Bildinfo


roBerge.de

Hochrieshütte mit dem Mountainbike

»Anspruchsvoll auf den Gipfel des Rosenheimer Hausbergs«


Nachdem der Weg zwischen Riesenplateau und Hochriesgipfel begradigt wurde - insbesondere im obersten Bereich - lässt sich der Rosenheimer Hausberg auch mit dem Mountainbike erreichen, wenn auch ein wenig anspruchsvoll. Man sieht die Radler immer öfters hechelnd und schwitzend, aber auch glücklich an der Hochrieshütte ankommen. Wenngleich die letzten Minuten auch ziemlich anstrengend sind und den einen oder anderen zum Absteigen zwingen. Doch das erhebende Gefühl, mit dem Bike einen echten Gipfel erreicht zu haben, lässt eine jede Anstrengung vergessen.
Da man hier auf viele Wanderer trifft (es führt von Grainbach eine Seilbahn hinauf) sollte man auf diese besondere Rücksicht nehmen und besonders bei der Abfahrt das Tempo drosseln, der Weg ist keine Rennstrecke!

Geschafft - direkt neben dem Gipfelkreuz wartet mit der Hochrieshütte die wohlverdiente Pause!

Kurz vor dem Ziel ist der Weg noch einmal sehr anspruchsvoll.


Kurzinfo:

Region:Chiemgauer Alpen
Tourenart:Mountainbike (schwer)  
Erreichte Gipfel:Hochries 1569 m
Dauer:Auffahrt ca. 1 Std. 45 Min., Abfahrt ca. 30 - 45 Min.
Touristinfo:Frasdorf

Anforderung:

Höhenunterschied:ca. 930 hm
Streckenlänge:insgesamt ca. 18 km
Schwierigkeit:schwer
Im unteren Bereich steile, aber gut befahrbare Forststraße. Bei der Auffahrt zur Riesenhütte steiniger und teils steile Stellen. Auf dem Riesenplateau nahezu ebener Wiesen- und Feldweg. Die Auffahrt vom Riesenplateau zum Gipfelhaus ist sehr anspruchsvoll, nur sehr Geübte können sich auf dem steinigen Weg halten. Erst im oberen Bereich ist der Weg etwas weniger steinig.

Einkehrmöglichkeit:

Hochrieshütte:
Dienstag/Mittwoch Ruhetag. 24.-26.12.18 geschlossen, 27.12.18-06.01.19 geöffnet, 7.01.-10.03.19, geschlossen. Kein Winterraum.
Link zur Hütte ...mehr Info, hier klicken

Frasdorfer Hütte:
siehe Homepage
Link zur Hütte ...mehr Info, hier klicken

Hinweis: Da wir die Öffnungszeiten, Übernachtungshinweise, etc. oft aus dritter Hand erhalten, kann es immer wieder vorkommen, dass die hier veröffentlichten Daten nicht mehr ganz aktuell sind. Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte sich bitte vor Beginn einer Tour direkt bei der Hütte informieren (Telefon / Homepage).


Startpunkt:

Frasdorf Lederstube ("Frasdorfer Wasser", Rapertsau), 655m


GPS-Wegpunkt:

N47 47.587 E12 16.890  [@google-maps]

Umweltfreundliche Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

Mit Bahn oder Bus bis Rosenheim, von dort aus weiter mit dem Bus nach Frasdorf. In Frasdorf biegen wir 30 Meter östlich der Kirche in die Sagbergstraße (südlich) Richtung Sagberg ein (beschildert). Den Ort verlassen, nach einigen Hundert Metern bei einem allein stehende Baum rechts abbiegen. Bei der Lederstube rechts halten zum Wanderparkplatz Parkplatz "Bauer an der Lederstube". Die Forststraße beginnt am hinteren Ende.

Mit dem Pkw:

Autobahn München-Salzburg, Ausfahrt Frasdorf. In Frasdorf 30 Meter östlich der Kirche in die Sagbergstraße (südlich) Richtung Sagberg einbiegen (beschildert). Den Ort verlassen, nach einigen Hundert Metern bei einem allein stehende Baum rechts abbiegen. Bei der Lederstube rechts halten zum geräumigen Wanderparkplatz "Bauer an der Lederstube". Die Forststraße beginnt am hinteren Ende.


