Dummy

PDF 

roBerge.de

Untersberg mit Rauhkopf und Mittagsloch

Auf einsamen alpinen Steigen, für erfahrene Bergsteiger.

Der Untersberg bzw. Hochthron bildet das nördlichste Massiv der Berchtesgadener Alpen. SeinE beiden Hochgipfel sind der Berchtesgadener (1972 m) und Salzburger Hochthron (1853 m). Aufgrund der vielen Höhlen ranken sich um den Untersberg viele Sagen um Riesen, Zwerge oder WIldfrauen. Auch soll Karl der Große in dem Berg auf seine Auferstehung warten. Er wacht nur alle hundert Jahre auf. Wenn er sieht, dass um den Berg noch die Raben fliegen, schläft er für weitere hundert Jahre. Gibt es die Raben nicht mehr, dann verlässt er den Berg.
Diese Tour endet nicht am Ausgangspunkt. Deshalb sollte man entweder mit zwei PKW anfahren oder rechtzeitig prüfen, inwieweit es eine Busverbindung zwischen Ausgangs- und Endpunkt gibt.


Großer Rauhenkopf mit WatzmannFoto: BFklaus

Großer Rauhenkopf mit Watzmann
Foto: BFklaus

Die Hochthron-SüdwandFoto: BFklaus

Die Hochthron-Südwand
Foto: BFklaus


Kurzinfo:

Region:
Berchtesgadener Alpen
Tourenart:

Erreichte Gipfel:
Großer Rauhkopf 1604 m, Großer Bannkopf 1659 m, Berchtesgadener Hochthron 1972 m.
Dauer:
Aufstieg Raukopf 3 Std. (4,6 km, 1025 Hm), Aufstieg Berchtesgadener Hochthron 2,5 Std. (4,5 km, 650 Hm), Abstieg Theresienklause 3 Std. (6,3 km, 200 Hm), Almbachklamm 1 Std. (3,6 km, 150 Hm).
insgesamt ca. 10 Std.
Einkehrmöglichkeiten:
Touristinfo:
Bischofswiesen

Anforderung:

Höhenunterschied:
ca. 1660 hm
Streckenlänge:
18,5 km
Schwierigkeit:
(schwer)
Schwierige, auch schmale und steile Bergsteige, teilweise unmarkiert, teilweise versichert. Vorsicht und Erfahrung auch für trittsichere und schwindelfreie Bergsteiger notwendig.

Start:


Bahnhof Bischofswiesen 615 m

GPS-Wegpunkt:
N47 39.198 E12 57.542 zu Google Maps

Umweltfreundliche Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
Mit der Bahn fährt man von München oder Salzburg bis nach Bischofswiesen.

Mit dem Pkw:
Wir fahren auf der Autobahn A8 München-Salzburg bis zur Ausfahrt Bad Reichenhall und weiter über Bad Reichenhall in Richtung Berchtesgaden.

  • Ab Rosenheim: 90 Km / 1:10 Std
  • Ab München: 145 Km / 1:35 Std
  • Ab Bad Tölz: 135 Km / 1:40 Std
  • Ab Salzburg: 40 Km / 0:35 Std

Tourenplaner / Online-Fahrpläne: hier klicken

Zum Zoomen der Karte bitte STRG und Mausrad benutzen.

Tourenbeschreibung:

