Dummy

PDF 

roBerge.de

Langlaufen in Sachrang

Schmales Tal mit vielen Kombinationsmöglichkeiten

   zum Loipenbericht Sachrang im roBerge-Forum

Was macht eine gute Loipe aus? Zum einen die topografische Lage der Spuren und zum anderen ihre mechanische Aufbereitung. Beides wird im Priental mehr als erfüllt. Auf der schattigeren Seite des Tals kann die Sonne nur wenige Stunden am Tag die Schneequalität beeinflussen und für eine unkommerzielle Nutzung hat der kleine Ort in ein außergewöhnlich starkes Spurgerät investiert.


Auf der Sonnenseite des Tals: das "Schneeloch" Sachrang

Auf der Sonnenseite des Tals: das "Schneeloch" Sachrang

Auf der anderen Seite der Staatsstraße die Loipe. Dank schattiger Lage beste Schneeverhältnisse und Betrieb bis weit in den April

Auf der anderen Seite der Staatsstraße die Loipe. Dank schattiger Lage beste Schneeverhältnisse und Betrieb bis weit in den April


Kurzinfo:

Region:
Chiemgauer Alpen
Tourenart:
Langlauf
Dauer:
Sehr variabel, von der kurzen Trainingseinheit bis zum stundenlangen Langlaufen
Beste Jahreszeit:
Oft bis in den April hinein fahrbar
Einkehrmöglichkeiten:
Touristinfo:
Aschau
Sachrang

Anforderung:

Höhenunterschied:
Hainbach (beginn der Diagonal-Loipe) liegt auf ca 670 m Höhe, die höchsten Punkte der Loipe (Sachrang) auf fast 750 m.
In Sachrang kann auch mit sehr wenigen Höhenmetern gelaufen werden.
Streckenlänge:
Bei geschickter Streckenführung über 20 unterschiedliche Diagonal-Kilometer und fast 15 Skating-Kilometer.
Schwierigkeit:
(leicht)
Kurze steile Anstiege oder Abfahrten, die allerdings allesamt umfahren werden können. Ideales Trainingsgelände für Kinder- und Jugendgruppen vieler Vereine aus der weiteren Umgebung.

Start:


Wanderparkplatz Geigelstein bei Sachrang 735 m

GPS-Wegpunkt:
N47 41.579 E12 16.081 zu Google Maps

Umweltfreundliche Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
Strecke München-Salzburg bis Prien am Chiemsee; von dort mit der Chiemgau-Bahn bis Aschau i.Ch. - weiter mit Linienbus (Mo - Sa) bis nach Sachrang. Achtung: Am Wochenende eingeschränkter Busverkehr!
Vom Tiroler Inntal über die A93 bis nach Oberaudorf und von dort über Sebi nach Sachrang.Der Startpunkt ist der große Wanderparkplatz direkt an der Hauptstraße am Ortsbeginn von Sachrang.

Mit dem Pkw:
Autobahn A8 (München-Salzburg) bis Ausfahrt Frasdorf oder Bernau a. Ch., von dort jeweils ca. 5 km bis Aschau, weiter bis nach Sachrang. Der große Wanderparkplatz befindet sich direkt an der Hauptstraße am Ortsbeginn von Sachrang.

  • Ab Rosenheim: 35 Km / 0:35 Std
  • Ab München: 95 Km / 1:00 Std
  • Ab Bad Tölz: 80 Km / 1:05 Std
  • Ab Salzburg: 80 Km / 1:00 Std

Mit dem Bike:
Von Aschau aus führt neben der Hauptstraße ein breiter Radweg durch das Priental.

Tourenplaner / Online-Fahrpläne: hier klicken

Zum Zoomen der Karte bitte STRG und Mausrad benutzen.

Information:
Der Name "Prien" kommt aus dem keltischen "Brig Enna" - übersetzt: die aus den Bergen kommende. Sie entspringt am Südhang des Spitzsteins, ist 32 km lang und mündet in den Schafwaschener Winkel in den Chiemsee. Bei Hochwasser bringt sie enorme Holz- und Schwebstofffrachten, insbesondere aber Sand in den Chiemsee. So hat sich der Boden der Bucht in den letzten 45 Jahren um 145 cm angehoben, wie sedimentologische Untersuchungen herausgefunden haben. Das bedeutet, dass der See zusehends verlandet, was aber eigentlich ein natürlicher Vorgang ist.


Tourenbeschreibung:

Start: Wanderparkplatz Geigelstein bei Sachrang

Wer sich den Loipenplan von Sachrang - oder die hier beigefügte GPX-Datei - anschaut, erkennt schnell die drei „Felder“, die die Loipe prägen. Und so nutzen die meisten Aktiven auch den Kurs: man fährt eine oder mehrere Runden auf dem präferierten „Feld“ und wechselt dann ggf. auf das Nächste. Jedes Feld hat seine Besonderheiten und Vorteile.

Die Nachtloipe gegenüber von Sachrang:
Ungefähr 3 km lang, schlängelt sich eine sehr interessant gelegte Spur nur wenige Schritte vom großen Parkplatz beim Geigelsteinaufstieg entfernt. Durchweg für Diagonal- und Skatingski. Abkürzungen und umfahren der eher gemäßigten Steigungen möglich. Komplett beleuchtet 17.15 - 20.45 Uhr.

