Dummy

PDF 

roBerge.de

Sachrang - Priener Hütte

Auch für Anfänger geeignet


Die steile Gipfelpyramide des Geigelstein (rechts) und der Breitenstein (links),
hier von der wilden Nordseite aus gesehen (Nähe Rudersburg).
Die Biketour verläuft auf der sanften dahinter liegenden Seite.

Die steile Gipfelpyramide des Geigelstein (rechts) und der Breitenstein (links),
hier von der wilden Nordseite aus gesehen (Nähe Rudersburg).
Die Biketour verläuft auf der sanften dahinter liegenden Seite.


Kurzinfo:

Region:
Chiemgauer Alpen
Tourenart:
Mountainbike (leicht)
Dauer:
Auffahrt zur Priener Hütte ca. 1 - 1,5 Stunden, Abfahrt 20 - 30 Minuten
Wegzustand:
durchgehend leichte Schotterwege'
Einkehrmöglichkeiten:
  • Priener Hütte  täglich geöffnet - Weihnachtsfeiertage regelmäßig nicht bewirtschaftet. 2.12. bis 26.12.2018 geschlossen.
Touristinfo:
Sachrang

Anforderung:

Höhenunterschied:
Sachrang 735 m, Priener Hütte 1411m, insgesamt ca. 776 m
Steigung:
zu Beginn 14%, dann zwischen 10 und 12%, kurz bevor man die Priener Hütte sieht, gibt es eine Strecke über rund 30 Meter Länge mit einer Steigung von 22% (dort, wo von rechts der Weg vom Wandberg einmündet)
Streckenlänge:
ca. 8,25 km, insgesamt 16,5 km
Schwierigkeit:
mittel
Gut befahrbare Forststraße. nahezu durchgehend nicht steil, bis auf eine Länge von ca. 100 m, 10 Minuten vor der Priener Hütte, dort sehr steil.

Start:


Wanderparkplatz Geigelstein bei Sachrang 735 m

GPS-Wegpunkt:
N47 41.579 E12 16.081 zu Google Maps

Umweltfreundliche Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
Strecke München-Salzburg bis Prien am Chiemsee; von dort mit der Chiemgau-Bahn bis Aschau i.Ch. - weiter mit Linienbus (Mo - Sa) bis nach Sachrang. Achtung: Am Wochenende eingeschränkter Busverkehr!
Vom Tiroler Inntal über die A93 bis nach Oberaudorf und von dort über Sebi nach Sachrang.Der Startpunkt ist der große Wanderparkplatz direkt an der Hauptstraße am Ortsbeginn von Sachrang.

Mit dem Pkw:
Autobahn A8 (München-Salzburg) bis Ausfahrt Frasdorf oder Bernau a. Ch., von dort jeweils ca. 5 km bis Aschau, weiter bis nach Sachrang. Der große Wanderparkplatz befindet sich direkt an der Hauptstraße am Ortsbeginn von Sachrang.

  • Ab Rosenheim: 35 Km / 0:35 Std
  • Ab München: 95 Km / 1:00 Std
  • Ab Bad Tölz: 80 Km / 1:05 Std
  • Ab Salzburg: 80 Km / 1:00 Std

Mit dem Bike:
Von Aschau aus führt neben der Hauptstraße ein breiter Radweg durch das Priental.

Tourenplaner / Online-Fahrpläne: hier klicken

Zum Zoomen der Karte bitte STRG und Mausrad benutzen.

Information:
Der Name "Prien" kommt aus dem keltischen "Brig Enna" - übersetzt: die aus den Bergen kommende. Sie entspringt am Südhang des Spitzsteins, ist 32 km lang und mündet in den Schafwaschener Winkel in den Chiemsee. Bei Hochwasser bringt sie enorme Holz- und Schwebstofffrachten, insbesondere aber Sand in den Chiemsee. So hat sich der Boden der Bucht in den letzten 45 Jahren um 145 cm angehoben, wie sedimentologische Untersuchungen herausgefunden haben. Das bedeutet, dass der See zusehends verlandet, was aber eigentlich ein natürlicher Vorgang ist.


