Dummy

Partner    Bild

PDF 

roBerge.de

Weißgrabenkopf

Steilaufstieg auf einen wilden Gipfel

Vom Gipfel des Hochfelln zieht sich nach Süden ein Kamm über den Thoraukopf zu einer Scharte, von der er nochmals felsig aufsteilt zum Weißgrabenkopf, von dort weiter zum grasigen Gröhrkopf bis hin zur Haaralmschneid. Danach senkt sich der Kamm nach Süden hinab ins Tal des Eschelmoosbachs. Alle genannten Gipfel sind vom geübten Bergsteiger erreichbar, wobei der Weißgrabenkopf am schwierigsten zu erreichen ist und gute Trittsicherheit erfordert. Man erreicht ihn entweder über das Eschelmoos, oder, wie hier beschrieben, über die Thoraualm.


Der Weißgrabenkopf vom Gröhrkopf, rechts hinten der Hochfelln

Der Weißgrabenkopf vom Gröhrkopf, rechts hinten der Hochfelln

Das kleine, schlichte Gipfelkreuz des Weißgrabenkopfes

Das kleine, schlichte Gipfelkreuz des Weißgrabenkopfes


Kurzinfo:

Region:
Chiemgauer Alpen
Tourenart:
Bergtour
Erreichte Gipfel:
Weißgrabenkopf 1578m
Dauer:
Insgesamt ca. 5 bis 6 Stunden.
Einkehrmöglichkeiten:
Touristinfo:
Ruhpolding

Anforderung:

Höhenunterschied:
855 hm
Streckenlänge:
12 km
Schwierigkeit:
schwer
Bis zur Thoraualm Forststraße, dann einfacher Bergsteig. Ab der Abzweigung Nähe Thorauschneid schmaler Steig mit Hangquerung, immer wieder brüchig, steil, Weg nicht immer erkennbar, Schwindelfreiheit und Trittsicherheit Voraussetzung
Hunde:
nur für sichere Hunde.
Besondere Vorsicht beim Betreten von Almgeländen und Weideflächen: Muttertiere schützen ihre Kälber, deshalb Hunde anleinen und Distanz halten, es besteht auch Gefahr für den Hundebesitzer. Bei Gefahr Leine loslassen.
Flüchtendes Wild löst auch bei ansonsten friedlichen Hunden den Jagdinstinkt aus und kann zum Verletzen oder Reißen führen. Im Extremfall sind Jäger berechtigt, frei laufende und wildernde Hunde zu erschießen.
Bitte die Hinterlassenschaften in Kotbeutel entsorgen und den Beutel ins Tal mitnehmen.
Kinder:
für Kinder nicht geeignet

Start:


Parkplatz Staudigelhütte nahe Glockenschmiede 720 m

GPS-Wegpunkt:
N47 44.546 E12 36.803 zu Google Maps

Umweltfreundliche Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
Busverbindung vom Bahnhof Ruhpolding bis zur Haltestelle Brand. Von dort erreicht man in wenigen Minuten den Wanderparkplatz.

Mit dem Pkw:
Über die Autobahn München-Salzburg Ausfahrt Ruhpolding. In Ruhpolding in das Brandnertal. Beim Freizeitpark rechts abbiegen Richtung Glockenschmiede und 150 m weiter bis zum Wanderparkplatz. 350 m weiter befindet würde sich der kleine Parkplatz der Glockenschmiede befinden, dieser ist allerdings den Gästen vorbehalten.

  • Ab Rosenheim: 60 Km / 0:45 Std
  • Ab München: 110 Km / 1:15 Std
  • Ab Bad Tölz: 100 Km / 1:15 Std
  • Ab Salzburg: 50 Km / 0:40 Std

Tourenplaner / Online-Fahrpläne: hier klicken

Zum Zoomen der Karte bitte STRG und Mausrad benutzen.

