Bildinfo

PDF 

roBerge.de

Rotwand-Umrundung

Variante über Elendsattel und Pfannkopf

Noch eine Rotwand-Reibn?
Richtig - aber diesmal mit dem Mountainbike!

Dies ist eine der beliebtesten Biketouren im Spitzing-Gebiet. Man startet am großen Parkplatz der Wendelsteinbahn in Osterhofen, fährt über das Ursprungtal in das liebliche Kloo-Ascher-Tal (Kloaschertal), um dann über Elendgraben, Elendsattel und Pfanngraben zum Spitzingsee zu gelangen. Von dort geht es auf einem Trailpfad zur alten Spitzingstraße und weiter zurück nach Osterhofen.

Die Tour ist gut beschildert, doch es gibt mehrere Varianten, welche in diese Tourenbeschreibung eingearbeitet sind.


Blick auf den Schinder (Variante über Valepp)

Blick auf den Schinder (Variante über Valepp)


Kurzinfo:

Region:
Bayerische Voralpen
Tourenart:
Mountainbike (mittel)
Dauer:
reine Fahrzeit 3 - 4 Stunden. Incl. Pausen und Zwischenstopps handelt es sich um eine kleinere Tagestour.
Wegzustand:
Asphalt 10,40 km (24,3 %)
Schotter und leichte Bergwege 30,65 km (71,5 %)
Trail 1,79 km (4,2 %)'
Gehstellen:
im Pfanngraben mehrere kurze Gehstellen
Touristinfo:
Bayrischzell
Sehenswertes:

Unter anderem der großartige Blick auf Sonnwendjoch, Schinder und den Schliersee.

Anforderung:

Höhenunterschied:
incl. aller Zwischensteigungen ca. 763 m
Steigung:
Im Elendsattel nach der Furt bis zu 17%, ansonsten recht moderat und teilweise gerade Strecken ohne nennenswerte Steigung.
Streckenlänge:
42,8 km
Schwierigkeit:
mittel
ein kleines Steilstück, teilweise grober Schotter, lange Fahrzeit.
Zwei leichte Trails im Pfanngraben und auf dem Stockeralmweg.

Einkehrmöglichkeit:

Albert-Link-Hütte:
ganzjährig geöffnet, (Mo Ruhetag), Betriebsferien im April und November   Hütten Info, hier klicken
Valepp (Forsthaus):
derzeit auf unbestimmte Zeit geschlossen (Stand 06/2018)   Hütten Info, hier klicken

Start:


Osterhofen bei Bayrischzell - Parkplatz der Wendelstein-Seilbahn 787 m

GPS-Wegpunkt:
N47 41.269 E11 58.790 zu Google Maps

Umweltfreundliche Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
Öffentliche Verkehrsmittel (Bahn) bis nach Bayrischzell

Mit dem Pkw:
Von Rosenheim: Über Bad Feilnbach - Fischbau - Aurach Richtung Bayrischzell
Von der Inntalautobahn: Ausfahrt Kufstein, über Thiersee und Landl nach Osterhofen
Von München: Autobahn München - Salzburg, Ausfahrt Irschenberg oder Weyarn, Landstraße nach Bayrischzell - Osterhofen

  • Ab Rosenheim: 40 Km / 0:45 Std
  • Ab München: 70 Km / 1:00 Std
  • Ab Bad Tölz: 45 Km / 0:45 Std
  • Ab Salzburg: 100 Km / 1:20 Std

Tourenplaner / Online-Fahrpläne: hier klicken

Zum Zoomen der Karte bitte STRG und Mausrad benutzen.

Tourenbeschreibung:

Start: Osterhofen bei Bayrischzell - Parkplatz der Wendelstein-Seilbahn

Osterhofen - Kloo-Ascher-Tal.
Direkt gegenüber des Parkplatzes der Wendelsteinbahn gelangt man über einen kleinen Weg zu einer Brücke (Wegweiser "Klarermühl"). Direkt nach der Brücke links in den kleinen Fußweg einbiegen. Am Bach und nach wenigen Minuten am Rand einer Wiese entlang, bis man auf eine Straße trifft. Rechts ein schöner Blick auf den Hochmiesing. Links über die Brücke fahren und gleich danach rechts in den rechten Forstweg einbiegen. Ab hier ist der Weg mit deutlichen Schildern gekennzeichnet ("Rund um die Rotwand, Nr. 12").
Achtung: Diese Tourenbeschreibung weicht an bestimmten Stellen von der offiziellen, beschilderten Route ab!
Nach wenigen Minuten wechselt der Weg wieder auf Asphalt über, nachdem man eine Brücke überquert hat. Weiter an den Tennisplätzen vorbei und nach diesen rechts auf einen Asphaltweg in Richtung Bäckeralm, Elendalpe. Nach 200 Metern links halten. Ab hier verläuft der Weg mehrere Kilometer durch das Ursprungtal. Den Parkplatz des Sillberghauses überqueren und auf dem Schotterweg bleiben. 700 Meter nach dem Sillberghaus-Parkplatz der Linkskurve folgen und bei der anschließenden Gabelung rechts halten.
Beim Zipflwirt rechts abbiegen. Nun auf schönem Weg ins Kloo-Ascher-Tal fahren.