Tourenbeschreibung:

Start: Wanderparkplatz Geigelstein bei Sachrang

Ausgangspunkt ist der Wanderparkplatz bei Sachrang (736 m).
Den Forstweg bergauf fahren in Richtung "Priener Hütte" (beschildert). Bei der linken Abzweigung nach ca. 2,7 Kilometer geradeaus weiterfahren. Immer auf der Forststraße bleiben. Eine weitere Abzweigung gibt es nach ca. 7,2 Kilometer. Auch hier geradeaus weiter fahren. Einige Hundert Meter vor der Priener Hütte gibt es eine Steilstrecke mit bis zu 22 Prozent, die manchen zum Absteigen zwingt ... Kurz darauf ist die Priener Hütte in Sicht.
Abfahrt wie Auffahrt.

Gipfelaufstieg:
Wer noch ca. 1,5 - 2 Stunden zusätzlich Zeit hat, besteigt ab der Priener Hütte auf leichtem Weg in Serpentinen den Gipfel des Geigelstein. Auf entsprechendes Schuhwerk (Bergschuhe) achten.

GPS-Daten:


GPX-Tracks sind oft ungenau. Die angezeigten Daten können (insbesondere zur Höhe und Steigung) falsch sein. Daher verwendet bitte nie die Tracks ohne betreffendes Kartenmaterial für das dazugehörige Gebiet. Die GPS-Daten sollen nur als zusätzliche Unterstützung verwendet werden. Auf der Karte lässt sich rechts oben in die Kartengrundlage OpenTopomap umschalten (OpenTopoMap ist nicht immer sofort verfügbar). Zum Zoomen der Karte bitte STRG und Mausrad benutzen.


Download Bedingungen

Unsere GPS-Dateien dürfen kostenlos für die private Nutzung heruntergeladen werden. Veröffentlichung jeglicher Art und kommerzielle Nutzung nur mit vorheriger Genehmigung von roBerge.de. Die GPS-Daten wurden mit größter Sorgfalt aufbereitet. Trotzdem kann keine Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten gegeben werden. Sie können deshalb nur als Unterstützung bei der Wegfindung dienen. Wir weisen deshalb ausdrücklich darauf hin, dass die Nutzung der Daten auf eigene Verantwortung erfolgt und die Wegfindung nur aufgrund offizieller Karten erfolgen darauf. Die Benutzung privater Straßen und das Betreten privater Grundstücke kann gesetzlichen Beschränkungen unterliegen.

Ich akzeptiere die obigen genannten Bedingungen.



Webcams:

Aktuelle Bilder von Webcams im Umkreis von 30km vom Ausgangspunkt.
  weitere Webcams findest du hier



Hochrieshütte
(©foto-webcam.eu)

Hochrieshütte
(©foto-webcam.eu)

Bergstation Hochries-Seilbahn
(www.foto-webcam.eu)

Flora und Fauna:

Der Geigelstein wird zurecht als der "Blumenberg" des Chiemgaus bezeichnet und ist deshalb bei den Wanderern sehr beliebt. Siehe hierzu auch den interessanten und ausführlichen Bericht von Dr. Markus Höper über die botanische Geigelsteinwanderung.

Literatur:

Karte

Alpenvereinskarte BY17
Chiemgauer Alpen West: Hochries, Geigelstein
von Alpenverein
Infos: Karte

Alpenvereinskarte BY17

Mountainbike-Führer

Moser Bike Guide Band 4 - Chiemgauer Alpen, Berchtesgaden
von Moser, Elmar
Infos: Mountainbike-Führer

Moser Bike Guide Band 4 - Chiemgauer Alpen, Berchtesgaden

Bildband

Chiemgauer Alpen
Wasser - Moore - Wälder - Felsen
von Zebhauser, Helmuth
Infos: Bildband

Chiemgauer Alpen

Galerie:


Weitere schöne Bilder sind in unserer Fotoshow

Diashow:

Geigelstein (links) und Breitenstein (rechts). Rechts unten die Priener Hütte.Die Auffahrt erfolgt auf breiten Forstwegen.In der Nähe der Priener Hütte.Schautafel vor der Priener Hütte: Blick auf die Gipfel des Wilden Kaisers.Schautafel vor der Priener Hütte: Blick auf die Gipfel des Karwendels.Schautafel vor der Priener Hütte: Blick auf die Gipfel der Tuxer Alpen.Die Hütte der DAV-Sektion Prien ist ganzjährig geöffnet.Auf dem breiten Gipfelgrat des Geigelstein.