begehbar. Während der Anstieg zum Brünnsteinhaus meist über den Südanstieg möglich ist (siehe auch Rodelbahn), kann man den Gipfelanstieg bei Schnee nicht oder nur sehr schwer bewältigen.
Besonders im Bereich der Brünnsteinschanze sind ausgedehnte und beliebte Skitouren möglich.
Erreichte Gipfel:
Brünnstein 1619 m
Dauer:
Tatzelwurm - Brünnsteinhaus 1 Std. 30 Min. - 2 Stunden
Brünnsteinhaus - Gipfel 40 Minuten
Gipfel - Seelacher Alm 1 Std. 15 Min. bzw. 2 Stunden
Seelacher Alm - Tatzelwurm ca. 45 Minuten
Gesamtgehzeit 3,5 - 4,5 Stunden (je nach Variante)
Einkehrmöglichkeiten:
Touristinfo:
Oberaudorf

Anforderung:

Höhenunterschied:
Höhenunterschied 819 Meter
Waldparkplatz 800 Meter
Schoißer-Alm 930 Meter
Abzweigung Seelacken- / Baumoosalm 1020 Meter
Abzweigung Längau / Seelacken Alm 1210 Meter
Brünnsteinhaus 1360 Meter
Schwierigkeit:
leicht
Leicht.
Wer zusätzlich den Gipfel über den Klettersteig benutzt, benötigt Schwindelfreiheit und Trittsicherheit (Klettersteig A).
Wer den Klettersteig nicht benutzen will, kann vom Brünnsteinhaus entweder
a) über den Normalweg ab der Westseite des Brünnsteinhauses den Gipfel erreichen (schwer) oder
b) über die Forststraße innerhalb einer knappen halben Stunde direkt zur Himmelmoosalm wandern.

Start:


Wanderparkplatz oberhalb Tatzelwurm 804 m

GPS-Wegpunkt:
N47 40.231 E12 04.811 zu Google Maps

Umweltfreundliche Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
Mit der Bahn nach Oberaudorf, von dort aus gibt es (nicht immer) eine Busverbindung zum Sudelfeld, Haltestelle Tatzelwurm.

Mit dem Pkw:
Von Brannenburg: Die Sudelfeldstraße Richtung Bayrischzell hinauf fahren. Nach einigen Kilometern zweigt nach links die Straße zum Parkplatz Gasthof "Tatzelwurm" ab. Hier noch einige hundert Meter auf der Hauptstraße bleiben und dann links über eine Brücke zum Wanderparkplatz.
Von Oberaudorf: Auf der Inntalautobahn A 12 bis zur Autobahnausfahrt Oberaudorf, weiter nach Niederaudorf und links bei einer Brücke Richtung Bayrischzell abbiegen. Hinter dem Berggasthof Tatzelwurm bei der Gabelung links abbiegen, nach ca. 200 m links über eine Brücke zum Wanderparkplatz.
Von Bayrischzell: Über die Deutsche Alpenstraße auf das Sudelfeld. Auf der Hauptstraße bleiben in Richtung Brannenburg. Ca. 200 m vor dem Berggasthof Tatzelwurm rechts über eine kleine Brücke zum Wanderparkplatz.

  • Ab Rosenheim: 25 Km / 0:40 Std
  • Ab München: 85 Km / 1:00 Std
  • Ab Bad Tölz: 60 Km / 1:00 Std
  • Ab Salzburg: 100 Km / 1:10 Std

Mit dem Bike:
Von Brannenburg kommend auf die mautpflichtige Sudelfeldstraße, 200 m nach der Abzweigung zum Tatzelwurm über die schmale Straße zum Waldparkplatz.

Tourenplaner / Online-Fahrpläne: hier klicken

Zum Zoomen der Karte bitte STRG und Mausrad benutzen.

Information:
Nur zwei Minuten vom Parkplatz entfernt liegen die Tatzelwurm-Wasserfälle, die zu den schönsten der Bayerischen Voralpen gehören.


Tourenbeschreibung:

Start: Wanderparkplatz oberhalb Tatzelwurm

Waldparkplatz - Brünnsteinhaus
ca. 2 Stunden, leicht bis mittel
Vom Waldparkplatz aus verläuft die Forststraße zunächst bergauf durch einen Mischwald, nach kurzer Zeit trifft man auf eine Forststraße, die zur Schoißer Alm führt. Hier geradeaus weiter. Nach 10 Minuten eine Kreuzung, wo es rechts zur Seelacher Alm geht. Hier jedoch links auf den kleineren Weg abbiegen. Dieser endet nach einigen Minuten vor einem Zaun. Direkt davor rechts auf den nicht markierten Steig hinauf. Bei Verlassen des Waldes die Forststraße überqueren. Nun hat man bereits das Massiv des Brünnstein vor Augen. Über die Almwiesen hinauf und den Brünnstein auf seiner östlichen Seite umrunden, bis man nach Überqueren eines kleinen Gitters das Brünnsteinhaus erreicht.

Brünnsteinhaus - Gipfel
ca. 40 Minuten, Klettersteig
Auf dem Dr.-Julius-Mayr-Weg über den Steig auf den Gipfel. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich.Wer den Klettersteig nicht benutzen will, kann vom Brünnsteinhaus entweder
a) über den Normalweg ab der Westseite des Brünnsteinhauses den Gipfel erreichen oder
b) über die Forststraße innerhalb einer knappen halben Stunde direkt zur Himmelmoosalm wandern.