Tourenbeschreibung:

Vom Parkplatz aus folgen wir der Asphaltstraße zur Glockenschmiede und bleiben auf dem Hauptweg, der bald in Schotter übergeht. Die breite Forststraße verläuft entlang des Thoraubachs. Bei einer Linkskurve passieren wir einen schönen Wasserfall. Nach 3,5 km öffnet sich das Almgebiet und wir sehen die ersten Hütten des Almdorfes vor uns. Rechts ragt die überhängende Felsnadel "Bogn Nosn" empor. Bei der letzten Hütte am Forstweg zweigt links der Steig hinauf zum Thoraukopf ab. Über diesen gelangen wir, nun steiler, bis zum dem Grat zwischen Thoraukopf/Hochfelln (rechts) und Weißgrabenkopf. Aus guten Grund fehlt auf dem hier stehenden Wegweiser ein Schild zum Weißgrabenkopf. Auch geradeaus führt ein Steig nach unten, dieser endet im Eschelmoos.
Wir halten uns also links, nach Süden. Der Steig ist sehr schmal, quert einen steilen Hang und ist hin und wieder durch Latschen oder Gebüsch überwachsen. Trotzdem ist der Weg erkennbar und über die Felsen zum Gipfel hin durch blaue Farbkleckse markiert. An einer Stelle müssen wir ca. zwei Meter senkrecht bergab kraxeln. Oben am Gipfelgrat angekommen, gibt es wieder eine einigermaßen eingetretene Spur, die in wenigen Metern zum Gipfelkreuz führt.
Der Abstieg erfolgt auf dem gleichen Weg.

GPS-Daten:

GPX-Tracks sind oft ungenau. Die angezeigten Daten können (insbesondere zur Höhe und Steigung) falsch sein.
Auf der Karte lässt sich rechts oben in die Kartengrundlage OpenTopomap umschalten (OpenTopoMap ist nicht immer sofort verfügbar).
Zum Zoomen der Karte bitte STRG und Mausrad benutzen.


Download Bedingungen

Unsere GPS-Dateien dürfen kostenlos für die private Nutzung heruntergeladen werden. Die Veröffentlichung jeglicher Art und kommerzielle Nutzung ist nur mit vorheriger Genehmigung von roBerge.de möglich. Die Nutzung erfolgt auf eigene Verantwortung.
Die GPS-Daten wurden mit größter Sorgfalt aufbereitet. Trotzdem kann keine Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten gegeben werden. Sie können deshalb nur als Unterstützung bei der Wegfindung dienen. Wir weisen deshalb ausdrücklich darauf hin, dass die Wegfindung nur aufgrund offizieller Karten erfolgen darf. Die Tracks dürfen nie ohne betreffendes Kartenmaterial für das dazugehörige Gebiet verwendet werden.
Die Benutzung privater Straßen und das Betreten privater Grundstücke kann gesetzlichen Beschränkungen unterliegen.

Ich akzeptiere die obigen genannten Bedingungen.



Webcams:

Aktuelle Bilder von Webcams im Umkreis von 30km vom Ausgangspunkt.
  weitere Webcams findest du hier



Ruhpolding Golfplatz
(terra-hd.de)

Hochfelln-Mittelstation
(terra-hd.de)

Bergstation Hochfelln-Seilbahn
(terra-hd.de)

Literatur:

Karte

Alpenvereinskarte BY18
Chiemgauer Alpen Mitte: Hochgern, Hochfelln
von Alpenverein
Infos: Karte

Alpenvereinskarte BY18

Galerie:


Weitere Bilder:

Im Aufstieg, der Weg ist nicht immer so erkennbar wie hierKurz vor dem GipfelkreuzDer Weg ist oft schmal und quert steile Hänge. Rechts unten die Thoraualm

Gipfelpanorama bei PeakFinder:

zu Peakfinder auf roBerge.de


Autor/en:



  • Openstreetmap Darstellung von J.Dankoweit