Start: Bahnhof Bischofswiesen

Vom Bahnhof Bischofswiesen 615 m überqueren wir die Bischofswiesener Ache und durchqueren den Ort ostwärts zum Waldrand. Im Wald folgen wir dem Maximiliansreitweg 250 Meter rechts und biegen links bergauf zum Fahrweg ab. (Hier weitere Parkplätze). Auf dem Fahrweg aufwärts erreichen wir den Gasthof Kastensteinerwand Alm 776 m mit schönem Blick über Bischofswiesen. Nun steigen wir, wie in der Roberge-Tour "Großer und Kleiner Rauhenkopf" (siehe Link) beschrieben, auf steilem Waldpfad zum Blauen Kastl, einem Bildstöckl mit Quelle. Weiter nordostwärts durch den Wald geht es stramm hinauf zum Großen Rauhen Kopf 1604 m (es gibt verschiedene Schreibweisen), den wir nach 3 Stunden erreicht haben. Dieser südlich vorgelagerte Nebengipfel des Untersbergstocks lädt uns mit grandioser Aussicht zur Rast ein. Nun wird es ernst: wir folgen nordwärts den Steigspuren durch die Latschen. Der schmale Steig leitet uns, teilweise drahtseilgesichert, ohne Markierung steil hinab in eine Scharte und auf und ab dem Grat folgend hinauf auf die Almhochfläche des Reisenkasers. Wir durchwandern die Almfläche, wo der Wintersturm Kyrill 2007 den Wald entwurzelt hat und eine aufwändige Holzbergung per Hubschrauber erforderte. Dabei überqueren wir den hier unauffälligen Bannkopf 1659 m, der von Osten gesehen die Almbachwand dominiert. Am Gatterl 1616 m, wo sich die Wege von Westen und Osten zum Stöhrhaus treffen, nehmen wir den Normalweg hinauf zum Stöhrhaus des DAV auf 1894 m. 20 Minuten dauert unser Abstecher von der Hütte zum Gipfel des Berchtesgadener Hochthrons 1972 m, mit überragender Aussicht auf die Berchtesgadener Bergwelt und die umliegenden Gebirgsgruppen. Zurück zum Stöhrhaus, könnte man auf der einfacheren Route der Untersbergüberschreitung absteigen. Wir jedoch suchen den schachtartigen Einstieg in das Mittagsloch: In einer Latschenmulde südwestlich der Hütte klettern wir auf einer Leiter in die Dunkelheit einer Höhle. Durch die feuchte Höhle hinab, kommen wir unterhalb der senkrechten Abbrüche der Untersbergsüdwand wieder ans Tageslicht. Nun steigen wir vorsichtig auf den unmarkierten Steigspuren, teilweise mit Drahtseilsicherung, durch das Schrofengelände hinab. Steil, einige Male unangenehm rutschig, geht es südostwärts am Fuß der Untersberg-Südwände mit ihren Kletterrouten entlang. Wir erreichen endlich flacheres Latschengelände und einen Pfad, darauf gehen wir rechts zum Almgebäude des Scheibenkasers 1440 m. Über die Almwiese und durch den Wald wandern wir auf dem Normalweg hinab zu den Höfen von Ettenberg 775 m. Hier halten wir uns rechts und steigen, teilweise mit Drahtseilgeländer, tief hinab in die Schlucht des Almbachs zur Theresienklause 700m. Jenseits der Theresienklause treffen wir auf den mit Treppen und Stegen ausgebauten Klammsteig. Wie in roBerge-Tour "1048 Untersbergüberquerung mit Almbachklamm" (siehe Link) beschrieben, folgen wir dem Steig durch die Almbachklamm hinaus zum Bus Linie 840.

GPS-Daten:


GPX-Tracks sind oft ungenau. Die angezeigten Daten können (insbesondere zur Höhe und Steigung) falsch sein. Daher verwendet bitte nie die Tracks ohne betreffendes Kartenmaterial für das dazugehörige Gebiet. Die GPS-Daten sollen nur als zusätzliche Unterstützung verwendet werden. Auf der Karte lässt sich rechts oben in die Kartengrundlage OpenTopomap umschalten (OpenTopoMap ist nicht immer sofort verfügbar). Zum Zoomen der Karte bitte STRG und Mausrad benutzen.


Download Bedingungen

Unsere GPS-Dateien dürfen kostenlos für die private Nutzung heruntergeladen werden. Veröffentlichung jeglicher Art und kommerzielle Nutzung nur mit vorheriger Genehmigung von roBerge.de. Die GPS-Daten wurden mit größter Sorgfalt aufbereitet. Trotzdem kann keine Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten gegeben werden. Sie können deshalb nur als Unterstützung bei der Wegfindung dienen. Wir weisen deshalb ausdrücklich darauf hin, dass die Nutzung der Daten auf eigene Verantwortung erfolgt und die Wegfindung nur aufgrund offizieller Karten erfolgen darauf. Die Benutzung privater Straßen und das Betreten privater Grundstücke kann gesetzlichen Beschränkungen unterliegen.

Ich akzeptiere die obigen genannten Bedingungen.



Webcams:

Aktuelle Bilder von Webcams im Umkreis von 30km vom Ausgangspunkt.
  weitere Webcams findest du hier



Bergstation Jennerbergbahn
(©www.foto-webcam.eu)

Bergstation Jennerbergbahn
(©Foto-Webcam.eu)

Reichenhaller Haus (Hochstaufen)
(www.foto-webcam.eu)

Ähnliche Tour:

Untersbergüberquerung mit Almbachklamm
Familientour mit Seilbahn, Gipfeln, Hüttennacht und Schlucht
  zur Tour, hier klicken
Stöhrhaus über Reisenkaser
Abwechslungsreicher Anstieg über sagenumwobenen Berg
  zur Tour, hier klicken
Großer und Kleiner Rauhenkopf
ab Bischofswiesen auf beide Gipfel
  zur Tour, hier klicken

Literatur:

Karte

Alpenvereinskarte BY22
Berchtesgaden, Untersberg
von Alpenverein
Infos: Karte

Alpenvereinskarte BY22

Galerie:


Weitere schöne Bilder sind in unserer Fotoshow

Diashow:

Verbindungssteig Großer Rauhenkopf - Gatterl. Foto: BFklausIm Mittagsloch. Foto: BFklausAusgang des Mittagslochs. Foto: BFklaus

Gipfelpanorama bei PeakFinder:

   zu Peakfinder auf roBerge.de


Autor:

 Autor: Zeitlassen  


  • Openstreetmap Darstellung von J.Dankoweit