Bergerfeld:
Ebenfalls nur wenige Schritte vom großen Parkplatz (in nördliche Richtung) entfernt. Ca. 2 km lang, auch in Variationen fahrbar, für beide Techniken präpariert, immer sehr kurzweiliges auf und ab dem Gelände angepasst. Hier befindet sich auch eine kleine Biathlonanlage. Dieses Feld wird wenige Male im Jahr für Rennen gesperrt.

Die Felder gegenüber vom Ortsteil Huben:
Die topografisch einfachste Streckenführung. Keine schwierigen Anstiege, jedoch öfters dem Wind ausgesetzt und dann recht kühl. Wenige Langläufer, allerdings auch seltener präpariert als die beiden oben genannten Bereiche. Skating und Diagonal. Parken etwas nördlich von Huben möglich.

Zur Orientierung:
Man kann in der Nähe der Staatsstraße immer auf einfachen Streckenabschnitten das nächste Feld erreichen; jeweils am östlichen Rand jedoch nur auf anspruchsvollen Loipen mit doch steilen Anstiegen (ausschließlich Skating-Präparation).

Die Prientalloipe:
Nördlich der drei genannten Bereiche wird noch eine Diagonalloipe bis nach Hainbach gezogen. Die Strecke führt teilweise über den Radweg, aber auch länger über Wiesen, um der Landstraße zu entgehen. Parken kann man hier auch südlich vom Ortsteil Hainbach.
 

GPS-Daten:


Die GPS-Datei zeigt die Skating-Loipe von Sachrang. Die meisten Streckenabschnitte sind auch gleichzeitig für die Diagonaltechnik präpariert. Außerdem beginnt beim großen Parkplatz in Hainbach die Priental-Loipe für die klassische Technik und führt zu den hier dargestellten Loipen.
Die Datei besteht aus drei Teilen, einem sehr großen und zwei kleinen.


GPX-Tracks sind oft ungenau. Die angezeigten Daten können (insbesondere zur Höhe und Steigung) falsch sein. Daher verwendet bitte nie die Tracks ohne betreffendes Kartenmaterial für das dazugehörige Gebiet. Die GPS-Daten sollen nur als zusätzliche Unterstützung verwendet werden. Auf der Karte lässt sich rechts oben in die Kartengrundlage OpenTopomap umschalten (OpenTopoMap ist nicht immer sofort verfügbar). Zum Zoomen der Karte bitte STRG und Mausrad benutzen.


Download Bedingungen

Unsere GPS-Dateien dürfen kostenlos für die private Nutzung heruntergeladen werden. Veröffentlichung jeglicher Art und kommerzielle Nutzung nur mit vorheriger Genehmigung von roBerge.de. Die GPS-Daten wurden mit größter Sorgfalt aufbereitet. Trotzdem kann keine Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten gegeben werden. Sie können deshalb nur als Unterstützung bei der Wegfindung dienen. Wir weisen deshalb ausdrücklich darauf hin, dass die Nutzung der Daten auf eigene Verantwortung erfolgt und die Wegfindung nur aufgrund offizieller Karten erfolgen darauf. Die Benutzung privater Straßen und das Betreten privater Grundstücke kann gesetzlichen Beschränkungen unterliegen.

Ich akzeptiere die obigen genannten Bedingungen.



Webcams:

Aktuelle Bilder von Webcams im Umkreis von 30km vom Ausgangspunkt.
  weitere Webcams findest du hier



Hochrieshütte
(©foto-webcam.eu)

Hochrieshütte
(©foto-webcam.eu)

Bergstation Hochries-Seilbahn
(www.foto-webcam.eu)

Flutlichtloipe:

Auf der gegenüberliegenden Straßenseite in Höhe des Ortsteils Sachrang liegt der Bereich der Loipe, der mit einem großen und zwei kleinen Flutlichtmasten recht gut ausgeleuchtet ist. Die Länge der Strecke beträgt 3,1 km, ist für Diagonal- und Skatingtechnik gespurt und recht abwechslungsreich "gelegt". Für Einsteiger oder schwächere Läufer gibt es einfache Umfahrungen der Anstiege und Abfahrten. Wer mag, kann also auch fast flach bei Flutlicht langlaufen.

Bester Parkplatz: Am Geigelsteinaufstieg
Parkgebühren: 2,00 EUR
Beleuchtungszeit: täglich von 17:15 bis 20:45 Uhr

Literatur:

Langlaufführer

Münchner Loipen
60 Loipen zwischen München und Kitzbühel, Tutzing und Traunstein, Lermoos und Winklmoos
von Hirtlreiter, Gerhard und Rauch, Christian
Infos: Langlaufführer

Münchner Loipen

Galerie:


Weitere schöne Bilder sind in unserer Fotoshow

Diashow:

Die Prientalloipe zwischen den Ortsteilen Berg (vorne) und Huben (rechts)Viele Kinder- und Jugendgruppen nutzen die perfekten Loipen von SachrangAuf diesen Feldern wird die Loipe täglich bis 21 Uhr beleuchtet

Autor:


Autor:   Seliger Karsten


  • Openstreetmap Darstellung von J.Dankoweit