Ab Rosenheim: 15 Km / 0:20 Std
Ab München: 80 Km / 0:50 Std
Ab Bad Tölz: 65 Km / 1:00 Std
Ab Salzburg: 70 Km / 0:45 Std


Tourenplaner / Online-Fahrpläne:

hier klicken


Tourenbeschreibung:

Frasdorf Lederstube ("Frasdorfer Wasser", Rapertsau), 655m


Auffahrt:
Am Ende Parkplatzes biegen wir links ab, fahren an der Schranke vorbei, das erste Mal auf einer Brücke über die Ache und die schattige Forststraße weiter. Kurz vor der nächsten Brücke über die Ache zweigt die alte Forststraße ab, wir bleiben auf der neuen Forststraße, da die alte wegen Abrutschen und Engstellen für Biker nicht mehr geeignet ist.
Nach einigen Metern Abfahrt fahren wir bei der nächsten Abzweigung (ca. 820 m, Winterstube Rauchalm) Richtung "Rauchalm , Hochries, Frasdorfer Hütte", biegen also links ab. Wir überqueren die mittlerweile schon fast zum Rinnsal gewordene Ache und sehen bald vor uns die Rauchalm. Wir fahren nicht bis direkt zu ihr, sondern folgen vorher nach rechts der Forststraße. An der Frasdorfer Hütte fahren wir rechts vorbei, ebenso lassen wir kurz darauf den Weg zur Hofalm links liegen. Der nächste Anstieg ist recht steil und wird sehr anspruchsvoll. Dabei bleiben wir immer auf dem Hauptweg zur Riesenhütte. Nach einem flachen Wiesenstück und einem etwas steilerer Anstieg haben wir die Riesenhütte erreicht. Von hier aus haben wir einen ersten Blick auf die Hochries und die Riesenalmen, die sich auf der Ebene befinden. Drachen und Paraglider sind bei schönem Wetter von der Hochries aus unterwegs. Ohne wesentliche Steigung durchqueren wir das Riesenplateau, passieren seine Almen und erreichen auf holprigem Weg schließlich auf 1356 m eine Wegekreuzung. Auch hier beachten wir nicht die Abzweigungen nach links und rechts, sondern bleiben südwestlich auf dem Hauptweg. Sehr anspruchsvoll (steil und steinig) bewältigen wir nun schweißtreibend über mehrere kleine Serpentinen den Anstieg zum Gipfel. Der Weg bleibt bis kurz vor der Hütte nahezu gleichbleibend steil. Diese steht direkt vor dem GIpfelkreuz, wo uns eine weite Fernsicht in das Alpenvorland bietet.

Abfahrt:
Die Abfahrt erfolgt auf dem gleichen Weg - bitte auf Wanderer achten!


Ähnliche Touren:

Hochries ab LederstubeÜber das RiesenplateauLink zur Tour ...zur Tour, hier klicken

Literatur:

Karte:Alpenvereinskarte BY17
Chiemgauer Alpen West: Hochries, Geigelstein
von Alpenverein

GPS-Daten:

Um die Kartenansicht (Karte, Satellit, Gelände, etc.) zu wechseln, bitte auf der Karte oben links den entsprechende Menüpunkt auswählen. Bitte verwendet nie die Tracks ohne betreffendes Kartenmaterial für das dazugehörige Gebiet. Die GPS-Daten sollen nur als zusätzliche Unterstützung verwendet werden.

Download Bedingungen

Unsere GPS-Dateien dürfen kostenlos für die private Nutzung heruntergeladen werden. Veröffentlichung jeglicher Art und kommerzielle Nutzung nur mit vorheriger Genehmigung von roBerge.de. Die GPS-Daten wurden mit größter Sorgfalt aufbereitet. Trotzdem kann keine Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten gegeben werden. Sie können deshalb nur als Unterstützung bei der Wegfindung dienen. Wir weisen deshalb ausdrücklich darauf hin, dass die Nutzung der Daten auf eigene Verantwortung erfolgt und die Wegfindung nur aufgrund offizieller Karten erfolgen darauf. Die Benutzung privater Straßen und das Betreten privater Grundstücke kann gesetzlichen Beschränkungen unterliegen.


Zum Downloaden die Bedingungen akzeptieren.


Galerie:

Weitere schöne Bilder sind in unserer Fotoshow

 

Gipfelpanorama bei PeakFinder:

 Gipfelpanorama von der Hochries


 Autor: Reinhard Rolle   Autorenportrait