Dummy

Autor Thema: unbekannte Pflanze  (Gelesen 2886 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Christian M.

  • Team
  • *
  • Beiträge: 1850
  • Geschlecht: Männlich
  • The truth is out there
unbekannte Pflanze
« am: 28.09.2005, 20:29 »
Hallo Zusammen.
Kann mir einer sagen, was für eine Pflanze das ist?!!
Merci.
Christian

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 28.09.2005, 20:29 »

Offline Kalle

  • roBergler
  • Beiträge: 30
  • Geschlecht: Männlich
    • alpic.net
Re: unbekannte Pflanze
« Antwort #1 am: 29.09.2005, 11:19 »
sieht mir irgendwie aus wie gelber enzian? (aus welchem der schnaps hergestellt wird ;))

Offline Carlo

  • roBergler
  • Beiträge: 36
  • Geschlecht: Männlich
Re: unbekannte Pflanze
« Antwort #2 am: 29.09.2005, 11:44 »
gelber Enzian ist das nicht, der ist höher und hat dünnere Blätter.

Sieht eher nach gepunktetem Enzian aus.
Wo wurde das Foto gemacht? In den Westalpen gibt es auch noch den sog. Bursers Enzian, der ganz ähnlich aussieht.

Gruß
Carlo

Offline Christian M.

  • Team
  • *
  • Beiträge: 1850
  • Geschlecht: Männlich
  • The truth is out there
Re: unbekannte Pflanze
« Antwort #3 am: 29.09.2005, 12:30 »
Hab das Foto etwa 100 Höhenmeter über St. Margarethen(bei Brannenburg) auf einer Almwiese gemacht!
Gruss.
Christian

Offline faxe318

  • roBergler
  • Beiträge: 687
Re: unbekannte Pflanze
« Antwort #4 am: 29.09.2005, 12:31 »
Da bei dem schönen Baum (Linde?) Richtung Naturfreundehaus?
Schönen Gruß, Faxe

Offline Christian M.

  • Team
  • *
  • Beiträge: 1850
  • Geschlecht: Männlich
  • The truth is out there
Re: unbekannte Pflanze
« Antwort #5 am: 29.09.2005, 12:32 »
Ein bisschen nördlich davon, ja!!

Offline thomas_kufstein

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 690
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: unbekannte Pflanze
« Antwort #6 am: 29.09.2005, 14:38 »
Also bei der Pflanze handelt es sich definitiv um einen Enzian. Die Frage ist nur welcher.

Der Gelbe Enzian scheidet meiner Meinung nach auch aus, weil der wesentlich höher wird und zudem breitere Blätter hat. Der Punktierte Enzian ist es aber glaube ich auch nicht, weil dessen Blätter eigentlich ganz charakteristische Nerven zeigen und eher eiförmig als lanzettlich sind.

Für meinen Geschmack könnte es sich dabei um den sog. Kreuz-Enzian (Gentiana cruciata) handeln, der aber eigentlich blaue Blüten hat. Laut Bestimmungsbuch sind sie von außen grün-violett, wie immer diese Farbe aussehen mag. Vielleicht handelt es sich fabei aber auch um eine farblose Mutation, oder aber um einen ganz anderen Enzian.

Vielleicht weiß ja einer von euch mehr.

Übrigens steht der Kreuz-Enzian auf der Roten Liste Bayerns ziemlich weit oben ist also auch bei uns eine echte Rarität!!!

Servus,
Thomas

Offline Brixentaler

  • roBergler
  • Beiträge: 1684
  • Geschlecht: Männlich
    • Homepage/Fotoalbum mit u.a. vielen Fotos aus den Alpen
Unbekannte Pflanze
« Antwort #7 am: 22.03.2006, 16:43 »
Nicht anschließend zum Bericht von Christian M. , es gehört doch in dieses Thema  :-\.

Also hier eine neue Frage von mir:

Wie heißt denn die merkwürdige Blume auf dem Bild hier unten?

Bin gespannt...  ???

Offline Brixentaler

  • roBergler
  • Beiträge: 1684
  • Geschlecht: Männlich
    • Homepage/Fotoalbum mit u.a. vielen Fotos aus den Alpen
Re: unbekannte Pflanze
« Antwort #8 am: 22.03.2006, 16:44 »
Detailausschnitt der Blüte (oder sind es "Luftwurzeln"  :D):

Klaus D.

  • *
  • Gast
Re: unbekannte Pflanze
« Antwort #9 am: 22.03.2006, 20:17 »
Würde sagen, ein bisserl verblüht. Aber keine Ahnung was das ist  ???
Klaus

Offline Traudl

  • roBergler
  • Beiträge: 766
  • Geschlecht: Weiblich
Re: unbekannte Pflanze
« Antwort #10 am: 22.03.2006, 20:56 »
Das ist der Samenstand einer Küchenschelle „pulsatilla alpina" evtl. auch "pulsatilla vulgaris" wird auch Steppen-Kuhschelle oder Gewöhnliche Küchenschelle genannt. Gehört zur Familie der Hahnenfußgewächse.
Gruss
Traudl

Offline Traudl

  • roBergler
  • Beiträge: 766
  • Geschlecht: Weiblich
Re: unbekannte Pflanze
« Antwort #11 am: 22.03.2006, 21:02 »
Hier noch eine Makroaufnahme:


Offline Brixentaler

  • roBergler
  • Beiträge: 1684
  • Geschlecht: Männlich
    • Homepage/Fotoalbum mit u.a. vielen Fotos aus den Alpen
Re: unbekannte Pflanze
« Antwort #12 am: 23.03.2006, 16:29 »
Danke Traudl, für deine schnelle Antwort  :).

Und da hab' ich mir schon lange den Kopf zerbrochen, während ich hier gleich die Antwort bekomm'!

Alles klar, eine Küchenschelle also...  ::)

Danke und pfiat Gott bei'nander

Offline thomas_kufstein

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 690
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: unbekannte Pflanze
« Antwort #13 am: 23.03.2006, 17:33 »
Hurra, hurra,

Die Botanik-Saison ist wieder eröffnet.

Aber ihr braucht's mich ja gar nicht.
Traudl hat's schon perfekt erklärt, aber ich geb trotzdem noch meinen Senf dazu:

Die langen fedrigen Auswüchse sind der Griffel der Pflanze und das ist ein echtes High Tech -Gerät. Es sorgt nicht nur für die Verbreitung der Samen durch den Wind (Segelwirkung!!!), sondenr kann noch mehr. Dieser verlängerte Griffel pflanzt im wahrsten Sinne des Wortes den Samen der Küchenschelle in den Boden ein. Durch den UNterschied in der Luftfeuchtigkeit zwischen Tag und Nacht nimmt der Griffel in der Nacht Wasser auf, dehnt sich dabei aus. Am Tag ist es trockener und der Griffel verliert das Wasser wieder. Durch diese Längenänderungsbewegung wird der Samen in die Erde gedrückt und so vor Fressfeinden geschützt!.

So das war's!

Servus,
Thomas

P.S. In Kufstein blühen schon die Schneerosen, Leberblümchen und die Krokusse!!!