Dummy


alle Partner & Verlosungen

PDF 

roBerge.de

Zur Wallfahrtskirche Schwarzlack

Auf Rad- und Schleichwegen zum Fuß des Sulzbergs

Schwarzlack am Fuß des Sulzbergs ist ein beliebtes Ausflugsziel. Die Berggaststätte an der gleichnamigen Kirche ist von Großholzhausen oder Brannenburg aus gut zu Fuß zu erreichen. Hier allerdings stellen wir die Auffahrt mit dem Mountainbike ab Rosenheim vor, mit rund drei Stunden Fahrzeit ein schönes Halbtagesziel. Als Ausgangspunkt für diese ruhige Radtour bieten sich auch Bad Aibling, Kolbermoor oder Stephanskirchen an. Die Route ist so zusammengestellt, dass nahezu keine Autostraßen berührt werden. Auf der Fahrt wechseln Radwege durch Felder und Wälder sowie Dammwege entlang von Mangfall und Inn.


Wallfahrtskirche Schwarzlack

Wallfahrtskirche Schwarzlack

Berggasthof Schwarzlack

Berggasthof Schwarzlack


Kurzinfo:

Region:
Alpenvorland
Tourenart:
Mountainbike
Dauer:
Insgesamt ca. 3 Std. 15 Min.
Einkehrmöglichkeiten:
Touristinfo:
Brannenburg
Rosenheim

Anforderung:

Höhenunterschied:
ca. 290 hm
Streckenlänge:
40 km
Schwierigkeit:
leicht
Einfache Radwege und zum geringen Teil verkehrsarme Nebenstraßen. Nur die letzten Minuten zur Schwarzlack zwei kurze, steile Abschnitte. Wer die Kraft in den Wadeln nicht hat (bzw. kein E-Bike), schiebt einige Meter.

Start:


Rosenheim - Inndamm bzw. Parkhaus P9 "Am Klinikum" 444 m

GPS-Wegpunkt:
N47 51.624 E12 08.107 zu Google Maps

Umweltfreundliche Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
Mit der Bahn von München, Wasserburg oder Salzburg bequem zu erreichen. Vom Bahnhof aus durch das Stadtzentrum zum Klinikum. Von dort aus östlich halten, bis man auf den Inndamm trifft. Das Parkhaus befindet sich südlich des Klinkums.

Mit dem Pkw:
Autobahn München - Salzburg, Ausfahrt Rosenheim, von dort ca. 6 km nach Rosenheim. Südlich des Klinikums Rosenheim liegt das Parkhaus "P9 Am Klinikum".

  • Ab München: 75 Km / 0:50 Std
  • Ab Bad Tölz: 60 Km / 0:55 Std
  • Ab Salzburg: 80 Km / 0:55 Std

Mit dem Bike:
Es gibt mehrere Möglichkeiten zwischen Rosenheim-Nord (Erlenau) und Rosenheim-Süd, um auf den Inndamm zu gelangen.
1) Ca. 900 Meter südlich der Kläranlage, direkt bei der Mozartstraße. Den Hammerbach, der direkt neben dem Inndamm verläuft, überquert man auf einer kleinen Brücke. Auf dem Inndamm fährt man nun in südlicher Richtung. Bei der Mündung der Mangfall in den Inn ist man ungefähr auf der Höhe des Klinikums.
2) ca. 100 m nördlich des Altenheims St. Martin, Nähe Klinikum. Hier verlässt ein kleiner Weg in östlicher die Erlenau-Straße, auf welchem man über den Hammerbach den Inndamm erreicht. Auf dem Inndamm fährt man nun in südlicher Richtung. Die Mündung der Mangfall in den Inn befindet sich ungefähr auf der Höhe des Klinikums.
3) Beim Klinikum: Hier ab dem Parkplatz des Klinikums an der Ellmaierstraße in östlicher Richtung halten, bis man direkt den Inndamm erreicht.
4) Man kann auch direkt bei der Innbrücke auf den Damm gelangen. Gegenüber des Klinikums gibt es ein großes Parkhaus.
Weiterer Wegverlauf auf dem Inndamm: 800 Meter nach dem Klinikum links über die Holzbrücke die Mangfall überqueren. Direkt nach dieser links über den engen Radweg bis zum Inndamm fahren. Nun immer der Beschilderung "Inntal"bzw. "Inntalradweg" folgen.
Wer auf dem Mangfalldamm bleiben will, fährt bei der Holzbrücke geradeaus weiter.

Tourenplaner / Online-Fahrpläne: hier klicken

Zum Zoomen der Karte bitte STRG und Mausrad benutzen.

