Dummy

PDF 

roBerge.de

Fahrradtour Rosenheim - Wasserburg

Über den Innradweg West

Der über 500 Kilometer lange Innradweg führt durch drei Länder: Von der Schweiz (Quelle oberhalb Maloha) über Österreich bis nach Passau in Deutschland. Die hier vorgestellte kleine Teiletappe führt von Rosenheim nach Wasserburg, wobei man zwischen zwei Varianten wählen kann: westlich und östlich des Inns. Beide Varianten benötigen keine besonderen Techniken, denn man fährt nur auf befestigten Straßen, oft Asphalt, keine Trails. Ein Mountainbike ist nicht unbedingt erforderlich.


Attel ist schon von weitem zu erkennen

Attel ist schon von weitem zu erkennen

Auf dem Inndamm

Auf dem Inndamm


Kurzinfo:

Region:
Alpenvorland
Tourenart:
Radtour
Dauer:
insgesamt ca. 3,5 bis 4 Stunden
Touristinfo:
Rosenheim

Anforderung:

Höhenunterschied:
395 hm
Streckenlänge:
ca. 60 km
Schwierigkeit:
(leicht)
keine besonderen Schwierigkeiten

Start:


Rosenheim - Inndamm bzw. Parkhaus P9 "Am Klinikum" 444 m

GPS-Wegpunkt:
N47 51.624 E12 08.107 zu Google Maps

Umweltfreundliche Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
Mit der Bahn von München, Wasserburg oder Salzburg bequem zu erreichen. Vom Bahnhof aus durch das Stadtzentrum zum Klinikum. Von dort aus östlich halten, bis man auf den Inndamm trifft. Das Parkhaus befindet sich südlich des Klinkums.

Mit dem Pkw:
Autobahn München - Salzburg, Ausfahrt Rosenheim, von dort ca. 6 km nach Rosenheim. Südlich des Klinikums Rosenheim liegt das Parkhaus "P9 Am Klinikum".

  • Ab München: 75 Km / 0:50 Std
  • Ab Bad Tölz: 60 Km / 0:55 Std
  • Ab Salzburg: 80 Km / 0:55 Std

Mit dem Bike:
Es gibt mehrere Möglichkeiten zwischen Rosenheim-Nord (Erlenau) und Rosenheim-Süd, um auf den Inndamm zu gelangen.
1) Ca. 900 Meter südlich der Kläranlage, direkt bei der Mozartstraße. Den Hammerbach, der direkt neben dem Inndamm verläuft, überquert man auf einer kleinen Brücke. Auf dem Inndamm fährt man nun in südlicher Richtung. Bei der Mündung der Mangfall in den Inn ist man ungefähr auf der Höhe des Klinikums.
2) ca. 100 m nördlich des Altenheims St. Martin, Nähe Klinikum. Hier verlässt ein kleiner Weg in östlicher die Erlenau-Straße, auf welchem man über den Hammerbach den Inndamm erreicht. Auf dem Inndamm fährt man nun in südlicher Richtung. Die Mündung der Mangfall in den Inn befindet sich ungefähr auf der Höhe des Klinikums.
3) Beim Klinikum: Hier ab dem Parkplatz des Klinikums an der Ellmaierstraße in östlicher Richtung halten, bis man direkt den Inndamm erreicht.
4) Man kann auch direkt bei der Innbrücke auf den Damm gelangen. Gegenüber des Klinikums gibt es ein großes Parkhaus.
Weiterer Wegverlauf auf dem Inndamm: 800 Meter nach dem Klinikum links über die Holzbrücke die Mangfall überqueren. Direkt nach dieser links über den engen Radweg bis zum Inndamm fahren. Nun immer der Beschilderung "Inntal"bzw. "Inntalradweg" folgen.
Wer auf dem Mangfalldamm bleiben will, fährt bei der Holzbrücke geradeaus weiter.

Tourenplaner / Online-Fahrpläne: hier klicken

Zum Zoomen der Karte bitte STRG und Mausrad benutzen.

