Hochalm

Autor Thema: Winterwanderung Riesenkopf (Mangfallgebirge)

    0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
    (Aufrufe: 196,  Antworten: 0)

Online Reinhard

  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *
  • 4430
    • Hüttenwandern
Winterwanderung Riesenkopf (Mangfallgebirge)
« Antwort #0 am: Do, 13. Dez 2018, 21:33 »
Auch ich hatte heute den sonnigen Tag in den Bergen genossen. Fast wäre ich Elli Pirelli auf dem Pendling begegnet, das war mein ursprüngliches Ziel, ich hätte sie sicher an den beiden Hunden erkannt. Habe mich dann aber doch entschlossen, auf den Riesenkopf zu gehen.

Von Flintsbach ging es über die Ruine Falkenstein bis kurz vor die Hohe Asten, um dann kurz vorher auf den Weg zum Riesenkopf abzubiegen.

Winterwandern hinter der Hohen Asten:
 
IMG_20181213_120245.jpg



Bisher war der Weg sehr einfach, einige Minuten hinter der Riesenkopfalm beginnt dann der steile Waldaufstieg bis zum Gipfel, ca. 30 Minuten.

Bei der Riesenkopfalm:
 
IMG_20181213_121946.jpg



Gipfelblick von links:
Farrenpoint, Sulzberg, Alpenvorland mit Brannenburg, Raubling, Rosenheim
 
IMG_20181213_130436.jpg



Oben dann eine herrliche Aussicht auf Heuberg/Hochries, Wendelsteinregion und natürlich in das Alpenvorland. Zurück ging es dann auf dem gleichen Weg.

Auch heute war es sehr einsam, bis auf den Bereich um den Parkplatz bei Flintsbach lief mir niemand über den Weg. Die Hohe Asten hat donnerstags und freitags geschlossen. Also nichts mit Aufwärmen, es war doch ziemlich kalt.

Trotzdem: Ein geschenkter Tag!


Karte von https://geo.dianacht.de/topo/
 
wrapmap6.jpg



Ein ähnlicher Aufstieg ist auch hier beschrieben.

roBerge.de

  • Werbung
    •  
Winterwanderung Riesenkopf (Mangfallgebirge)
« am: Do, 13. Dez 2018, 21:33 »