Information:
Die Fachhochschulstadt Rosenheim befindet sich im Südosten Deutschlands, etwa 70 km in östlicher Richtung von der Bayerischen Landeshauptstadt München entfernt. Sie ist nach München der Wirtschaftsmittelpunkt in Südostbayern. Im Bereich Holz und Holztechnik genießt Rosenheim traditionell einen einmaligen nationalen und internationalen Ruf.
Homepage von Rosenheim


Tourenbeschreibung:

Auf eine genaue Beschreibung wird hier verzichtet, da es insbesondere zwischen dem Mangfallradweg und Großholzhausen sehr viele Abzweigungen und Nebenstraßen gibt. Deshalb wird empfohlen, den beigefügten Track (Download möglich) oder eine Radkarte zu verwenden. Dafür werden fast nie Autostraßen berührt und wir bleiben auf ruhigen Radwegen. Der Rückweg ab Brannenburg erfolgt auf dem Innradweg West und ist durchgehend sehr gut beschildert.
Von Rosenheim aus fahren wir auf dem Mangfallradweg bis zum Ortsteil Oberwöhr. Auf Radwegen fahren wir weiter über Pösling und Schlipfham nach Westerndorf bei Pang mit seiner markanten Zwiebelkuppel. Über die Panger Felder überqueren wir die A8 und fahren auf teils dunklen Waldwegen über Nicklheim nach Großholzhausen. Kurz vor Nicklheim ist der Waldweg für Fahrzeuge gesperrt, aber gut befahrbar. Hier sollten wir deshalb für wenige Minuten schieben. Im Ort behalten wir die Grundrichtung Süd bei und gelangen, inzwischen der Beschilderung "Schwarzlack" folgend, zu unserem einzigen größeren Anstieg. Nach zwei heftigen Steilstücken erreichen wir die Wallfahrtskirche. Bei der Abfahrt biegen wir links bei Gut Ried nach unten durch eine Schranke ab und erreichen Brannenburg. Für die Durchfahrt durch den Ort befinden wir uns erstmals auf bzw. neben mehreren Autostraßen. Nach Brannenburg erreichen wir den Innradweg West. Dieser ist gut beschildert und führt uns am Segelflugplatz vorbei nach Gmain, Reischenhart und Raubling entlang des Inns zurück zu unserem Ausgangspunkt.

GPS-Daten:

GPX-Tracks sind oft ungenau. Die angezeigten Daten können (insbesondere zur Höhe und Steigung) falsch sein.
Auf der Karte lässt sich rechts oben in die Kartengrundlage OpenTopomap umschalten (OpenTopoMap ist nicht immer sofort verfügbar).
Zum Zoomen der Karte bitte STRG und Mausrad benutzen.


Download Bedingungen

Unsere GPS-Dateien dürfen kostenlos für die private Nutzung heruntergeladen werden. Die Veröffentlichung jeglicher Art und kommerzielle Nutzung ist nur mit vorheriger Genehmigung von roBerge.de möglich. Die Nutzung erfolgt auf eigene Verantwortung.
Die GPS-Daten wurden mit größter Sorgfalt aufbereitet. Trotzdem kann keine Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten gegeben werden. Sie können deshalb nur als Unterstützung bei der Wegfindung dienen. Wir weisen deshalb ausdrücklich darauf hin, dass die Wegfindung nur aufgrund offizieller Karten erfolgen darf. Die Tracks dürfen nie ohne betreffendes Kartenmaterial für das dazugehörige Gebiet verwendet werden.
Die Benutzung privater Straßen und das Betreten privater Grundstücke kann gesetzlichen Beschränkungen unterliegen.

Ich akzeptiere die obigen genannten Bedingungen.



Webcams:

Aktuelle Bilder von Webcams im Umkreis von 30km vom Ausgangspunkt.
  weitere Webcams findest du hier



Törwang / Samerberg
(www.foto-webcam.eu)

Nordöstlich von Bad Endorf
(www.foto-webcam.eu)

Bergstation Hochries-Seilbahn
(www.foto-webcam.eu)

Schwarzlack:

Die Wallfahrtskirche Schwarzlack befindet sich am unteren Nordhang des Sulzbergs. Sie wurde bereits 1659 erbaut, damals noch als Einsiedelei. 18 Jahre später entstand eine Kapelle, die 1716 schließlich einer Steinkirche wich. Ein halbes Jahrhundert später entstand schließlich die jetzige Wallfahrtskirche. Heute ist sie ein beliebtes Feierabend-Ausflugsziel, das in einer halben Stunde erreicht werden kann.
Mehr Info auf Wikipedia.

Galerie:


Weitere Bilder:

Die Kirche von Pang mit seiner markanten ZwiebelkuppelDie Chronik der Eremiten in der Wallfahrtskirche Schwarzlack

Autor/en:



  • Openstreetmap Darstellung von J.Dankoweit