Hochalm

Autor Thema: s`Gruberhörndl am 06.09.2018

    0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
    (Aufrufe: 686,  Antworten: 6)

Offline eli

  • Bergeinsamkeit ist Ewigkeit
  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *
  • 4377
s`Gruberhörndl am 06.09.2018
« Antwort #0 am: Fr, 07. Sep 2018, 09:16 »
Servus beinand!


Schönstes Bergwetter angesagt, also auf in die Chiemgauer und ein wengerl in den Revieren von Bergfuzzzi und BFKlaus wildern: Kemeikopf und Thorauschneid waren meine Ziele, die kenne ich noch nicht.
Doch der Mensch denkt - und das Straßenbauamt lenkt. Schon wieder einmal die Straße nach dem Siegsdorfer - Kreisel Ri. Ruhpolding gesperrt! ( vom 03. bis 07.09. 18 ) Umleitung über Inzell - und dann auf dem Rückweg nochmal die Gaudi? #nocomment#

Kurz entschlossen haben mein Bergkamerad und ich dann beschlossen, bis zum kostenfreien P. Jochberg bei Weißbach zu fahren und ein Versprechen einzulösen, das wir beide letztes Jahr gegeben haben. Endlich einmal das eigenwillig - schöne Gipfelkreuz  vom Gruberhörndl zu besuchen.  https://www.roberge.de/index.php?topic=7961.0     ( mi dispiace Kalapatar, schon wieder  ;D )

Bilder a/b/c : Beim Normalaufstieg von Jochberg aus herbstelt es schon ein klein wenig in den ausgedehnten Bergwäldern, die Kohleralm lassen wir links ( bzw. hier rechts) liegen.  #welcome#
Bild d : Der fast ebene Steig gen Westen unterhalb des Kammverlaufes  macht richtig Freude - und schon taucht in der Ferne das Gruberhörndl mit seiner finalen Felswand auf.

Bild e : Doch vorher statten wir schon noch dem etwas kleineren Nachbargipfelchen, dem Angerstein einen kurzen Besuch ab. Doch  :-[  gleich geht es weiter, unsere schneerose weiß schon, was uns in die Glieder gefahren ist!

Na hawedere

eli


roBerge.de

  • Werbung
    •  
s`Gruberhörndl am 06.09.2018
« am: Fr, 07. Sep 2018, 09:16 »
Bergkräuter
Dort oben sehe ich Euch wachsen
Heilkräuter aus den Bergen - finden und anwenden


Offline schneerose

  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 838
Re: s`Gruberhörndl am 06.09.2018
« am: Fr, 07. Sep 2018, 09:40 »
Schon wieder einmal die Straße nach dem Siegsdorfer - Kreisel Ri. Ruhpolding gesperrt! ( vom 03. bis 07.09. 18 ) Umleitung über Inzell - und dann auf dem Rückweg nochmal die Gaudi? #nocomment#

Die Strecke hat mich heuer auch schon etliche Nerven gekostet.  #motz#

Bild e : Doch vorher statten wir schon noch dem etwas kleineren Nachbargipfelchen, dem Angerstein einen kurzen Besuch ab. Doch  :-[  gleich geht es weiter, unsere schneerose weiß schon, was uns in die Glieder gefahren ist!

Ein neues Gipfelkreuz  ;)

Offline eli

  • Bergeinsamkeit ist Ewigkeit
  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *
  • 4377
Re: s`Gruberhörndl am 06.09.2018
« am: Fr, 07. Sep 2018, 15:48 »
Ein neues Gipfelkreuz  ;)

Leider nein, schneerose  #schade#

nur das vertikale Stangerl ragt noch in den Himmel. ( Bilder f zum Vergleich 2018 / 2017 )

Doch der Tiefblick zu Falkensee und Krottensee im Inzeller Naturpark Weittal ist unverändert großartig.  :)  ( Bilder g )

Bild h : Die Gipfel ringsum lagen etwas im Dunst, aber der Teisenberg mit Bäcker- und Stoißeralm ist recht gut auszumachen; grad der Fuzzi - wann ist er nicht dort droben ? -  ist mir just  in diesem Moment durch die Lappen gegangen.  ;D

Hawedere bis zum Aufstieg gleich aufs Gruberhörndl.

eli

Offline eli

  • Bergeinsamkeit ist Ewigkeit
  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *
  • 4377
Re: s`Gruberhörndl am 06.09.2018
« am: Sa, 08. Sep 2018, 09:48 »
Servus beinand!