Kloo-Ascher-Tal - Elendsattel
Das ebene Kloo-Ascher-Tal durchfahren, im hinteren Bereich bei der Gabelung rechts halten und an der Kloo-Ascher-Diensthütte vorbei. Nun beginnt der Aufstieg zum Elendsattel. Zuerst noch flach, später nach einer Bachüberquerung eine steilere Stelle (17%) und dann wieder flacher, bis man die Elendalm erreicht hat. Von dieser aus sind es nur noch wenige Minuten bis zum Elendsattel.

Elendsattel - Pfanngraben
Vom Elendsattel wieder hinunter fahren und nach einem guten Kilometer (Höhe 1050 m) bei der Wildfütterstelle rechts abbiegen und steil nach oben bis unterhalb des Pfannkopfs. Dessen Gipfel wird in einer Rechtskurve umfahren, bis der Weg nach einer weiteren Rechtskurve wieder ostwärts verläuft. Anschließend erreicht man eine Stelle, wo ein Wegweiser links zum Spitzingsee verweist ("W24"). Hier einbiegen, es beginnt ein leichter Trail, an dem Ungeübte jedoch ihr Bike schieben sollten. Man ist nun in dem romantischen Pfanngraben. Tief unten verläuft ein Bergbach, an der gegenüberliegendes Seite der Forstweg zur Rotwand. Später mündet der Trail über eine kleine Brücke auf diese Forststraße, in die man links einbiegt.

Rote-Valepp-Tal - Spitzingsattel:
Die genannte Forststraße mündet nach einer schönen Abfahrt im Tal der Roten Valepp. Hier biegt man rechts in die Asphaltstraße ein, die nun stetig leicht bergauf verläuft. Beim Schild "Albert-Link-Haus" links einbiegen - empfehlenswerte Einkehrmöglichkeit!
Hinter der Albert-Link-Hütte dem Forstweg bis zur nächsten Wegkreuzung folgen, dort rechts einbiegen und auf einem schönen Fahrweg bis zum Spitzingsee. Auf der Hauptstraße bleiben und im weiteren Verlauf in 15 Minuten zum Spitzingsattel.

Vom Spitzingsattel nach Neuhaus drei Varianten:
Variante 1 - leicht, für Asphalt-Downhiller:

Auf der Hauptstraße bleiben bis man unten in Neuhaus ankommt.
Variante 2 - Alte Spitzingstaße:
Auf der Hauptstraße bleiben, auf halbem Weg links auf den Schotterweg abbiegen. Nun auf der alten Spitzingstraße hinunter bis nach Josefsthal. In Josephsthal auf dem Hauptweg nordöstlich halten, bis man die Einmündung der neuen Spitzingstraße in die B307 erreicht.
Variante 3 - Stockeralmweg (Trail)
30 Meter unterhalb des Spitzingsattels links einbiegen, über das Gatter und den Wiesenweg hinunter bis zum Waldrand. Zuerst links, dann wieder rechts abbiegen, bis man die alte Spitzingstraße erreicht. Auf dieser hinunter bis nach Josephsthal. In Josephsthal auf dem Hauptweg nordöstlich halten, bis man die Einmündung der neuen Spitzingstraße in die B 307 erreicht.

Rückweg nach Osterhofen:
Noch vor der Einmündung in die B 307 rechts auf den parallel der Hauptstraße folgenden Forstweg einbiegen. In Aurach die Hauptstraße queren und links auf die Straße Richtung Fischbachau einbiegen (Radweg benutzen). Kurz nach dem Ortsende von Staudach rechts in die Straße zur Krugalm einbiegen. Über die Krugalm, teils an den Gleisen entlang und später rechts abbiegen in die Ortschaft Geitau. Dort wiederum die Hauptstraße queren und gegenüber in den kleinen Schotterweg einfahren. Zwischen den Häusern links abbiegen, nun durch schöne Wiesen bis zu der Brücke, die man am Beginn der Tour erreichte, am Ortsrand von Osterhofen. Zurück zum Parkplatz entweder am Wiesenrand oder über die Hauptstraße.


