Dummy

Autor Thema: Riesenberg & Hochries in den Chiemgauern am 05.05.2019  (Gelesen 367 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline torres

  • ...mit eigener Muskelkraft unterwegs!
  • roBergler
  • Beiträge: 238
  • Geschlecht: Weiblich
  • Fette fette Fahradkette
    • Virtuelle Wanderung durch die Chiemgauer Alpen
Hallo,

endlich wieder Schnee!
Den Samstag hab ich mit seinem Aprilwetter verstreichen lassen, um Kraefte zu sparen,
die ich dann beim Schneestampfen auch sehr gebraucht hab.

Am Samerberg gab es ca 10 bis 20cm Neuschnee und am Berg oben waren es 30 bis 50cm.

Hier ein paar bildliche Eindruecke:

Die tiefsten Stellen waren in einigem Mulden auf der Riesen knietief:


Am Riesenberggipfel waere ich fast nicht die erste gewesen. Ein anderer Wanderer kam den direkten Weg
von der Riesenalm hinauf, musste dann aber direkt erstmal in den Riesenbergnordhang aborden (ich weiss das nur,
weil ich vorbei musste und es entsprechend schlecht roch...)


Auf der Hochriesostseite sieht man noch immer keinen Weg und geht den Hang direkt hinauf.
Hier waren heute schon ein paar Leute, um so leichter ging es rauf:


Das untere Gipfelkreuz der Hochries:


Die Hochrieshuette im Schneetreiben:


Insgesamt eine schoene wilde Winterwanderung mit Schneesturm, Nebel und wunderbaren leichten lockeren Schnee
(trotzdem war das Stampfen anstrengend) Und es waren doch erstaunlich viele Leute unterwegs. An der Hochries
hab ich rauf und runter sechs Leute gezaehlt und am Riesenberg einen.

Am Ende kam sogar nochmal die Sonne raus. Leider war meine Kamera dann etwas nass:


Fuer die Almwiesen ist der Schnee auch ein Segen, denn die Wiesen waren an den Stellen an
denen keine Taubaeche flossen doch sehr, sehr trocken. Und vermutlich ist bis zum naechsten
Wochenende alles wieder weg.

Auch eine seltsame Erfahrung war es fuer mich: abends um 20Uhr aus dem Fenster zu schauen
und im Hellen draussen alles voll Schnee zu sehen

Viele Gruesse und eine schoene Woche,
Torres

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 06.05.2019, 20:31 »