Hochalm

Autor Thema: Klettersteig im Klamml (Wilder Kaiser)

    0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
    (Aufrufe: 9120,  Antworten: 13)

Offline Brixentaler

  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 1687
    • Homepage/Fotoalbum mit u.a. vielen Fotos aus den Alpen
Klettersteig im Klamml (Wilder Kaiser)
« Antwort #0 am: Sa, 13. Apr 2013, 14:58 »
Griaß eich mit'nander,

Ich entdeckte vor kurzer Zeit folgende Information und dachte mir, dass es vielleicht auch andere interessieren könnte:

Klettersteig Klamml Ellmau
Übungsklettersteig ab Juni 2013 geöffnet

Dieses Projekt soll ab Juni 2013 sowohl dem Einsteiger als auch dem ambitionierten Klettersteiggeher ein neues Betätigungsfeld bieten.

Die Wand erreicht man problemlos in ca. 55 Minuten ab Parkplatz Wochenbrunner Alm über Gaudeamushütte und Klammlweg. Geplant ist ein unterer leichterer Einstiegsteil mit Schwierigkeiten bis C und einen oberen sportlichen Teil bis D, welcher über eine Nepalbrücke erreicht werden kann.
...


Quelle bzw. mehr Infos: http://www.wilderkaiser.info/de/klettersteig-klamml.html

Ansonsten ist mir gar nichts darüber bekannt. Bin gespannt, was das für ein Klettersteig wird. Wäre eine interessante Zustiegsalternative zur Gruttenhütte.

roBerge.de

  • Werbung
    •  
Klettersteig im Klamml (Wilder Kaiser)
« am: Sa, 13. Apr 2013, 14:58 »


Klettersteigatlas Österreich
Alle lohnenden Klettersteige - von leicht bis extrem als Loseblattsammlung.


Offline thesen

  • bald roBergler (ab 5 Beiträge)
  • ***
  • 9
hmm also ich hoffe das wird nicht zum trend dass man den schönen kaiser jetzt auch immer mehr zunagelt ...

Offline MANAL

  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 917
hmm also ich hoffe das wird nicht zum trend dass man den schönen kaiser jetzt auch immer mehr zunagelt ...

Die Ösis haben keine Hemmungen alles zu kommerzialisieren. Spektakuläre künstliche Klettersteige sind halt grade Trend, deswegen wird überall Eisen verbaut. Mit einer langen und anstrengenden Bergtour ohne spektakuläre Effekte kann man ja auch nirgends mehr angeben...

Offline thesen

  • bald roBergler (ab 5 Beiträge)
  • ***
  • 9
ist leider richtig , ich hatte gehofft wenigstens dem kaiser bleibt soetwas erspart... gott sei dank gibts auch dort noch einsame und mehr oder weniger unbelassene gipfel , ich als  "klassischer Bergsteiger" stehe diesen sportklettersteigen auch eher kritisch gegenüber

Offline ellmauer

  • Bergler (1 Beitrag)
  • **
  • 2
hmm also ich hoffe das wird nicht zum trend dass man den schönen kaiser jetzt auch immer mehr zunagelt ...

Die Ösis haben keine Hemmungen alles zu kommerzialisieren. Spektakuläre künstliche Klettersteige sind halt grade Trend, deswegen wird überall Eisen verbaut. Mit einer langen und anstrengenden Bergtour ohne spektakuläre Effekte kann man ja auch nirgends mehr angeben...

Diese Kommentare sind etwas unfair.
"Klettersteige" im Kaiser gab es schon, lange vor dem große Boom ausbrach (z.B. Kaiserschützensteig, Gämsangersteig,...)
Der "Klamml Klettersteig" führt auf keinen Gipfel, sondern ist nur eine Verbindung zwischen Gaudeamus- und Gruttenhütte. Es wird dabei zweifellos angestrebt, die beiden Hütten, die jede Saison darum kämpfen halbwegs wirtschaftlich abzuschließen, durch den Klettersteig attraktiver zu machen.
Bergführer haben jetzt den Vorteil, die Touristengruppen vor "schwierigen" Gipfeln (z.B. Ellmauer Halt) an einem leichten Klettersteig selektieren zu können (Einige von euch wissen sicher wie wichtig das ist).

Bitte nicht falsch verstehen - ich bin auch gegen das "Zunageln" der Berge. Bin aber der Meinung, hier gab es vernünftige Abwägungen bezüglich Schwierigkeit und Routenführung.

Für uns Ösis, die in der Nähe wohnen gibt es jetzt eine schöne Feierabendrunde: Wochnbrunner Alm - über den neuen Klettersteig zur Gruttenhütte - eine kühle Weiße - über den Jubiläumssteig zur Gaudeamushütte - Jause - und retour zur Wochenbrunner Alm. Tiroler Herz - was willst du mehr...