Gipfel - Himmelmoosalm
Variante 1: mittelschwer, ca. 45 Minuten
Über den Normalweg. Er beginnt einige Meter unterhalb der Kapelle und ist zu Beginn durch Drahtseile gesichert. Kurz darauf wird es stetig flacher und der Steig verläuft über Almwiesen bis zur Himmelmoosalm.
Variante 2: schwer, ca. 1,5 StundenDiese Variante verläuft über den Grat. Der Abschnitt ist nur äußerst geübten Bergsteigern zu empfehlen.
Schwindelfreiheit, Trittsicherheit und alpine Kenntnisse sind unerlässlich. Die Strecke ist nicht markiert und nicht gesichert. Teilweise verläuft der Weg auf kaum erkennbaren Gamspfaden bzw. ist gar nicht erkennbar. Aus Sicherheitsgründen verzichten wir hier auf eine detaillierte Wegbeschreibung. Interessenten bitte über das Forum melden. Nach ca. 90 Minuten tritt man auf die Himmelmoos-Alm.

Himmelmoosalm - Seelacher Alm
leicht, ca. 30 Minuten
Zuerst der Beschilderung Richtung Rosengasse - Seeonalm folgen. Kurz darauf verweist bei einem Gatter ein Wegweiser in Richtung Seelacher-Alm. Von diesem Gatter zuerst leicht bergauf und nach Überqueren eines kleinen Sattels hinunter zur Seelacher Alm.

Seelacher-Alm - Waldparkplatz
leicht, ca. 45 Minuten
Ab der Seelacher Alm die Forststraße nach Norden, nach 20 Minuten zu einem Pavillon, einige Minuten später die Forststraße nach links verlassen und über einen kleinen Waldweg zurück zur Abzweigung (siehe Bild unten - "Kreuzung"). Ab hier wie beim Aufstieg zurück bis zum Waldparkplatz.

GPS-Daten:


GPX-Tracks sind oft ungenau. Die angezeigten Daten können (insbesondere zur Höhe und Steigung) falsch sein. Daher verwendet bitte nie die Tracks ohne betreffendes Kartenmaterial für das dazugehörige Gebiet. Die GPS-Daten sollen nur als zusätzliche Unterstützung verwendet werden. Auf der Karte lässt sich rechts oben in die Kartengrundlage OpenTopomap umschalten (OpenTopoMap ist nicht immer sofort verfügbar). Zum Zoomen der Karte bitte STRG und Mausrad benutzen.


Download Bedingungen

Unsere GPS-Dateien dürfen kostenlos für die private Nutzung heruntergeladen werden. Veröffentlichung jeglicher Art und kommerzielle Nutzung nur mit vorheriger Genehmigung von roBerge.de. Die GPS-Daten wurden mit größter Sorgfalt aufbereitet. Trotzdem kann keine Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten gegeben werden. Sie können deshalb nur als Unterstützung bei der Wegfindung dienen. Wir weisen deshalb ausdrücklich darauf hin, dass die Nutzung der Daten auf eigene Verantwortung erfolgt und die Wegfindung nur aufgrund offizieller Karten erfolgen darauf. Die Benutzung privater Straßen und das Betreten privater Grundstücke kann gesetzlichen Beschränkungen unterliegen.

Ich akzeptiere die obigen genannten Bedingungen.



Webcams:

Aktuelle Bilder von Webcams im Umkreis von 30km vom Ausgangspunkt.
  weitere Webcams findest du hier



Wendelstein "Gacher Blick"
(©www.foto-webcam.eu)

Pendlinghaus
(©Foto-Webcam.eu)

Pendlinghaus
(©Foto-Webcam.eu)

Literatur:

Karte

Alpenvereinskarte BY16
Bayerische Alpen Mangfallgebirge Ost: Wendelstein, Traithen
von Alpenverein
Infos: Karte

Alpenvereinskarte BY16

Alpenvereinsführer

Alpenvereinsführer Bayerische Voralpen Ost
von Zebhauser, Marianne und Emmeram
Infos: Alpenvereinsführer

Alpenvereinsführer Bayerische Voralpen Ost

Bildband

Land unter dem Wendelstein
von Eberhard, Robert
Infos: Bildband

Land unter dem Wendelstein

Galerie:


Weitere schöne Bilder sind in unserer Fotoshow

Diashow:

Diese Kreuzung in 1005 Meter Höhe erreicht man ca. 45 Minuten nach dem Waldparkplatz. Der Aufstieg führt geradeaus weiter, während man beim Abstieg von dem auf der rechten Straßenseite einbiegenden Bergsteig kommt (siehe Bildmitte, bei den drei weißen Schildern)Blick vom Brünnsteingipfel auf den Wildbarren. Dahinter die drei Gipfelspitzen des Heuberges (links Kindlwand, Mitte Wasserwand, rechts Kitzstein).Blick vom westlichen Teil des Gipfelgrates nach Osten. Deutlich ist auf dem rechten Teil die Gipfelkapelle und dahinter das Kaisergebirge zu erkennen.Nicht ungefährlich ist der Hauptgrat des Brünnsteins. Manchmal geht es links und rechts steil bergab. Die Begehung des Grates ist daher nur für erfahrene Bergsteiger zu empfehlen.Blick vom westlichen Teil des Gipfelgrates nach Westen. Man erkennt links die steile Nordseite der Rotwandlspitz und rechts die Brünnsteinschanze. Links dahinter leicht im Nebel der Traithen.Der Verlauf des Klettersteigs.Auf dem Gipfelgrat - nur für Schwindelfreie !