Niederjochkogel


roBerge.de

Kaiseralm (Vorder-Schießlingalm)

»Unter den Hackenköpfen«


Eine offiziell freigegebene Mountainbikeroute (Route 338: Wilder Kaiser - Scheffau) im Kaisergebirge. Sie führt erstmal flach bis ans äußerste Ende des Hintersteiner Sees und wieder zurück nach Bärnstatt. Doch sollte man sich dadurch nicht täuschen lassen: Die Tour ist nicht leicht - insbesondere die Abfahrt ab der Kaiseralm verlangt einiges an Technik, weniger Fortgeschrittene sollten hier lieber absteigen - und können trotzdem die herrliche alpine Landschaft genießen.

Die Wegscheidniederalm (rechts) erreicht man nach dem schwierigsten Teil der Abfahrt. Im Hintergrund die Hackenköpfe.


Kurzinfo:

Region:Kaisergebirge
Tourenart:Mountainbike (schwer)  
Dauer:2 - 2,5 Stunden
Fahrbahnbeschaffenheit:Asphalt 14,35 km ( 64,2 %)
Schotter 6,93 km (31,0 %)
Bergweg 0,30 km (1,3 %)
Trail 0,78 km (3,5 %)
Touristinfo:Scheffau am Wilden Kaiser

Anforderung:

Höhenunterschied:ca. 700 m
Steigung:Die Tour weist keine zu extremen Steigungen auf. In der Spitze ca. zwischen 15 und 20 Prozent.
Streckenlänge:22 km
Schwierigkeit:schwer
Eigentliche eine nicht zu schwere Tour - doch die Abfahrt von der Schiessling- zur Wegscheid-Niederalm verlangt einiges an technischem Können.

Einkehrmöglichkeit:

Wegscheid-Niederalm (Wegscheidalm):
Im Winter 2011/12 von einer Lawine gänzlich zerstört!
Link zur Hütte ...mehr Info, hier klicken
Kaiseralm:
nur während der Almzeit im Sommer
Link zur Hütte ...mehr Info, hier klicken
Jägerwirt:
Öffnungszeiten: 8.30 Uhr bis 24 Uhr
Montag & Dienstag Ruhetag (außer Feiertage)
Link zur Hütte ...mehr Info, hier klicken

Hinweis: Da wir die Öffnungszeiten, Übernachtungshinweise, etc. oft aus dritter Hand erhalten, kann es immer wieder vorkommen, dass die hier veröffentlichten Daten nicht mehr ganz aktuell sind. Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte sich bitte vor Beginn einer Tour direkt bei der Hütte informieren (Telefon / Homepage).


Startpunkt:

Scheffau-Ortszentrum, 745m


GPS-Wegpunkt:

N47 31.779 E12 14.964  [@google-maps]

Umweltfreundliche Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

Bis Kufstein, Wörgl oder St.Johann mit der Bahn, dann mit dem Postbus oder Taxi nach Scheffau.

Mit dem Pkw:

Von der Inntalautobahn nach der Grenze Ausfahrt Kufstein-Süd / Felbertauern, links nach Scheffau. Alternativ von St. Johann nach Scheffau. In das Dorf fahren. In Scheffau selbst gibt nur bei der Kirche einige offizielle Parkplätze. Wenn man hier keine Parkgelegenheit findet, am besten unten an der Hauptstraße auf einem der großen Parkplätze vor der Gondelbahn parken. Von dort bis zur Kirche ca. 1,7 km und 100 Höhenmeter.


Ab Rosenheim: 55 Km / 0:40 Std
Ab München: 110 Km / 1:10 Std
Ab Bad Tölz: 95 Km / 1:10 Std
Ab Salzburg: 80 Km / 1:20 Std


Tourenplaner / Online-Fahrpläne:

hier klicken


Tourenbeschreibung:

Scheffau-Ortszentrum, 745m


Übersicht Streckenverlauf:
Scheffau - Obholz - Hintersteinersee - Hagenhof -Bärenstatt - Stein - Schiessling - Schiesslingalm - Wegscheidalm - Jagerwirt - Scheffau

Scheffau - Hintersteiner See
Zuerst einmal geht es bergab! Man fährt nördlich an der Kirche vorbei auf der Straße, welche über Niederscheffau nach Seebach führt. Am Ende der Asphaltstrecke geradeaus bleiben, und auf dem Forstweg nach unten durch den Wald fahren. Am tiefsten Punkt (der ganzen Tour) angekommen, befindet man sich in Seebach beim Cafe Rosemarie. Dort rechts in die Asphaltstraße einbiegen. und nun wieder bergauf bis zu den Höfen von Greidernberg. Hier schon ein schöner Blick auf die Zacken von Scheffauer und Zettenkaiser. Wieder rechts haltend weiter bergauf. Über Greidern durch ein Waldgebiet. Einen Karrenweg über eine Wiese (siehe Bild 2) nicht beachten und rechts bleiben. An Schachtelhalmen vorbei wird der Weg steiniger. Nach einem kurzen, unwegsamen Steilstück von wenigen Metern erreicht man plötzlich wieder die Aspaltstraße, auf welcher man bergab braust und bald den Wanderparkplatz des Hintersteiner Sees erricht.

Hintersteiner See - Kaiseralm
Der folgende Abschnitt könnte von eiligen Bikern ausgelassen werden, da man ab hier eine Abstecher zum anderen Ende des Sees macht und wieder hierher zurückkehrt. Doch aufgrund der herrlichen Seelandschaft ist es den Abstecher auf alle Fälle wert.
Man fährt auf der Hauptstraße an der Nordseite des Sees entlang, bis man an seinem äußersten Ende beim Seespitzwirt links abbiegt. Nach gut 200 Metern rechts abbiegen und auf der Forststraße bis zu dem Weiler Hagen (Hagenhof) fahren. Rechts abbiegen und an der linken Seite des Holzzaunes entlang und durch das Gatter gehen. Nun über die Wiese auf kaum erkennbaren Pfad zurück zum Seespitzwirt. Wieder über die Anfahrtsstraße zurück bis zu der Stelle, wo man von Greidernberg kommend auf die Straße traf. Auf der Straße bleiben - weiter über Bärnstatt bis kurz vor Leiten. Dort links abbiegen und nun steil weiter bis hinauf zur Kaiseralm (Schießlingalm).

Kaiseralm - Scheffau
Bei der Alm beginnt nun offiziell eine Mountainbike-Schiebestrecke. Wer es sich zutraut, bleibt aber im Sattel und fährt 160 Höhenmeter hinunter bis zur Wegscheid-Niederalm. Dort erreicht man wieder eine gut befahrbare Forststraße, von welcher man aus bequem über den Jagerwirt zurück nach Scheffau kommt.


Literatur:

Führer:Wandern zu Sagen und Mythen im Wilden Kaiser
Jenewein, Herbert
Karte:Alpenvereinskarte 8
Kaisergebirge
Alpenverein


Profil:


Galerie:

Weitere schöne Bilder sind in unserer Fotoshow

Diashow:

Panorama:


Ins Bild klicken zur Panorama Ansicht