Variante über Valepp (leicht):
Bis zum Elendsattel wie oben. Vom Elendsattel aus immer der Forststraße folgen, nicht in Richtung Pfanngraben rechts abbiegen. Also einfach immer der offiziellen Beschilderung nach, bis man Valepp erreicht. Von dort aus weiter auf der Hauptstraße in Richtung Norden (Spitzingsee), bei der Kreuzung am Valepp-Parkplatz rechts abbiegen. Durch das Tal der Roten Valepp immer auf der Hauptstraße bleibend stetig leicht steigend bis zur Albert-Link-Hütte. Bei dieser entweder wie oben links abbiegen oder auf der Hauptstraße bleibend bis zum Spitzingsee. Von diesem aus auf dem beschriebenen Weg bis zum Spitzingsattel.

GPS-Daten:


GPX-Tracks sind oft ungenau. Die angezeigten Daten können (insbesondere zur Höhe und Steigung) falsch sein. Daher verwendet bitte nie die Tracks ohne betreffendes Kartenmaterial für das dazugehörige Gebiet. Die GPS-Daten sollen nur als zusätzliche Unterstützung verwendet werden. Auf der Karte lässt sich rechts oben in die Kartengrundlage OpenTopomap umschalten (OpenTopoMap ist nicht immer sofort verfügbar). Zum Zoomen der Karte bitte STRG und Mausrad benutzen.


Download Bedingungen

Unsere GPS-Dateien dürfen kostenlos für die private Nutzung heruntergeladen werden. Veröffentlichung jeglicher Art und kommerzielle Nutzung nur mit vorheriger Genehmigung von roBerge.de. Die GPS-Daten wurden mit größter Sorgfalt aufbereitet. Trotzdem kann keine Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten gegeben werden. Sie können deshalb nur als Unterstützung bei der Wegfindung dienen. Wir weisen deshalb ausdrücklich darauf hin, dass die Nutzung der Daten auf eigene Verantwortung erfolgt und die Wegfindung nur aufgrund offizieller Karten erfolgen darauf. Die Benutzung privater Straßen und das Betreten privater Grundstücke kann gesetzlichen Beschränkungen unterliegen.

Ich akzeptiere die obigen genannten Bedingungen.



Webcams:

Aktuelle Bilder von Webcams im Umkreis von 30km vom Ausgangspunkt.
  weitere Webcams findest du hier



Wendelstein "Gacher Blick"
(©Foto-Webcam.eu)

Arabella Alpenhotel / Spitzingsee
(©Foto-Webcam.org)

Wallbergkircherl
(©foto-webcam.org)

Literatur:

Mountainbike-Führer

Moser Bike Guide Band 8 - Mangfall-, Leitzachtal, Tegernsee, Schliersee
von Moser, Elmar
Infos: Mountainbike-Führer

Moser Bike Guide Band 8 - Mangfall-, Leitzachtal, Tegernsee, Schliersee

Führer

Tegernseer und Schlierseer Berge
von Bauregger, Heinrich
Infos: Führer

Tegernseer und Schlierseer Berge

Galerie:


Weitere schöne Bilder sind in unserer Fotoshow

Diashow:

Ein Großteil der Tour ist gut gekennzeichnet, wobei die von uns vorgestellte Tourenbeschreibung an einigen Stellen von der offiziellen Tour abweicht.Im Kloo-Ascher-Tal geht es nur leicht bergauf.Bei der Verzweigung im hinteren Bereich des Kloo-Ascher-Tals biegt man rechts ab. Im Hintergrund das Hintere Sonnwendjoch.Der Elendgraben ist gar nicht so elendig. Man fährt immer an einem lustig plätschernden Bach entlang.Bei dieser Furt kann man schon mal nasse Füße bekommen.Die nicht bewirtschaftete Elendalm liegt in einem herrlichen Almgebiet.Kurz nach dem Elendsattel sieht man in der Ferne Risserkogel (links) und die Spitze des Blankenstein (rechts).Auf dem Weg zum Pfanngraben - im Hintergrund der Schinder.Der Trail im Pfanngraben zwingt weniger Geübte zum Absteigen, ist aber in großen Teilen befahrbar.Blick von der Albert-Link-Hütte auf den weiteren Verlauf: Zuerst westlich zur Wegkreuzung (5 Min.), dort rechts abbiegen und unterhalb des Waldrandes bis zum Spitzingsee.Blick vom Spitzingsattel auf den Schliersee: Der Biker biegt gerade links in den Stockeralmweg ein. Asphalt-Downhiller bleiben auf der Straße.Hier links abbiegen.

Panorama:

  zur Panorama Ansicht ins Bild klicken

Autor:

 Autor: Reinhard Rolle