Bildinfo


roBerge.de

Hüttenschmankerl Winter 2011

»Rote Lippen soll man küssen«


Der Winter 2010/2011 wird uns Bergsportlern eher als ein betrüblicher Winter in Erinnerung bleiben. Im Dezember gab es nur wenig Schnee und dieser wurde zum Großteil vom Wind wieder weggeblasen. Das Tauwetter zu Dreikönig versetzte dann der Winterlandschaft das endgültige Aus. Und so zog der ein oder andere bereits im Januar zur ersten Mountainbiketour des Jahres 2011 aus.
In den letzten Tagen hat es Gott sei Dank ein wenig geschneit und außerdem läuft der roBerge-Fotowettbewerb mit dem Thema „Rodeln“. Also genau der richtige Zeitpunkt eine mir noch unbekannte Rodeltour ausfindig zu machen.


Kurzinfo:

Region:Kaisergebirge
Tourenart:Hüttenschmankerl  
Dauer:0,5 Std. (Aufstieg)
Touristinfo:Walchsee

Anforderung:

Höhenunterschied:210 m
Streckenlänge:1,75 km
Schwierigkeit:

Einkehrmöglichkeit:

Lippenalm:
ab 26. Dezember geöffnet – Montag Ruhetag, ansonsten 10.30 - 18 Uhr
Link zur Hütte ...mehr Info, hier klicken

Hinweis: Da wir die Öffnungszeiten, Übernachtungshinweise, etc. oft aus dritter Hand erhalten, kann es immer wieder vorkommen, dass die hier veröffentlichten Daten nicht mehr ganz aktuell sind. Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte sich bitte vor Beginn einer Tour direkt bei der Hütte informieren (Telefon / Homepage).


Startpunkt:

Lippenalm-Parkplatz südlich von Walchsee, 735m


GPS-Wegpunkt:

N47° 38.07783 E12° 19.03345  [@google-maps]

Umweltfreundliche Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

Bahnverbindung bis Kufstein oder Prien am Chiemsee. Von dort aus diverse Busverbindungen.

Mit dem Pkw:

Von Deutschland oder Ost-Österreich: Autobahn bei Oberaudorf bzw. Bernau/Reit im Winkl verlassen und in Richtung Kössen / Walchsee fahren. Direkt beim westlichen Ortsende von Walchsee zweigt beim Tennisplatz nach Süden die Seestraße ab. Auf dieser ca. 900 Meter bis zur Abzweigung, dort links und nach weiteren 70 Metern bei Oed wieder nach rechts abbiegen. Nach weiteren ca. 550 Metern erreicht man den kleinen Wanderparkplatz der Lippenalm. Ein paar zusätzliche Parkmöglichkeiten gibt es einige Meter unterhalb dieses Parkplatzes am Bach, oder, wenn man auf der Straße bleibt, nach ca. einem Kilometer im Wald auf ca. 820 Meter Höhe.


Ab Rosenheim: 60 Km / 0:50 Std
Ab München: 95 Km / 1:00 Std
Ab Bad Tölz: 80 Km / 1:05 Std
Ab Salzburg: 85 Km / 1:15 Std


Tourenplaner / Online-Fahrpläne:

hier klicken


Tourenbeschreibung:

Lippenalm-Parkplatz südlich von Walchsee, 735m


Meine Rodeltour führte mich dieses Mal an den Walchsee im schönen Kaiserwinkl. Mein Ziel war jedoch nicht die bekannte Ottenalm, sondern die genau gegenüberliegende Lippenalm. Im Internet findet man hierzu nicht wirklich viele Informationen. Sogar auf der Top-Seite für Rodler (rodelfuehrer.de) heißt es nur: Keine ausführliche Beschreibung zu Anfahrt oder Rodeltour.

Mit dem PKW verlasse ich bei Oberaudorf die Inntalautobahn und fahre über Durchholzen nach Walchsee. Gleich bei der Ortseinfahrt biegt man rechts beim Tenniszentrum Richtung Oed ab. Entweder man parkt sein Auto gleich hier beim Tennisplatz oder man folgt wie ich dem Wegweiser Richtung Parkplatz Lippenalm.
Bereits nach weniger Minuten verlasse ich den Wald und werfe einen ersten Blick auf den zugefrorenen Walchsee. Aber nicht nur der fasziniert mich, sondern vor allem die vielen Heißluftballone die soeben aufsteigen. Denn heute findet in Walchsee das 10. Kaiserwinkl Alpin Balloning 2011 statt. Rund 50 farbenprächtige Heißluftballone in den verschiedensten Formen erheben sich in den winterlichen Himmel.
Weit und anstrengend ist der Weg allerdings nicht. Bereits nach 30 Minuten erreiche ich die Lippenalm, die im Sommer eher Ausgangspunkt für weitere Gipfelziele oder willkommener Ausklang einer längeren Bergtour sein kann.

Die Lippenalm liegt auf 960 m Seehöhe und ist seit etwa 120 Jahren in Besitz der Familie Freisinger, die die Alm vom Lippenhof erworben hat. In der jetzigen Form existiert die Jausenstation seit 1986. Die Herkunft des Namens konnte mir die Wirtin auch nicht erklären. Zumindest stammt er nicht von den roten Lippen der Wirtin. Vielmehr wird es sich um einen Flurnamen handeln (an den Lippen des Walchsees). Oder es leitet sich von Linden (lipina) ab. Das sind aber alles nur Vermutungen.

Heute konnte man leider nicht durchgängig mit dem Rodel abfahren. Sollte jedoch der Wetterbericht Recht behalten, ist der Winter noch lange nicht vorbei. Durch die schattige, nordseitige Lage des Weges wird der Schnee dort sehr lange liegen bleiben.

Viel Schnee und noch viele Rodeltouren wünscht Euch

Steff
(24.1.2011)


Literatur:

Rodelführer:Rodelführer 2.0
Rodeln in Oberbayern und Österreich
von Kohl, Roman und Liptay-Kohl, Eva
Karte:Alpenvereinskarte 8
Kaisergebirge
von Alpenverein
Rodel-Führer:Rodeln Chiemgau-Berchtesgaden, mit Kaiser und Kitzbüheler Alpen
von Loth, Georg und Rosemarie

Galerie:

Weitere schöne Bilder sind in unserer Fotoshow

Diashow: