Hochalm

PDF 

roBerge.de

Vorderkaiserfelden

Nur bei guter Schneelage

  

Man kann sich die Tage an den Fingern abzählen, an denen es sich lohnt, dieses Ziel für eine Skitour auszuwählen. Doch hat man tatsächlich das Glück, an einem dieser wenigen Tage im Kaiser unterwegs zu sein und die Abfahrt über die Hänge zwischen Vorderkaiserfeldenhütte und Pfandlhof zu genießen. Wobei man immer wieder das eindrucksvolle Panorama des Wilden Kaisers vor Augen hat. Auf keinen Fall sollte man die Einkehr in der Vorderkaiserfeldenhütte auslassen, denn die sehr schmackhafte Küche allein ist es schon Wert, die zwei Stunden ab Kufstein aufzusteigen.
Wer noch Zeit hat, steigt an der Naunspitze vorbei zum Petersköpfl auf das Plateau des Zahmen Kaisers hinauf.


Hinein ins Vergnügen!  In der Bildmitte die Rietzau-Alm.

Hinein ins Vergnügen! In der Bildmitte die Rietzau-Alm.

Der gleiche Hang von der Rietzau-Alm aus gesehen. Die Vorderkaiserfeldenhütte befindet sich am oberen Ende der Skispuren in der rechten Bildhälfte.
Links darüber die Naunspitze, rechts das Petersköpfl.

Der gleiche Hang von der Rietzau-Alm aus gesehen. Die Vorderkaiserfeldenhütte befindet sich am oberen Ende der Skispuren in der rechten Bildhälfte.
Links darüber die Naunspitze, rechts das Petersköpfl.


Kurzinfo:

Region:
Kaisergebirge
Tourenart:
Skitour (mittel)
Dauer:
Aufstieg ca. 2 - 2,5 Stunden. Abfahrt mit Abstieg über die Treppen ca. 1 Std.
Lawinengefahr:
Exposition; West, Südwest, Süd
Vorsicht direkt unter der Vorderkaiserfeldenhütte und kurz vor dem Pfandlhof.
zur aktuellen Lawinenlage hier klicken
Beste Jahreszeit:
Hochwinter
Einkehrmöglichkeiten:
  • Vorderkaiserfelden  teilweise geöffnet, siehe Webseite
  • Ritzau-Alm (Alpengasthof)  Ganzjährig geöffnet, Montag Ruhetag, Di - So 08:00 - 23:00 Uhr
    Mi und So ab 18 Uhr Gastronomiebetrieb geschlossen - gilt nicht für Hausgäste
    (siehe auch Homepage)
  • Pfandlhof  Donnerstag Ruhetag. 2016: bis 4.02.2016 geschlossen.
Touristinfo:
Kufstein

Anforderung:

Höhenunterschied:
890 Hm. Zum Petersköpfl ca. 360 Höhenmeter mehr.
Schwierigkeit:
leicht
Forstwege und leichte bis mittelsteile Almwiesen. Direkt unterhalb der Vorderkaiserfeldenhütte etwas steiler als auf den übrigen Hängen.
Zu Beginn und am Schluss der Tour müssen die Ski ca. eine Viertelstunde über die Kaiserstiege getragen werden.
Kinder:
für größere Kinder gut geeignet

Start:


Kufstein-Sparchen (Kaisertal-Parkplatz) 499 m

GPS-Wegpunkt:
N47 35.702 E12 11.243 zu Google Maps

Umweltfreundliche Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
Mit der Bahn bis nach Kufstein fahren. Dann zu Fuß in nordöstlicher Richtung (30 Minuten vom Bahnhof) oder mit dem Postbus zum Parkplatz Sparchen-Kaisertal.

Mit dem Pkw:
Inntal-Autobahn Ausfahrt Oberaudorf, nach der Ausfahrt rechts Richtung Walchsee nach Niederndorf - Ebbs. In der Ortsmitte von Ebbs rechts abbiegen Richtung Kufstein, nach ca. 2 Kilometer (nach Oberndorf aber vor Kufstein) links abbiegen Richtung Kaisertal. Dort befindet sich der gebührenpflichtige Parkplatz "Sparchen" (484 m).
Nicht zum Sessellift fahren, dieser befindet sich 15 Minuten entfernt.