Hoffe ihr versteht mich
LG Ellmauer

Offline Brixentaler

  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 1687
    • Homepage/Fotoalbum mit u.a. vielen Fotos aus den Alpen
Servus Ellmauer,

...
Wochnbrunner Alm - über den neuen Klettersteig zur Gruttenhütte - eine kühle Weiße - über den Jubiläumssteig zur Gaudeamushütte - Jause - und retour zur Wochenbrunner Alm.
...

#int# Das hört sich ja gut an

...Tiroler Herz - was willst du mehr...
Was will ich mehr? --> klar, selber machen ::)

Da mir überhaupt wenig über den neuen Klettersteig bekannt ist und ich nicht mal wusste, dass er mittlerweile begehbar ist, wäre ich für ein paar nähere Infos sehr dankbar. Wo ist der Einstieg (Beschildert?), wie ist die Routenführung, gibt's Besonderheiten und vor allem: hast Du zufällig ein paar Fotos...? Danke!

Brixentaler

Offline ellmauer

  • Bergler (1 Beitrag)
  • **
  • 2
Sorry Brixenthaler.
Ich weiß auch noch nicht genau, ob der Klettersteig schon fertig ist.
Werde mal den Normal-Weg durch das Klamml zur Gruttenhütte wandern und mich umsehen.

Ich musste nur, auf die meiner Meinung nach unfaire Pauschalverleumdung bezüglich neuer Klettersteige antworten.
Der Kaiser verträgt mit Sicherheit noch die eine oder Variante.
Bei "uns" wird jeder glücklich - vom Stöckelschuhtouristen bis zum 10+ Kletterer,

Wer sich im Kaiser habwegs auskennt, weiß vermutlich was ich meine

LG

Online Reinhard

  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *
  • 4431
    • Hüttenwandern
Sevus Ellmauer

danke für die Info. Könntest Du uns an dieser Stelle Bescheid geben, wenn der Klettersteig fertig ist?
Der Schwierigkeitsgrad wäre interessant zu wissen.

Auch ich werde dann einen kleinen Beitrag (oder mehrere) leisten, um dafür zu sorgen, dass die Hütten wirtschaftlicher abschneiden.  :D

Reinhard

Offline MarkusGMuc

  • Runter kemmas alle der oane freia da andre spada
  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 111
Kurzer Auszug aus der unten angegebenen Seite :

"sportlichen Teil bis D [...] Der sportliche Anfänger erlernt unter fachlicher Anleitung das notwendige Wissen und absolviert geführt seine erste Klettersteigtour."

 :o :o :o

Zumindest sehe ich das so, dass die Erste Tour bis D geht.
Was ein sportlicher Anfänger ist, ist auch gut dehnbar.
Hier wird bestimmt jeder genommen der halbwegs "fit" aussieht und dafür Zahlt.

Ich denke wir werden in den Nachrichten von dem KS hören.

Offline Brixentaler

  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 1687
    • Homepage/Fotoalbum mit u.a. vielen Fotos aus den Alpen
Nachdem der Steig lt. verlinkter Internet-Ankündigung bereits Ende Juni fertiggestellt hätte sein sollen, war ich vor 4 Tagen  im Klamml, um mir die Situation ein Mal genauer anzusehen. Ich hatte auch meine KS-Ausrüstung dabei, um eventuell gleich den Steig zu begehen. Beim Erreichen der Gaudeamushütte fragte ich zur Sicherheit zuerst mal bei der Wirtin nach, ob der KS überhaupt schon fertiggebaut und begehbar ist...: fertiggebaut ist er schon (gerade erst vor ein paar Tagen!), begehbar aber noch nicht: Er ist noch nicht eröffnet und das Begehen ist auch lt. Hinweisschildern "ausnahmslos verboten"!
Wann die offizielle Eröffnung ist, wusste die Wirtin noch nicht.

Der Einstieg in den neuen Klettersteig befindet sich in einer Höhe von ungefähr 1480 m und zweigt praktisch direkt vom bestehenden Klamml-"Normalweg" ab. Der untere Teil hat einige senkrechte Stellen und verläuft teilw. ziemlich luftig (geschätzter Schwierigkeitsgrad: C) bis zu einer Seilbrücke mit Notausstieg bzw. zweiter Einstiegsmöglichkeit (?) im oberen Bereich des Klammls (ca. 1540 m). Ab hier geht's dann scheinbar nochmals richtig zur Sache: der zweite Teil führt überaus luftig und sehr steil (geschätzter Schwierigkeitsgrad: C-D) bis zum Ausstieg am Gruttenkopf.

