Dummy

Autor Thema: Osterferien in den Chiemgauer Alpen  (Gelesen 391 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline torres

  • ...mit eigener Muskelkraft unterwegs!
  • roBergler
  • Beiträge: 239
  • Geschlecht: Weiblich
  • Fette fette Fahradkette
    • Virtuelle Wanderung durch die Chiemgauer Alpen
Osterferien in den Chiemgauer Alpen
« am: 29.04.2019, 19:08 »
Hi,

hier hab ich jeweils ein Bergbild von meinen Osterferienbergrunden fuer Euch:


19.04. Riesenberg, Hochries, Karkopf
ueber die Nordseite vom Riesenberg kam man schon ganz gut, nur im oberen Drittel
lagen noch betonierte, steile Schneeplatten. Dort musste ich Groedeln anziehen.
Risengipfel ist schneefrei.
Der Weg von den Riesenalmen zur Hochries war nach wie vor nicht mehr da und so
musste man direkt den Osthang hinauf, etwas muehsam aber schoen!
An der Hochries waren noch einige Gipfelwaechten, aber in jaemmerlichen Zustand
im Vergleich zu ein paar Wochen vorher.
Zum Karkopf ueber die abgetaute Westseite und ueber die verschneite Ostseite.
Schoenstes Bild der Tour:
Karkopf Gipfel mit Spitzstein und Kaiserblick


21.04. Erste Radltour zum Spitzstein
Ausgangspunkt Grainbach, mit dem Rad auf den Spitzstein. Das ist im Sommer meine
Lieblings-ich-weiss-nicht-was-sonst-Tour. Im Sommer ueber die Schwarzries zurueck,
aber im Moment kann man dort noch nicht fahren.
Bis zur Goglalm gab es nur drei kurze Schneestrecken zum Schieben. Ab Goglalm bin
ich allerdings gelaufen, weil der Weg zur Kaseralm hintenrum zu viel Schnee hat und
weil ich nicht zum Spitzsteinhaus schieben wollte (das hat doch 25% :-) ne?)
Das schoenste am Ausflug war, dass man noch immer ein paar Bergschuhabfahrten hatte.


24.04. Nix Hochplatte und Nix Friedenrath
Solche Touren muss es auch geben :-}
Was war da los? Von der Anfahrt her (von Grainbach mit dem Rad) war schon sichtbar,
dass der Weg ueber die Hochplattenalm zu voll verschneit war, evtl haette dort noch
ein Schnee nachrutschen koennen. Also entschied ich mich fuer den Weg unterhalb vom Friedenrath.
Leider war der Weg eine einzige Qual aus steilen, betonierten Schneeplatten verquirlt
mit gebrochenen Baeumen. Ich hatte keine Spikes dabei und das ewige klettern ueber,
durch und unter den Baeumen und abrutschen war sehr muehsam. (kurze Hose!) Kurz bevor
der Weg vorm Haberspitz auf die Westseit ging, kam eine steile Schneeplatte und vor
der bin ich umgekehrt und hab dann versucht, auf den Friedenrath zu gelangen. Ging
erst gut und dann kam wieder der eledne Baumsalt. Und die Zeit wurde knapp, schliesslich
musste ich noch Heim radeln (ohne Strom)



25.04. Geigelstein

Diese Runde war wunderbar, eine echte Genusswanderung, viel Schnee, wenig Baumbruch.
Die Mulde zwischen Almen und Gipfel war gut angetaut, so dass man querfeldein leicht
hinauf gelangen konnte. Oben nur drei Leutchen.
Und runter konnte man herrlich durch den Schnee springen und abfahren!


26.04. Fellhorn
Zum Freitag Nachmittag/Abend war schlechtes Wetter mit Kaelte und Regen angesagt. Und ich
wollte gern nochmal so richtig in den Schnee. Also bin ich ganz frueh zum Seegaterl, um von
dort den schoenen langen Schneehang hinaufzusteigen.
War auch wunderbar. Nur, war ich zum zweiten mal erst da und hatte dann gewissen Schwierigkeiten,
den Weg zu finden. Die Spuren waren allesamt eingeschmolzen. Nur mit dem GPS hab ich es geschafft.
Den ganzen schoenen langen sonnigen Tag ueber habe ich keine, keine, keine Menschenseele gesehen.
Das war die schoenste Wanderung.
Zurueck am Auto kam der Regen.



27.04. Runde zur Winterstubn und zum Kreuz
schoen lange ausgeschlafen und die Sachen gepackt und dann hat es endlich geschuettet.
Aber gegen fruehen Mittag nutze ich die Regenpause und bin los. Und es solte sogar die Sonne
rauskommen und eine nette kleine Runde werden. Am Riesenberg und an der Hochries hatte es
geschneit und gern waere ich hinauf - aber leider musste ich am Nachmittag wo anders hin.
Also nur die kleine Runde.



28.04. Riesenberg und Hochries
Eine schoene Winterabschlusswanderung mit Neuschnee und Schneefall :-)
Hier das untere Gipfelkreu an der Hochries.



viele Gruesse,
torres

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 29.04.2019, 19:08 »