Information:
Die Fachhochschulstadt Rosenheim befindet sich im Südosten Deutschlands, etwa 70 km in östlicher Richtung von der Bayerischen Landeshauptstadt München entfernt. Sie ist nach München der Wirtschaftsmittelpunkt in Südostbayern. Im Bereich Holz und Holztechnik genießt Rosenheim traditionell einen einmaligen nationalen und internationalen Ruf.
Homepage von Rosenheim


Tourenbeschreibung:

Start: Rosenheim - Inndamm bzw. Parkhaus P9 "Am Klinikum"

Vom nördlichen Ende des Parkhauses fahren wir auf der Ellmaierstraße oder vom seinem südlichen Ende jeweils nach Osten über einen Fuß-Radweg auf dem Inndamm. Nun führt der schnurgerade Weg insgesamt 11,7 km immer flussabwärts, stellenweise an Altwassern vorbei, am Westufer entlang. Die Eintönigkeit auf diesem Teil unserer Route wird dazwischen unterbrochen durch:

a) nach einer Viertelstunde führt linker Hand eine Brücke über den Hammerbach. Hier steht an der rechten Seite des Weges ein unscheinbarer Gedenkstein: der Pons-Aeni Gedenkstein. Zur Römerzeit führte hier eine Brücke über den Inn, die Straße verband Augsburg mit Salzburg ("Pons Aeni" = "Innbrücke")

b) Nach weiteren 5,5 Kilometern liegt links unter uns der Waldsee, im Sommer ein beliebter Badesee mit Kiosk.

c) Eine weiteren Kilometer weiter führt der Inndamm über eine Fischwanderhilfe (Fischtreppe). Diese verbindet den parallel laufenden Hammerbach mit dem Inn. Sie ist ein wichtiger Längsdurchgang für viele Fischarten und andere Wasserbewohner.

Wenige Minuten später erreichen wir das Wasserkraftwerk Feldkirchen. Hier verlassen wir den Damm, bleiben auf dem Asphaltweg und fahren ca. einen Kilometer bis zu der Brücke, welcher über die Rott führt. Direkt nach der Brücke fahren wir nach rechts auf den Damm. Nach ungefähr 1,5 km fahren wir rechts über eine kleine Brücke und nach ihr nochmals rechts auf einen breiten Forstweg. Kurz vor der Autostraße fahren wir rechts den kleinen Weg hinunter, unter der Brücke hindurch und befinden uns auf dem nördlichsten Punkt unserer Radtour. Dann überqueren wir den Inn und biegen nach der Brücke links in die kleine Nebenstraße ein. Gleich nach der Unterführung münden wir in einen Radweg. Rechts geht es nach Griesstätt (hier kommen wir später wieder zurück), und links fahren wir weiter einige Meter bergauf. Ab jetzt ist Weg weiterhin gut beschildert. Dann biegen wir rechts ab (Wegweiser) und fahren ca. einen Kilometer durch die Auen, bis wir bei einer Brücke auf die Autostraße stoßen, die wir aber sofort wieder rechts verlassen. Nun bleiben wir nahe des Westufers und erblicken bald das Kloster Attel auf einer Anhöhe vor uns. Kurz davor, beim Gasthof Fischerstüberl, biegen wir nach der Brücke über die Attel rechts ab und kommen an der Mündung der Attel in den Inn vorbei. Wir befinden uns jetzt in der Attlerau und wenden nach 600 Metern links, und schon bald fahren wir über eine Asphaltstraße steil den Atteler Berg hinauf. Bevor wir oben angekommen rechts weiterfahren, lohnt es sich die Hitlereiche mit dem Gedenkstein zu besichtigen. Hinter Attel durchfahren wir freie Wiesen und Felder, um schließlich an den Stadtrand von Wasserburg zu gelangen. Nach dem Ortsteil Gabersee stoßen wir auf einen Kreisel der Hauptstraße und verlassen diese wieder nach dem nächsten Kreisel links. Nun fahren wir hinunter in die Altstadt, folgen dabei immer den Radwegweisern. Nach der Innbrücke halten wir uns rechts und fahren ca. 1,5 km bis zum nächsten großen Kreisel. Dort biegen wir rechts ab und nach weiteren 700 Metern wieder links. Über diesen Weg durchqueren wir die Ortschaften Kerschdorf und Laining, bleiben danach kurz auf der Autostraße und verlassen diese wieder bei Klosterfeld. Dann sind wir auch schon wieder in Griesstätt. Den Radwegweisern folgend gelangen wir schließlich hinunter zum Inn, fahren über die Brücke und gelangen jetzt zu unserem Anfahrtsweg. Über diesen fahren wir nun ca. 7 km zurück zu unserem Ausgangspunkt.

GPS-Daten:


GPX-Tracks sind oft ungenau. Die angezeigten Daten können (insbesondere zur Höhe und Steigung) falsch sein. Daher verwendet bitte nie die Tracks ohne betreffendes Kartenmaterial für das dazugehörige Gebiet. Die GPS-Daten sollen nur als zusätzliche Unterstützung verwendet werden. Auf der Karte lässt sich rechts oben in die Kartengrundlage OpenTopomap umschalten (OpenTopoMap ist nicht immer sofort verfügbar). Zum Zoomen der Karte bitte STRG und Mausrad benutzen.