  • Ab Rosenheim: 40 Km / 0:35 Std
  • Ab München: 90 Km / 1:00 Std
  • Ab Bad Tölz: 75 Km / 1:00 Std
  • Ab Salzburg: 110 Km / 0:55 Std

Tourenplaner / Online-Fahrpläne: hier klicken

Zum Zoomen der Karte bitte STRG und Mausrad benutzen.

Tourenbeschreibung:

Start: Kufstein-Sparchen (Kaisertal-Parkplatz)

Aufstieg:

Vom Parkplatz aus heißt es erst einmal die nächsten 15 - 20 Minuten die Ski tragen. Wir steigen über die Sparchenstiege ins Kaisertal. Nach ca. 300 Stufen erreichen wir bald den Veitenhof, an dem wir bereits die Ski anschnallen können, sofern es die Schneelage zulässt. Kurz vor dem Pfandlhof folgen wir links dem Wegweiser zur Ritzau-Alm, die wir nach 45 Minuten steilen Aufstiegs durch einen Wald erreichen. Von hier aus in weitern 25 Minuten bis zur Vorderkaiserfeldenhütte. Alternativ steigen wir über den freien Hang hinauf zur bereits sichtbaren Vorderkaiserfeldenhütte.

Abfahrt: 

Die Abfahrt erfolgt von der Vorderkaiserfeldenhütte über die freien Almhänge hinunter zur Ritzaualm. Nach wenigen Metern  müssen wir kurz dem Sommerweg folgen, um dann weiter  zur Ritzau-Alm hinunter zu schwingen. Bei ihr halten wir uns nun links (südlich) und fahren über die freien Hänge hinab, queren bald rechts die Mulde des Schrammbaches, um dann den Forstweg kurz hinter den Pfandlhöfen zu erreichen. Ab hier bleiben wir auf dem Sommerweg und gelangen über Pfandlhof und Veitenhof zurück zu den Treppen nach Kufstein.

Alternative:

Von der Vorderkaiserfeldenhütte aus können wir in einer weiteren Stunde auf das Petersköpfl gelangen. Dieser Weg wird auch gern von Schneeschuhgehern benutzt. Er Weg beginnt hinter der Hütte, man lässt nach dem Wald die Naunspitze links liegen, deren Besteigung bei viel Schnee etwas heikel ist. Die letzten 120 Meter deutlich steiler bis zum Plateau. Die Abfahrt nach Vorderkaiserfelden erfolgt dann über den Aufstiegsweg.

Hinweis:

Man kann auch über die Forststraße hinter dem Pfandlhof, vorbei an der Antoniuskapelle bis zur Rietzaualm aufsteigen (dauert eine Stunde länger). Dieser Weg wird jedoch geräumt und ist auch aufgrund der Südlage schnell schneefrei. 


   

Webcams:

Aktuelle Bilder von Webcams im Umkreis von 30km vom Ausgangspunkt.
  weitere Webcams findest du hier



Pendlinghaus
(©Foto-Webcam.eu)

Sachrang
(Terra-HD)

Hochrieshütte
(©foto-webcam.eu)

Literatur:

Skiführer

Bayerische Alpen zwischen Bad Tölz und Berchtesgaden
von Stadler, Markus
Infos: Skiführer

Bayerische Alpen zwischen Bad Tölz und Berchtesgaden

Karte

Mayr Wanderkarte Nr. 51 "Wilder Kaiser - Going, Ellmau, Scheffau, Söll"
Infos: Karte

Mayr Wanderkarte Nr. 51 "Wilder Kaiser - Going, Ellmau, Scheffau, Söll"

Galerie:


Weitere schöne Bilder sind in unserer Fotoshow

Diashow:

Die Hänge unterhalb der Rietzau-Alm.

Autor:

 Autor: Reinhard Rolle