Dummy

PDF 

roBerge.de

Halltal und St. Magdalena

Einfache Wanderung zu einem alten Kloster

Die Wanderung nach St. Magdalena erfolgt durchgehend auf einer Forststraße. Dadurch, dass der Weg auch im Winter geräumt ist, eignet sie sich hervorragend als Winterwanderung bzw. als Rodelbahn. Das ehemalige Kloster hat eine interessante Geschichte: Ursprünglich als Einsiedelei erbaut, wurde es später zu einem Frauenkloster umgewandelt. Infolge mehrerer Naturkatastrophen verließen die Schwestern später das Kloster. Die ehemalige Kaplanei ist heute eine Gaststätte.


Die Jausenstation St. Margarethen ist das Ziel dieser (Winter-)Wanderung.

Die Jausenstation St. Margarethen ist das Ziel dieser (Winter-)Wanderung.

Der Aufstieg erfolgt durch das tief verschneite Halltal.

Der Aufstieg erfolgt durch das tief verschneite Halltal.


Kurzinfo:

Region:
Karwendel
Tourenart:
Rodeln (mittel)
Winterwandern
Bergtour (leicht)
Nordic Walking
Dauer:
Aufstieg ca. 1 Std. 15 Min.
Lawinengefahr:
Immer wieder muren- und lawinengefährdet! Deshalb wird die Straße manchmal gesperrt - ggf. bei der Gemeindeverwaltung bzw. im Tourismusbüro nachfragen.
zur aktuellen Lawinenlage hier klicken
Rodelverleih:
nein
Einkehrmöglichkeiten:
Touristinfo:
Wattens / Hall
Sehenswertes:

Während des Aufstiegs erblicken wir aus der Ferne den Plattenturm. Er ist sehr brüchig und nicht zum Klettern geeignet, wohl aber für Slackliner.

Anforderung:

Höhenunterschied:
520 m
Steigung:
in der unteren Hälfte stellenweise steil (bis 32%)
Streckenlänge:
4 km
Schwierigkeit:
leicht
leichte, aber kurzzeitig steile Forststraße, im Winter meist geräumt
Kinder:
Für Kinder gut geeignet, Kinderwagen im Sommer möglich

Start:


Bettelwurfhütte-Parkplatz 780 m

GPS-Wegpunkt:
N47 18.487 E11 31.132 zu Google Maps

Umweltfreundliche Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
Mit der Bahn bis zum Bahnhof Hall.
Von dort auf dem Fußweg zur Bushaltestelle Linie D „Patergraben“ (Kathreinstraße) Richtung Innsbruck, Ausstieg in Absam Haltestelle „Absam Dorf“, Umstieg an der gegenüberliegenden Straßeseite in Linie E Richtung Absam-Eichat, Ausstieg in Absam-Eichat Haltestelle „Bettelwurfsiedlung“. Von hier in wenigen Minuten Fußweg zum Parkplatz Eingang Halltal.

Regelmäßig fährt auch die Buslinie 8370 (Start in Innsbruck) vom Unteren Stadtplatz aus. Dieser befindet sich nur 5 Minuten vom Bahnhof entfernt. Ausstieg dann bei der Haltestelle Eichat-Bettelwurfsiedlung, von hier bis zum Beginn des Halltals geht man ca. 5 Minuten.

Es besteht auch die Möglichkeit ab Hall, Absam oder dem Halltaleingang mit dem Taxi bis zur 2. Ladhütte zu fahren: Info siehe hier.

Mit dem Pkw:
Auf der Inntalautobahn bis nach Hall (Ausfahrt Hall Mitte) und weiter nach Absam, hier über die Salzbergstraße der Beschilderung ins Halltal folgen. Am Talbeginn, vor der Schranke, befindet sich rechts der geräumige Bettelwurf-Parkplatz.

  • Ab Rosenheim: 100 Km / 1:10 Std
  • Ab München: 150 Km / 1:30 Std
  • Ab Bad Tölz: 80 Km / 1:20 Std
  • Ab Salzburg: 175 Km / 1:50 Std

Tourenplaner / Online-Fahrpläne: hier klicken

Zum Zoomen der Karte bitte STRG und Mausrad benutzen.

Tourenbeschreibung:

Start: Bettelwurfhütte-Parkplatz

Aufstieg: Vom Parkplatz aus folgen wir der Beschilderung ins Halltal. Der Weg bis nach St. Magdalena ist nicht zu verfehlen. Wir folgen einfach der Forststraße, bis wir nach einer guten Stunde die Kirche Jausenstation erreichen.

Der Rückweg entspricht dem Aufstiegsweg.

Rodeln: Der Winterweg ist immer gut geräumt und ideal zum Rodeln. Allerdings ist der Weg in der unteren Hälfte stelenweise sehr steil.

GPS-Daten:


GPX-Tracks sind oft ungenau. Die angezeigten Daten können (insbesondere zur Höhe und Steigung) falsch sein. Daher verwendet bitte nie die Tracks ohne betreffendes Kartenmaterial für das dazugehörige Gebiet. Die GPS-Daten sollen nur als zusätzliche Unterstützung verwendet werden. Auf der Karte lässt sich rechts oben in die Kartengrundlage OpenTopomap umschalten (OpenTopoMap ist nicht immer sofort verfügbar). Zum Zoomen der Karte bitte STRG und Mausrad benutzen.


Download Bedingungen

Unsere GPS-Dateien dürfen kostenlos für die private Nutzung heruntergeladen werden. Veröffentlichung jeglicher Art und kommerzielle Nutzung nur mit vorheriger Genehmigung von roBerge.de. Die GPS-Daten wurden mit größter Sorgfalt aufbereitet. Trotzdem kann keine Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten gegeben werden. Sie können deshalb nur als Unterstützung bei der Wegfindung dienen. Wir weisen deshalb ausdrücklich darauf hin, dass die Nutzung der Daten auf eigene Verantwortung erfolgt und die Wegfindung nur aufgrund offizieller Karten erfolgen darauf. Die Benutzung privater Straßen und das Betreten privater Grundstücke kann gesetzlichen Beschränkungen unterliegen.

Ich akzeptiere die obigen genannten Bedingungen.



Webcams:

Aktuelle Bilder von Webcams im Umkreis von 30km vom Ausgangspunkt.
  weitere Webcams findest du hier



Sistrans
(www.stefanjud.net)

Seegrube, Amateurfunk-Umsetzer und Hamnet-Knoten OE7XLR
(©foto-webcam.eu)

Universität Innsbruck
(www.foto-webcam.eu)

Literatur:

Führer

Erlebnis-Wandern! Tirol. Winterwanderungen. Mit Rodeltipps
von Taschner, Wolfgang / Reimer, Michael
Infos: Führer

Erlebnis-Wandern! Tirol. Winterwanderungen. Mit Rodeltipps

Galerie:


Weitere schöne Bilder sind in unserer Fotoshow

Diashow:

Von der Ferne erblicken wir im Bereich der sogenannten Platten westlich der Bettelwurfhütte den Plattenturm. Der Bettelwurf ist der zweithöchste Berg im Karwendel.Speckkarspitze (rechts) sowie Großer und Kleiner Lafatscher (links)Vor der Jausenstation St. MagdalenaDie Sonnenuhr an der Außenmauer der Kirche