Dummy

PDF 

roBerge.de

Gerlossteinwand

Steil und abweisend, aber leicht erreichbar

Obwohl die Gerlosteinwand von unten recht abweisend aussieht, ist der Aufstieg zum Gipfel relativ kurz und auch von normalen Bergwanderern recht einfach zu erreichen. Vom breiten Gipfel aus gibt es herrliche Aussichten auf die Tuxer, Zillertaler und Kitzbühler Alpen. In der Nachbarschaft bestechen Torhelm und Brandberger Kolm. Über das Zillertal hinweg reicht der Blick auf das Rofangebirge, die Kitzbüheler und die Zillertaler Alpen. Da wir hier eine Rundtour vorstellen, erfolgt der Absteig über die Wiesen der Kotahornalm.


Die Gerlossteinwand

Die Gerlossteinwand

Der Gipfel ist flach und es existieren sogar mehrere Bänke.

Der Gipfel ist flach und es existieren sogar mehrere Bänke.


Kurzinfo:

Region:
Zillertaler Alpen
Tourenart:
Bergtour (mittel)
Erreichte Gipfel:
Gerlossteinwand 2166 m
Dauer:
ca. 3,5 - 4 Std.
Beste Jahreszeit:
Mai bis Oktober, sofern schneefrei
Einkehrmöglichkeiten:
  • Gerlosstein (Berghotel)  Im Sommer von Ende Mai bis Mitte Oktober, im Winter von Ende Dezember bis Ende März.
    Die Saisonzeiten hängen Sommer wie Winter von der Gerlosstein –Seilbahn, bzw. vom Ramsberglift ab.
  • Gerlossteinalm  Mitte Juni bis Anfang Oktober

Anforderung:

Höhenunterschied:
2166 m
Streckenlänge:
ca. 6 km
Schwierigkeit:
leicht
Einfache Wanderwege, Trittsicherheit erforderlich
Kinder:
für größere Kinder geeignet. Die Felswand sieht von unten gewaltig aus, ist aber harmlos zu besteigen
Hunde:
für Hunde geeignet

Start:


Talstation der Gerlosstein-Seilbahn 951 m

GPS-Wegpunkt:
N47 13.057 E11 54.019 zu Google Maps

Umweltfreundliche Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
Mit der Zillertalbahn bis nach Mayrhofen. Ab dem Bahnhof mit der Christophorus-Linie Nr. 4094 bis zur Haltestation Hainzenberg/Gerlossteinbahn.

Mit dem Pkw:
Über die Inntalautobahn zur Ausfahrt Zillertal / Achensee und durch das Zillertal auf der B169 bis nach Mayrhofen. In Mayrhofen den Wegweisern in Richtung Gerlos folgen. In Hainzenbach befindet sich die Gerlossteinbahn mit dem geräumigen Parkplatz direkt an der Hautstraße.

  • Ab Rosenheim: 100 Km / 1:10 Std
  • Ab München: 155 Km / 1:30 Std
  • Ab Bad Tölz: 90 Km / 1:20 Std
  • Ab Salzburg: 175 Km / 1:50 Std

Tourenplaner / Online-Fahrpläne: hier klicken

Zum Zoomen der Karte bitte STRG und Mausrad benutzen.

Tourenbeschreibung:

Start: Talstation der Gerlosstein-Seilbahn

Aufstieg:
Von der Bergstation aus wandern wir zuerst einmal östlich, also links, die düstere, dunkle Gerlossteinwand direkt vor uns. Bei einer Gabelung nach wenigen Minuten müssen wir uns links halten, dem Wegweiser zum Heimjoch folgend. Rechts wäre der Abschnitt, auf dem wir wieder zurückkommen. Der Weg führt uns gemütlich an der östlichen Seite der schroffen Wand vorbei. Nach einer guten halben Stunde Gehzeit erreichen wir einen Sattel, das Heimjöchl auf 1984 m. Hier folgen wir rechts dem Wegweiser zur Gerlossteinwand. Über mit Fels durchsetzte Wiesen steigen wir bergauf, bis der Weg nach Norden wendet. Um den Freikopf herum erreichen wir einen einfachen Steig, lassen bei einer Gabelung den Weg nach links (Kotahornalm) liegen und erreichen schließlich das breite Gipfelplateau der Gerlossteinwand.

Abstieg:
Wir gehen einige Minuten den Aufstiegsweg zurück bis zu der erwähnten Gabelung. Hier verlassen wir den Aufstiegsweg, biegen also rechts (westlich) ab. Der Steig führt uns teils steil, aber trotzdem gut begehbar hinab in das Almgebiet. Dort wendet sich unser Weg nach Norden in Richtung Arbiskögerl. Über eine Skipiste gelangen wir, immer den Wegweisern zur Bergstation folgend, zurück zum Ausgangspunkt.

GPS-Daten:


GPX-Tracks sind oft ungenau. Die angezeigten Daten können (insbesondere zur Höhe und Steigung) falsch sein. Daher verwendet bitte nie die Tracks ohne betreffendes Kartenmaterial für das dazugehörige Gebiet. Die GPS-Daten sollen nur als zusätzliche Unterstützung verwendet werden. Auf der Karte lässt sich rechts oben in die Kartengrundlage OpenTopomap umschalten (OpenTopoMap ist nicht immer sofort verfügbar). Zum Zoomen der Karte bitte STRG und Mausrad benutzen.


Download Bedingungen

Unsere GPS-Dateien dürfen kostenlos für die private Nutzung heruntergeladen werden. Veröffentlichung jeglicher Art und kommerzielle Nutzung nur mit vorheriger Genehmigung von roBerge.de. Die GPS-Daten wurden mit größter Sorgfalt aufbereitet. Trotzdem kann keine Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten gegeben werden. Sie können deshalb nur als Unterstützung bei der Wegfindung dienen. Wir weisen deshalb ausdrücklich darauf hin, dass die Nutzung der Daten auf eigene Verantwortung erfolgt und die Wegfindung nur aufgrund offizieller Karten erfolgen darauf. Die Benutzung privater Straßen und das Betreten privater Grundstücke kann gesetzlichen Beschränkungen unterliegen.

Ich akzeptiere die obigen genannten Bedingungen.



Webcams:

Aktuelle Bilder von Webcams im Umkreis von 30km vom Ausgangspunkt.
  weitere Webcams findest du hier



Die Kamera befindet sich nordöstlich von Ginzling auf 2.087 Meter Seehöhe.
(www.foto-webcam.eu)

Galerie:


Weitere schöne Bilder sind in unserer Fotoshow

Diashow:

test

Autor:

 Autor: Reinhard Rolle