Dummy

Autor Thema: Wanderung auf den Hochgern  (Gelesen 1437 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Effendi

  • roBergler
  • Beiträge: 21
  • Geschlecht: Männlich
Wanderung auf den Hochgern
« am: 03.01.2006, 10:32 »
Hallo,
ich will am kommenden Wochenende (06.01. oder 07.01.) auf den Hochgern.
War jemand die letzten Tage da oben und weiss, wie die aktuellen Schneebedingungen sind?
Kann man von Agersgschwend mit dem Schlitten abfahren, oder muss man den  Schlitten auch nach unten ziehen? Wie beschwehrlich ist der Aufstieg zum Hochgernhaus hoch bzw. zum Gipfel?

Ich freue mich über Rückmeldungen.

Viele Grüsse,
Robert

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 03.01.2006, 10:32 »

Offline faxe318

  • roBergler
  • Beiträge: 687
Re: Wanderung auf den Hochgern
« Antwort #1 am: 03.01.2006, 11:58 »
Servus,

aktuell war ich nicht oben, heute und gestern hat es in der Ecke aber heftig geschneit, dürfte ein halber Meter gewesen sein.
Ansonsten gibt es im Winter am Hochgern immer sehr schnell zumindest von Marquartstein eine Stapfspur bis zum Hochgernhaus.
Schönen Gruß, Faxe

Offline Effendi

  • roBergler
  • Beiträge: 21
  • Geschlecht: Männlich
Re: Wanderung auf den Hochgern
« Antwort #2 am: 07.01.2006, 22:21 »
Hallo Faxe,

danke für Deine Einschätzung.
Ich war heute am Hochgern und bin auch bis zum Hochgernhaus hoch. Teilweise bin ich (ohne Schneeschuhe) kräftig eingesunken, aber der Weg da rauf lohnt sich einfach immer. Es war ein Traumtag...
Schlitten fahren kann man allerdings nur bedingt. Die "Rinne" von Marquartstein bis Agersgschwend wurde zwar nachmittags von einigen zur Schlittenabfahrt genutzt, vormittags mußte der Schlitten aber auch Berg ab gezogen werden.

Ein Traumtag und ich kann bei der aktuellen Wetterlage nur "rauf auf die Berge" empfehlen.

Viele Grüße ... Robert