Hoffentlich komme ich später noch dazu, den Steig auch tatsächlich zu begehen. Wer Genaueres über das Eröffnungsdatum weiss, möge bitte von sich hören lassen.

Pfiat Gott bei'nander,
Brixentaler

Offline Brixentaler

  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 1687
    • Homepage/Fotoalbum mit u.a. vielen Fotos aus den Alpen
Obwohl der neue Klamml-Klettersteig immer noch nicht offiziell geöffnet ist, wurde die erste dokumentierte Begehung des Klettersteiges gerade vor ein paar Tagen von den Leuten von Bergsteigen.com (bisher Bergsteigen.at) vorgenommen.
Topo, Fotos und sonstige Infos zur Routenführung und zu den Versicherungen und Schwierigkeiten gibt's daher auf: http://www.bergsteigen.com/klettersteig/tirol/kaiser-gebirge/klamml-klettersteig .

Offline Brixentaler

  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 1687
    • Homepage/Fotoalbum mit u.a. vielen Fotos aus den Alpen
Re: Neuer Klettersteig im Klamml (Wilder Kaiser)
« am: So, 15. Sep 2013, 09:58 »
Der neue Klettersteig ist nun (endlich) offiziell geöffnet!

Siehe http://www.wilderkaiser.info/de/klettersteig-klamml-ellmau.html

Offline geroldh

  • "Berg ist niemals Alltag"
  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 709
    • climbing Chulu Far East (6059m), Annapurna Himalaya, Nepal (Okt.2007)
Re: Klettersteig im Klamml (Wilder Kaiser)
« am: So, 03. Sep 2017, 21:49 »
Beitragseinleitung (12.09.17): Reinhard's Anfrage nach ergänzenden Fotos (erfüllt von Brixi) und nach einem (genauen) GPS-Track zur Darstellung der Rundtour ließen mich den nachfolgenden Beitrag verfassen.
Insbesondere in der Nähe von Felswänden ist ein aufgezeichneter (Handy-)GPS-Track durch Satelliten-Abschirmung und Signal-Reflexionen meißt sehr ungenau und teilweise mit größeren Abweichungen verbunden. Neben "Putzaktionen" in der GPS-Datei kann eine Alternative die nachträgliche Erstellung eines Tracks auf Basis der (vorhandenen) OSM-Daten und mithilfe einer Funktion der Topo-Karte "geo.dianacht" sein. Die Beschreibung dieser Möglichkeit an dieser Stelle soll den roBerge-Lesern als Info zur Verfügung stehen - kann aber (als Kopie/Zitat) auch beim thematisch passenden Unter-Forum abgebildet sein/werden...



Je nachdem welcher Aufstiegs- und Abstiegsweg in der Tourenbeschreibung skizziert werden soll, kann mittels der "GDN-Karte* von Max" der Track zusammen geklickt werden - inkl. dem Klettersteig, der sogar mit der Seilbrücke in der OSM-Datenbank hinterlegt ist.

*=> Menü: Routing und GPS-Track > Streckenführung: "Kurze Strecke, um jeden Preis" auswählen > Route: Startpunkt setzen <klick> - und dann auf dem gewünschten Verlauf (z.B. durch den Klettersteig) viele Einzelpunkte (aber zwischen den Weg-Abzweigungen mind. einen!) > Endpunkt mit <doppelklick> abschließen und nun etwas warten...  :azn:

Im Menü-Fenster etwas unten dann das Häkchen bei "Waypoints anzeigen" wegnehmen, ggfs. mit der Farbe/Strichstärke spielen und dann abfotografieren...
Etwas darüber gibt es auch die Möglichkeit die hiermit "berechnete Route mit XX Wegstücken" z.B. als Track herunterzuladen - die Koordinaten entsprechen dem zu diesem Zeitpunkt hinterlegten Datenbestand auf dem OSM-Server.  8)

Online Reinhard

  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *
  • 4431
    • Hüttenwandern
Re: Klettersteig im Klamml (Wilder Kaiser)
« am: Di, 12. Sep 2017, 11:37 »
Kufsteiner Klettersteig, Jubiläumssteig, Kaiserschützensteig - dies sind die bekanntesten Klettersteige des Kaisergebirges. Vor drei Jahren ist der Klamml-Klettersteig dazu gekommen. Die genauere Beschreibung dieses sportlichen Klettersteigs findet man in der roberge Datenbank. Vielen Dank an Brixentaler für die Fotos!

Klamml-Klettersteig - Kurz und knackig im Wilden Kaiser