Download Bedingungen

Unsere GPS-Dateien dürfen kostenlos für die private Nutzung heruntergeladen werden. Veröffentlichung jeglicher Art und kommerzielle Nutzung nur mit vorheriger Genehmigung von roBerge.de. Die GPS-Daten wurden mit größter Sorgfalt aufbereitet. Trotzdem kann keine Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten gegeben werden. Sie können deshalb nur als Unterstützung bei der Wegfindung dienen. Wir weisen deshalb ausdrücklich darauf hin, dass die Nutzung der Daten auf eigene Verantwortung erfolgt und die Wegfindung nur aufgrund offizieller Karten erfolgen darauf. Die Benutzung privater Straßen und das Betreten privater Grundstücke kann gesetzlichen Beschränkungen unterliegen.

Ich akzeptiere die obigen genannten Bedingungen.



Webcams:

Aktuelle Bilder von Webcams im Umkreis von 30km vom Ausgangspunkt.
  weitere Webcams findest du hier



Törwang / Samerberg
(www.foto-webcam.eu)

Nordöstlich von Bad Endorf
(www.foto-webcam.eu)

Bergstation Hochries-Seilbahn
(www.foto-webcam.eu)

Ähnliche Tour:

Auf dem Innradweg
Rosenheim - Griesstätt - Vogtareuth
  zur Tour, hier klicken

Sehenswertes:

Der Pons-Aeni Gedenkstein
"Pons Aeni" ist lateinisch und bedeutet "Innbrücke". Hier gab es in der Nähe von Pfaffenhofen eine römische Siedlung. Die Innbrücke verband die beiden Provinzen Raetia und Noricum und gehörte auch zur Fernstraße von Salzburg nach Augsburg. Ein Gedenkstein steht an der Stelle, wo seinerzeit die Brück den Inn überquerte. Mehr Info bei Wikipedia

Die Fischwanderhilfe
Kurz vor dem Stauwerk Feldkirchen dann passiert man eine Fischwanderhilfe (Fischtreppe), diese verbindet den parallel laufenden Hammerbach mit dem Inn. Sie ist ein wichtiger Längsdurchgang für viele Fischarten und andere Wasserbewohner. Sie wurde erstellt, um bestimmte EU-Normen zu erfüllen. Mehr Info auf rosenheim24.de

Die Hitlerlinde in Attel
In Attel befindet sich das ehemalige Benediktinerkloster Attel mit der ehemaligen Klosterkirche St. Michael. Es ist, wenn man sich Süden aus auf dem Inndamm näher, schon von weitem zu erkennen. In den ehemaligen Klostergebäuden finden sich Einrichtungen für körperlich und geistig beeinträchtigte Menschen. Dort erinnert ein Gedenkstein an die Heimbewohner der Stiftung Attel, die während des NS-Regimes hier ermordet wurden. Seinerzeit wurde im Rahmen des "Gesetzes zur Verhütung erbkranken Nachwuchses" eine Hitlerlinde geplanzt. Zu dieser Veranstaltung erhielten die Kinder der umliegenden Ortschaften schulfrei, um der Feier beizuwohnen und Lieder zu singen.

Literatur:

Führer

Bikeline Radtourenbuch, Inn-Radweg Band 2 - (Innsbruck - Passau)
von Verlag Esterbauer
Infos: Führer

Bikeline Radtourenbuch, Inn-Radweg Band 2 - (Innsbruck - Passau)

Radführer

Radeln im Rosenheimer Land
von Weindl, Georg
Infos: Radführer

Radeln im Rosenheimer Land

Lesebuch

Inngeschichten
Vom Leben am Fluss
von Feichter, Markus
Infos: Lesebuch

Inngeschichten

Galerie:


Weitere schöne Bilder sind in unserer Fotoshow

Diashow:

Der Pons-Aeni-GedenksteinDie Fischtreppe kurz vor der Innstufe FeldkirchenDie Hitlerlinde in AttelDer Gedenkstein beim ehemaligen Kloster AttelBei der Mündung der Attel in den InnDas spätgotische Rathaus von Wasserburg

Autor:

Baustelle

Zur Zeit wird dieser Bereich überarbeitet. Daher können zur Zeit keine Autoren Angaben angezeigt werden.
Wir bitten daher bei Fragen zu Autoren diese direkt an den Webseitenbetreiber zu wenden. Kontaktdaten finden Sie in unserem Impressum.



  • Openstreetmap Darstellung von J.Dankoweit