Vor etwa zwei Millionen Jahren begannen die Gletscher der Eiszeit dem Gebirge seine heutige Form zu geben. Die Alpen wachsen noch immer pro Jahr um etwa einen Millimeter in die Höhe. Doch sie sind auch dem Zerfall preisgegeben. Kälte und Hitze machen den Fels mürbe, Regenwasser spült ihn aus. Felstrümmer poltern aus Steilwänden zu Tal. Gletscherzungen und Wildbäche transportieren den Schutt ab und fressen sich immer tiefer ins Gestein. Dabei werden Spuren freigelegt, an denen sich die Geschichte der Alpen ablesen lässt.
Amazon   buecher.de

weitere Bergfotografie-Bücher

Schön war's ..

Begonnen von Rumpelstielzchen, 08.11.2004, 22:15

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Rumpelstielzchen

- Ein Bild aus wärmeren Zeiten!
Aufgenommen im September kurz vor der "Westlichen Hochgrubachspitze" mit Blick auf Regalpturm, -spitz und -wand. (-und unten teilweise Ich)

Michael R.

Traudl

Da wars auch superschön :
ein sonniger Septembertag am Gipfelgrat des Cevedale...
Blickrichtung Südwesten Pizzo Tresero

Traudl

Rumpelstielzchen

'sieht durchaus nach einem "Highlight" aus!
Bei mir war diese Tour/Kraxelei über die Westliche- Östliche Hochgrubachspitze und dann den Gratübergang zur Ackerlspitz immerhin ein "Highlight". - 'hab's das ganze Jahr nicht geschafft, über 23xx Meter zu kommen! (Da der Berg "aus" war, nicht weil ich vorher schlappgemacht hab')

Michael R.

Hannes

Bei mir war's auch schön.... :D
im Herbst an der Tschengsler Hochwand im Ortlergebiet..mit einem prächtigen Gipfelblick auf die Weißkugel (500er Tele  ;D)

Grüße Hannes

P.S. Der nächste Sommer kommt bestimmt  ;)



[Werbung ausschalten]