Nach dem kurzen Abstecher auf den Nordgipfel zieht der Verbindungsgrat jetzt anspruchsvoller auf den Felskopf zu. ( Bild i ) Auf dem schmalen Band, das kurz einmal nordseitig ausweicht, sollte man schon schwindelfrei sein, dann genießt man auch den direkten Tiefblick runter zu den Seen des Weittals#noproblem#  ( Bild j )


Mein Partner hat ja viel Klettererfahrung und freute sich königlich, nach all den früheren, schweren kaiserlichen Touren mal wieder eine kurze, ausgesetzte Kletterstelle vor sich zu haben ( Übrigens , nicht weitersagen, sein Alter definiere ich hier unter uns mit der Quersumme 11, könnt jetzt mal selber rumtüfteln; für Mathematiker: nehmt die obere Variante!!!)) ( Bild k )   #gutgemacht#

Bilder l : Natürlich waren wir dann ganz allein oben am harmonisch gestalteten Gipfelkreuz des Gruberhörndls, 1493 m . Nur wenige gehen diese abseits der Ameisenwege gelegene, 12 km lange Rundtour. Gottseidank! Übrigens, auf dem Bild l2 lugt noch recht neugierig der Zehnerstein vorm Gamsknogel ins Bild. #dankeschoen#

Hawedere bis dann,

eli

Offline BFklaus

  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 813
Re: s`Gruberhörndl am 06.09.2018
« am: Sa, 08. Sep 2018, 10:04 »
... sein Alter definiere ich hier unter uns mit der Quersumme 11, könnt jetzt mal selber rumtüfteln ...
Der junge Mann ist 29, das sieht man doch sofort  ;D

Offline eli

  • Bergeinsamkeit ist Ewigkeit
  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *
  • 4377
Re: s`Gruberhörndl am 06.09.2018
« am: So, 09. Sep 2018, 10:29 »
 #isagnix# BFklaus,

rechnen kannst du  #brav# , aber ich habe jetzt den Ärger mit meinem Kumpel.  #binweg#

Bild m : Natürlich haben wir hier oben mit dieser herrlichen Aussicht erst einmal in aller Ruhe Brotzeit gemacht; etwas später bekamen wir dann noch Besuch von einer 4 - köpfigen Familie, die kam von der Weittalhütte rauf.  #welcome#
Und natürlich hatte ich , wie gewohnt, alle Infos und das entsprechende Kartenmaterial dabei , sogar mit vergrößerten BayernAtlas - Kopien der wichtigen Steigerl und Abzweigungen.  #genauso#  #brav#
 #nichtzufassen# Öha! Allerdings waren die alle auf  Kemeikopf, Thorauschneid und evtl. Weißgrabenkopf ausgerichtet.  #totlach#

Aber eine Rundwanderung sollte es schon werden; somit kramte ich also in meinem Langzeitgedächtnis - das wird ja komischer Weise immer besser  #gruebel# und fand auch noch einige Bruchstücke vom letzten Frühjahr.  #welcome# Na dann! Auf wunderschönem, bequemen Steigerl durch verzauberte Wälder, die in allen Grüntönen  leuchteten. ( Bilder n / o / p  )
Der Froschkönig wohnt offensichtlich hier oben und ernährt sich von Wasserlinsensuppe und rotrandigen Baumschwämmen.  #bier2#

Bild q : Sogar die Markierungen , leider nur alle 10 Meter etwa, echt!   #hihi# , sind grün gehalten und führen einen zur versteckten Weittalhütte. Hier konnte ich dann am Brunnen meinen Wasservorrat auffrischen!  #weissbier#

Hawedere
eli

Offline eli

  • Bergeinsamkeit ist Ewigkeit
  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *
  • 4377
Re: s`Gruberhörndl am 06.09.2018
« am: Mo, 10. Sep 2018, 12:12 »
Servus beinand!


Bald nach der Weittalhütte ist dann Schluss mit lustig.  #kopfhoch# Gut, dass wir wieder genügend Wasser getankt hatten - schlecht, dass dann die Gaudi mit den endlos langen, monotonen Forststraßen anfing. Zwei Verhauer hatten wir dann auch , sind ohne Karte halt in die verkehrte Richtung gelaufen. Nicht sehr empfehlenswert bei dem Umfeld! ( Bild r ) Da hat der Sturm sauber gehaust. #wetter2#
Da hilft nur eines!  ;) All die wunderschönen Blumenteppiche am Wegesrand , hier Deutscher und gefranster Enzian, bewundern! ( Bilder s / t ) #fruehling4+ #butterfly#

Oder die leicht im Dunst liegenden, bestens bekannten Gipfel bewundern, hier Gamsknogel - Zwiesel und Staufen.  ( Bild v )

Ein langer Hatscher über Staufenstube ,Bambach und  Jagdhütte Hasenstein ührte uns zurück zu den Totenbrettln. Nö, nicht für uns, die stehen schon länger da am Parkplatz Jochberg rum. ( Bild w  )

Die Touruhrdaten: 12,5 km - 790 Hm - 6 1 /4 Stunden. Geht vielleicht auch schneller!  #hihi#


Hawedere

eli